Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideEingabegeräteMäuse

CORSAIR Ironclaw RGB im Test

Im Detail

[​IMG]
[​IMG]

Die Corsair Ironclaw RGB ist eine kabelgebundene Maus mit einem ummantelten Kabel. Der USB 2.0 Type A Stecker ist etwas größer als gewöhnlich und besitzt am Ende ein kleines Stück Gummi, um den Kabelzug abzufangen. Das ummantelte Kabel ist gut 30 % dicker als das von vergleichbaren Modellen der Konkurrenz. Dafür ist es aber auch ziemlich steif. Das Gewicht der Ironclaw RGB ist sehr leicht und unauffällig in der Handbewegung. Getestet wird die Maus mit einer mittleren Hand und in dieser liegt die Maus sehr gut. Die links und rechts liegenden Maustasten lassen sich auch noch in der Mitte der Maus super klicken. Damit ist für jede Hand, ob groß oder klein, die Nutzung möglich.

[​IMG]
[​IMG]

Im hinteren Bereich der Handauflagefläche ist das beleuchtete Corsair Logo aufgebracht. Darüber liegt, wie auf dem gesamten Mittelstück, eine Gummierung. Links und Rechts von der Maus ist ein Gummi angebracht, welches eine griffige Struktur aufweist. Zwischen diesem Gummi und dem Mittelstück befindet sich harter Kunststoff mit einer leicht rauen Oberfläche. Auch das Mausrad ist komplett aus Gummi mit einer reifenartigen Prägung. Das Mausrad lässt sich aber nicht zur Seite drücken. Damit fehlt zum Beispiel das seitliche Scrollen. Die Ironclaw ist für mittlere Handgrößen und die rechte Hand optimiert.

[​IMG]
[​IMG]

Die Gleitpads der Ironclaw RGB sind großzügig ausgelegt. Ihr Gleitverhalten ist sehr gut und sauber. Die Ironclaw liegt gut auf ihren Pads und rutscht angenehm über softe als auch harte Mauspads. Mittig liegt die Öffnung für den optischen Sensor PMW3391, welchen wir aus der M65 RGB Elite schon kennen. Dieser löst mit 100 bis 18000 DPI auf und kann in 1 DPI Schritten eingestellt werden. Die Öffnung rundherum ist großzügig und ordentlich gestaltet.

Hi I'm an enthusiast for water cooling and hardware for computers. Incidentally, I still do Youtube and like to play MMOs and shooters. Ich bin Enth...