HTC senkt den Preis für die Vive auf €699

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Taipei, Taiwan & London, UK – 21. August 2017. HTC Vive™ hat heute die weltweite Preissenkung für die Vive auf € 699 bekannt gegeben, um das beste VR-System auf dem Markt einer breiteren Zielgruppe zugänglich zu machen. Alle Käufer einer Vive bekommen zusätzlich ein kostenloses Test-Abo für Viveport, mit dem sie monatlich fünf Titel aussuchen und testen können – darunter auch so populäre Titel wie Google’s Tilt Brush, Everest VR und Richie’s Plank Experience.
Anzeige

„Unser Ziel bei Vive war schon immer, das beste und modernste VR-System zu bieten und dieses für den Massenmarkt weltweit zugänglich zu machen“, sagte Cher Wang, Chairwoman von HTC. „Der neue Preis für die Vive ist der Beleg dafür, VR für ein breiteres Publikum zugänglich zu machen und so die gesamte VR-Branche voranzutreiben. Die bahnbrechende Vive-Technologie in Kombination mit den Best-in-Class-Inhalten und die globalen Partnerschaften erfüllen unser Versprechen, eine realistischere VR-Erfahrung zu bieten, die es so bisher noch nie gegeben hat. Mit spannenden, neuen Titeln und dem bevorstehenden Start des Vive Trackers steht dem Genuss eines immersiven VR-Erlebnisses nichts mehr im Weg.“

Vive bietet weltweit als einziges Produkt von Haus aus Room-Scale-VR an und hat Hunderte von Technologie- und Industrieauszeichnungen gewonnen. Das Basis-Vive-Paket bietet alles, was Nutzer für ein exzellentes Room-Scale-VR-Erlebnis benötigen: 2 Basisstationen für präzises Tracking, 2 Motion Controller für immersive VR-Erlebnisse sowie neue und verbesserte Anschlusskabel. Zudem sorgen neue Materialien des Vive Headset für ein noch komfortableres VR-Erlebnis.

Laut einer aktuellen Studie von UBM arbeiten mehr Entwickler als je zuvor an Erfahrungen für Vive und Vive wurde von den Entwicklern zum Top-Ziel für die Erstellung neuer Inhalte erklärt. Mit mehr als 3.600 Titeln über Steam und Viveport und mit neuem AAA-Content, der in Kürze zur Verfügung stehen wird, inklusive der mit Spannung erwarteten Titel Fallout®4 und Doom®VFR von Bethesda, wird Vive auch weiterhin die bevorzugte Plattform für Entwickler und Konsumenten bleiben. Darüber hinaus ermöglicht das Viveport Abo den Verbrauchern, aus über 250 Inhalten in einem top-kuratierten Angebot zu wählen, um den besten VR-Inhalt zu entdecken.

Laut Steam-Statistiken hält HTC Vive einen Anteil von 60% an der Steam-Plattform für High-End-VR-Headsets. Im vergangenen Jahr hat Vive seinen Vorsprung um mehr als 20% behauptet.

„Seit dem Start im vergangenen Jahr haben wir unser Ökosystem schnell erweitert und unsere Einzelhandelspräsenz in Europa ausgebaut, um mit Vive ständig neue Zielgruppen zu erschließen“, sagte Paul Brown, GM Europe, HTC Vive. „Die Preissenkung der Vive während der wichtigen Einkaufssaison wird die Verbreitung von VR signifikant steigern und neue Kunden und Entwickler für Vive begeistern. Wir freuen uns, ab sofort das beste VR-Erlebnis auf dem Markt zu sehr attraktiven Konditionen für den Mainstream anbieten zu können.“

Teilen.

Einen Kommentar schreiben