Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideArbeitsspeicher

Corsair Vengeance RGB RS im Test

Corsair hat vor Kurzem die Neuzugänge für die populäre VENGEANCE DDR4-Baureihe vorgestellt: den CORSAIR VENGEANCE RGB RT und den CORSAIR VENGEANCE RGB RS. Wir dürfen uns den Vengeance RGB RS etwas genauer anschauen, diesen gibt es in den Größen von 8 bis 128 GB und bietet eine Geschwindigkeit von bis zu 3600 MHz. Zudem ist dieser mit der neuen RGB-Panoramabeleuchtung ausgestattet und wurde mit neugestalteten Heatspreadern aus schwarz eloxiertem Aluminium versehen. Ob der Vengeance RGB RS Arbeitsspeicher nicht nur optisch, sondern auch in der Praxis überzeugt, erfahrt ihr in unserem Test. Das Testsample wurde uns von Corsair für unseren Test zur Verfügung gestellt.



Video



Fazit

Das Vengeance RGB RS 32 GB Kit von Corsair ist aktuell für ca. 175 Euro im Handel erhältlich. Neben der Optik und der gewohnt guten Verarbeitung ist auch das OC-Potenzial hervorzuheben. Denn mit etwas Kenntnis kann nur mit wenigen Klicks noch einiges aus dem Arbeitsspeicher herausgekitzelt werden. Etwas schade sind die hohen Grundtimings, auch wenn diese nicht unüblich sind und in der Praxis nur wenig mehr Leistung bringen, schön zu lesen sind sie trotzdem. Somit verdient sich der Vengeance RGB RS eine klare Empfehlung.


Pro:
+ Gute Verarbeitung
+ Optisch sehr ansprechend
+ RGB Panoramabeleuchtung
+ Hoher Speichertakt
+ OC-Potenzial vorhanden

Kontra:
– N/A

full



Herstellerseite
Preisvergleich

  • Super Test
    C