InWin stellt das neue 915 E-ATX Gehäuse vor

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Taoyuan, Taiwan, 7. August 2018 – In Win Development Inc. (InWin), einer der führenden Hersteller von innovativen PC-Gehäusen, stellt mit dem 915 heute sein neuestes E-ATX Tower-Gehäuse vor.

Die eleganten Rundungen an Front- und Rückseite stechen bei anfänglicher Betrachtung als erstes ins Auge. Hierbei hat die Rückseite zusätzlich einen alternativen Zweck, der sauberen Kabelführung vom Gehäuse weg. Die Abdeckung aus gehärtetem Glas lässt sich mechanisch anheben, um die Belüftungsschlitze freizulegen. Somit kann die warme Luft mit Hilfe von bis zu drei 140-Millimeter-Lüftern direkt an der Oberseite entweichen. Nach dem Herunterfahren des Systems schließt sich die Abdeckung mit 15 Sekunden Verzögerung, um die Restwärme aus dem System abzuführen.

Als Frontanschlüsse stehen eine reversibler USB 3.1 Gen 2 Typ-C-Port, zwei USB 3.0-Ports sowie eine 3,5-mm-Kopfhörer- und Mikrofonbuchse zur Verfügung. Bis zu neun Ventilatoren bzw. vier Radiatoren finden im 915 Platz. Diese helfen, der natürlichen Konvektion folgend, einen Luftstrom von unten nach oben im Gehäuse zu erzeugen. Magnetische Staubfilter halten das Innere staubfrei und lassen sich zum Reinigen einfach entfernen.

Die Verwendung von hochwertigen Materialien und Fertigungstechniken kommt am gesamten Gehäuse zum Ausdruck. Die äußeren Kanten sind durch einen Diamantschliff hervorgehoben und die Seiten aus gehärtetem Glas verfügen über einen Sicherheitsmechanismus, der die Glasscheiben beim Entfernen zusätzlich absichert und ein herausfallen verhindert. Die Rückseite ist mit einem Siebdruck-Design ausgestattet, um das Kabelmanagement dezent zu verbergen. Die innere Gehäusestruktur besteht aus starkem SECC-Stahl.

Der 915 E-ATX-Tower kommt mit 13 vorprogrammierten Lichteffekten, die sich durch einfaches Drücken der an der Oberseite integrierten Lüftungsabdeckungs- und LED-Lichtsteuer-Taste steuern lassen. Die RGB-LEDs im Gehäuse sind adressierbar (5V / 3-Pin-Anschluss) und können auch über entsprechende Mainboard-Software synchronisiert werden. Alternativ lassen sich die LEDs auch dahingehend konfigurieren, dass sie Benutzer über Systemfehler oder beim erreichen thermischer Schwellenwerte warnen.

Intern verfügt das Gehäuse über ein Doppelkammer-Design, das den unteren Bereich, der das Netzteil und die optionalen Festplattenkäfige enthält, von den restlichen PC-Komponenten trennt. Ein multifunktionaler Einsatz zwischen den Kammern ermöglicht es, zusätzliche Lüfter oder zwei weitere 2,5-Zoll-Laufwerke zu installieren. Insgesamt verfügt der InWin 915 Tower somit über Montagemöglichkeiten für bis zu dreizehn 2,5-Zoll-Laufwerke oder einer Kombination aus neun 2,5-Zoll- und vier 3,5-Zoll-Laufwerken.

Im Tower finden Grafikkarten mit bis zu 410 Millimeter Länge Platz, welche sich gemäß der neuesten Bauvorlieben von PC-Enthusiasten auch vertikal im Gehäuse montieren lassen. InWin bietet hier entsprechende PCI-E Riser-Kabel als optionales Zubehör an. Netzteile dürfen maximal bis zu 250 Millimeter lang sein.

Weitere Informationen zum InWin 915 finden Sie unter diesem Link (Link: InWin 915 Produktwebseite).

Teilen.

4 Kommentare

Einen Kommentar schreiben