Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Intel Core i9-12900K Alder Lake-S 16-Kern CPU erreicht 5,3 GHz

In wenigen Monaten wird Intel seine ersten Alder-Lake-Prozessoren vorstellen und damit den Übergang zum Hybrid-Computing und die DDR5-Speicher-Ära einläuten. Von offizieller Seite sind SKUs und Spezifikationen noch ein Geheimnis. Inoffiziell jedoch zeichnen Leaks und Gerüchte ein interessantes Bild, von denen das letzte einen angeblichen Core i9-12900K Prozessor beschreibt.

Intel hat mit Lakefield seine Zehen in hybride Gewässer getaucht, wird aber mit Alder Lake wirklich heterogenes Computing im x86-Bereich einführen. Dies geschieht durch die Kombination von hochleistungsfähigen Golden Cove-Kernen mit stromsparenden Gracemont-Kernen im selben Bauteil.

Dies wird zu anderen Kern- und Thread-Zahlen führen, als wir es gewohnt sind zu sehen. Dies ist der Fall bei einem angeblichen Core i9-12900K Entwicklungsmuster. Ein Benutzer in den NGA.cn-Foren sagt, dass er im Besitz des Chips ist, der angeblich 8 Golden-Cove-Kerne mit Hyper-Threading-Unterstützung und 8 Gracemont-Kerne hat.

Das macht ihn zu einer 16-Kern/24-Thread-CPU (8 Golden-Cove-Kerne + 8 Golden-Cove-Threads + 8 Gracemont-Kerne). Laut dem Benutzer hat die CPU einen Basistakt von 3,9 GHz und eine Turbofrequenz von 5,3 GHz.

Unter der Annahme, dass die Informationen akkurat sind, bedeutet das, dass es sich um ein technisches Muster handelt, was bedeutet, dass die Spezifikationen anders sein könnten als das, was am Ende ausgeliefert wird. Wir könnten höhere oder niedrigere Taktraten auf dem endgültigen Chip sehen. Wie auch immer, der Benutzer behauptet, dass die CPU etwa 11.300 Punkte im Cinebench R20 erreicht.

 

 

Obwohl die Quelle uns noch unzuverlässig erscheint, wäre eine Punktzahl von 11.300 allerdings sehr beeindruckend. Zum Vergleich: Ein AMD Ryzen 9 5950X mit 16 Threads und 32 Kernen, basierend auf Zen 3, erreicht im Cinebench R20 rund 10.400 Punkte. Der Core i9-12900K liegt laut dem Forenbeitrag rund 8,6 Prozent höher.

In verwandten Nachrichten behauptet ein anderer Leaker (@yuuki_ans), dass Alder Lake unter Windows 11 laufen muss, um sein volles Leistungspotenzial zu erreichen, obwohl einige ES-Chips aus irgendeinem Grund nicht in der Lage sind, unter Windows 11 zu laufen.

Was den ersten Punkt angeht, ist es nicht schwer zu glauben. Windows 11 soll Gerüchten zufolge große Verbesserungen im Scheduling mit sich bringen.

Auf jeden Fall ist dieses neueste Leck ein weiteres ermutigendes Zeichen für Alder Lake. Wir werden es bis zum Ende des Jahres sicher herausfinden, da Intel gesagt hat, dass Alder Lake im Jahr 2021 erscheinen wird.


Quelle: https://hothardware.com/news/intel-core-i9-12900k-alder-lake-s-16-cores-24-threads-53ghz