Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Intel Core i9-10900K und i7-10700K – Neue Bilder geleaked

Angebliche Bilder der kommenden Intel Core i9-10900K und i7-10700K Prozessoren haben es in die chinesischen sozialen Medien geschafft. Die unscharfen Bilder der Oberseite der Chips zeigen nicht viel mehr als die „Intel Confidential“-Markierungen, was darauf hinweist, dass es sich bei diesen Chips um technische Muster handelt. Die Rückseite bestätigt, dass es sich um Chips handelt, die in das neue LGA1200-Gehäuse eingebaut sind. Sie können auch elektrische Zusatzgeräte erkennen, die komplett anders im Vergleich zu allen Intel CPUs der vorherigen Generation angeordnet sind, sowie verschiedene Sockelschlüsselkerben.

Im Vorfeld der gerüchtehaften Einführung im April 2020 könnten wir mehr über diese Chips erfahren. Basierend auf dem 14-nm-Silizium „Comet Lake“ erhöhen Intels Core-Desktop-Prozessoren der 10. Generation im LGA1200-Gehäuse die Anzahl der logischen Prozessoren auf breiter Front und erhöhen die Taktfrequenz. Der Intel Core i9-10900K ist ein 10-Kern/20-Thread-Prozessor mit 20 MB gemeinsam genutztem L3-Cache und einer Boost-Frequenz von bis zu 5,10 GHz mit 4,80 GHz All-Core-Boost. Der i7-10700K hingegen ist ein 8-Kern/16-Thread-Chip mit 16 MB L3-Cache und einer Taktfrequenz von 5,00 GHz Boost und 4,50 GHz All-Core Turbo. Auch die Core i5-Serie erhält einen Schuss in den Arm, da sie als 6-Kern/12-Thread-Chip mit 12 MB L3-Cache konfiguriert ist. Die Leistung pro Kern (IPC) wird voraussichtlich die gleiche sein wie bei der 6. Generation von „Skylake“.

Quelle: www.techpowerup.com