Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideMäuse

Corsair SABRE RGB PRO im Test

Dem Trend, leichte Gaming-Mäuse zu wollen, folgt nun auch die neue Corsair SABRE RGB PRO. Trotz Leichtbau verzichtet Corsair nicht auf Features wie die Corsair AXON Hyper-Processing Technology, RGB Beleuchtung und zusätzliche Funktionstasten. Für diesen Test hat uns Corsair ein Exemplar zur Verfügung gestellt, so dass wir Euch die weiteren Features im Folgenden genauer aufzeigen können.

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung & Inhalt

 

Corsairs SABRE RGB PRO wird stilvoll im klassischen schwarz-gelben geliefert. Die Front bildet die Maus in groß ab und auf der Rückseite befinden sich zwei weitere Abbildungen. Des Weiteren gibt die Rückseite Aufschluss über die wichtigsten Merkmale der SABRE RGB PRO. Im Lieferumfang befindet sich neben der Maus eine Anleitung sowie Sicherheits- und Garantiehinweise.

Daten
Corsair SABRE RGB PRO  
Material Kunststoff, schwarz, matt und glänzend
Handform Rechtshänder
Sensor PixArt PMW3392
Sensortyp Optisch
Auflösung 100 – 18.000 DPI (mit 1 DPI Schritten)
Tasten Sechs (inkl. DPI)
Primärtasten QUICKSTRIKE Tasten
Beleuchtung 2-Zonen RGB
DPI Indikator Ja, drei RGB LEDs (1-Zone)
Anschluss USB 2.0 Typ-A
USB Abfragerate Bis zu 8.000 Hz Hyper-Polling
Onboard Memory Ja
Gleitfläche 100 % PTFE
iCUE Unterstützung in Windows 10 und macOS 10.15
Kabel 2,1 m, USB Typ-A, schwarz geflochten
Abmessungen (LxBxH) 129 x 70 x 43 mm
Gewicht 104 g (inkl. Kabel)
UVP 59,99 €

Details

 

Auf den ersten Blick erscheint die Corsair SABRE RGB PRO als schlichte, aber sehr stilvolle Maus. Die linke Seite beinhaltet neben zwei Funktionstasten im Daumenbereich auch eine dreigeteilte Anzeige für die aktuelle DPI-Stufe. Auf der rechten Seite befinden sich keine Tasten.


 

Die Maus hat eine für Rechtshänder ausgelegte Form, wobei diese Auslegung relativ zurückhaltend ausfällt. Es gibt eine minimale Neigung nach rechts. Die Oberseite der Maus ist aus mattem Kunststoff und wird durch ein beleuchtetes Corsair Logo geziert. Neben dem gummierten Mausrad befindet sich die Taste für das Ändern der DPI-Stufe.


 

In der Corsair SABRE RGB PRO ist ein optischer PixArt PMW3392 Sensor verbaut. Dieser bietet einen DPI-Bereich von 100 – 18.000 DPI einstellbar in 1-DPI Schritten. Für ein angenehmes Gleitverhalten sorgen vier PTFE Pads auf der Unterseite der Maus. Das 2,1 m lange schwarze Kabel ist mit einem weichen geflochtenen Mantel umschlossen. Man merkt, dass das eigentliche Kabel innerhalb ein gutes Stück kleiner vom Umfang ist und der Mantel somit sehr locker um das Kabel liegt.

Praxis

Technik



Nicht nur optisch macht die Corsair SABRE RGB PRO einen guten Eindruck, sondern auch in der Hand. Direkt fällt das geringe Gewicht von ca. 74 g (ohne Kabel) auf. Ob das einem gefällt, ist wie so oft eine Geschmacksfrage. Die Passform ist für Rechtshänder ausgelegt und fühlt sich auch in einer großen Hand gut an. An die vordere seitliche Taste kommt man nicht so intuitiv mit dem Daumen heran, wenn man die Maus nicht gerade weit vorne greift. Im punkto Tastengefühl sind alle Tasten sehr angenehm. Sie bieten einen klar definierten Druckpunkt und das gummierte Mausrad ist schön griffig. Die Taste für den DPI-Wechsel ist so eingefasst, dass ein versehentliches Betätigen fast unmöglich ist, was sehr gut ist. Einen entsprechenden Aufschluss über die aktuelle DPI-Stufe geben die drei LEDs seitlich an der Maus. Insgesamt bietet die Maus ein angenehmes Handgefühl und macht gleichzeitig optisch etwas her.

Software

full

Über die Software iCUE lassen sich einige Funktionen an der SABRE RGB PRO einrichten. Hierzu gehört auch die Tastenzuweisung, die es ermöglicht, die Tasten individuell (auch mit Makros) zu belegen. Die Bedienung funktioniert intuitiv.


full

Die 2-Zonen RGB Beleuchtung bietet eine gute Individualisierungsmöglichkeit. Die vorgegebenen Farbeffekte können durch eigene ergänzt werden.


full

In 5 DPI Stufen können verschiedene Werte zwischen 100 und 18.000 DPI in 1-DPI Schritten festgelegt werden. Diese können in der Nutzung mit dem DPI-Taster auf der Oberseite der Maus zyklisch durchgewechselt werden.


full

Ein weiterer Bestandteil der Corsair iCUE Software ist die Oberflächenkalibrierung. Hierbei zieht man in einem definierten Testfeld ein Symbol mit möglichst konstanter Geschwindigkeit im Kreis. Der Vorgang ist selbsterklärend und geht zügig von statten.


full

Out of the Box ist die Maus mit einer Abfragerate von 1.000 Hz eingestellt, um maximale System-Kompatibilität zu gewährleisten. Ein manuelles Umstellen auf die möglichen 8.000 Hz ist (sofern gewünscht) in den Geräteeinstellungen nötig. In diesem Interface befinden sich auch weitere Funktionen wie z. B. die Eckenglättung oder die Zeigergeschwindigkeit.

Fazit

Für einen Preis von 59,99 € erhält man mit der Corsair SABRE RGB PRO eine 74 g leichte Gaming-Maus mit 8.000 Hz Hyper Polling und Corsair QUICKSTRIKE Tasten, die keinen Abstand zu den Schaltern besitzen, um maximale Schnelligkeit beim Klicken zu erreichen. Im Herzen der Maus arbeitet ein PixArt PMW3392 mit einem DPI Bereich von 100 – 18.000 DPI. In Kombination mit den OMRON Switches ergibt sich eine präzise und dank 2-Zonen RGB Beleuchtung hübsch anzusehende Maus mit einem geringen Preis. Aufgrund der integrierten Features und des geringen Preises erhält die Corsair SABRE RGB von uns eine Preis-/Leistungs-Empfehlung.

Pro:
+ Haptik & Design
+ Geringes Gewicht (74 g)
+ 8.000 Hz Hyper-Polling
+ Langlebige Omron-Switches (Primär und Sekundärtaste)
+ Einstellungsmöglichkeiten dank iCUE

Kontra:
– Vordere seitliche Daumentaste etwas schwer zu erreichen

full



Software