Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideGadgets

Minix NEO C-X im Test

[nextpage title=“Einleitung“]

In Zeiten wo USB-Typ C an mehr und mehr Geräten einzug findet, während viele Endgeräte noch Typ-A benutzen, kommt man häufig nicht um einen USB-Hub herum. Das trifft vor allem auf Ultrabooks zu, welche ohnehin nur wenige USB Ports vorzuweisen haben. Die Ansprüche an diesen sind oft hoch und sollen z. B. HDMI, USB 3.0, Ethernet und weitere Anschlussmöglichkeiten gerecht werden. Einen solchen Hub von Minix für ein entsprechendes Apple MacBook haben wir für euch in diesem Test unter die Lupe genommen. Die genauen Spezifikationen und Möglichkeiten des USB Typ-C Hubs erfahrt ihr hier im Folgenden.

[​IMG]

An dieser Stelle geht ein großes Dankeschön an Minix für die Bereitstellung des USB-Hubs und für die freundliche Kooperation.

[/nextpage]

[nextpage title=“Verpackung, Inhalt, Daten“]

Verpackung / Lieferumfang / technische Daten

Verpackung

[​IMG]
[​IMG]

Die Verpackung des Hubs ist schlicht aber stilvoll gestaltet. So bietet sie einen Einblick durch ein Sichtfenster auf den Hub selbst und zusätzlich sind die wichtigsten Informationen aufgedruckt. So wird für den Betrieb keinerlei Treiberinstallation benötigt, da der Hub direkt per Plug-and-Play genutzt werden kann. Auf der Rückseite befinden sich eine genauere Beschreibung und Infografiken zu den jeweiligen Anschlussseiten.

[​IMG]
[​IMG]

Die grafische Gestaltung der Verpackung sagt uns zu und ermöglicht einen guten Ersteindruck des USB-Hubs.

Lieferumfang

[​IMG]

Im Inneren des kleinen Kartons befindet sich neben des Hubs selbst nur ein kleiner User Guide. Da ein solches Produkt aber relativ selbsterklärend ist und keinerlei Zubehör benötigt wird, ist das natürlich ausreichend.

Technische Daten

BildübertragungHDMI Ausgang (4K @ 30 Hz)
EthernetGeschwindigkeit: 10 / 100 Mb/s
USB2 x USB 3.0 Typ-A
1 x USB-C (unterstützt nur Pass-Through Aufladung)
SD Kartenleser1 x SD
1 x Micro SD
KompatibilitätApple MacBook (2015, 2016, 2017)
Apple MacBook Pro 13″ (2016, 2017)
Apple MacBook Pro 15″ (2016, 2017)
Größe90,5 x 56,5 x 15,0 mm
Verfügbare FarbenGold
Rose Gold
Silber
Space Gray

[/nextpage]

[nextpage title=“Details“]

Erster Eindruck & Details

[​IMG]
[​IMG]

Der Minix NEO C-X macht einen sehr hochwertigen Eindruck – und das sowohl optisch als auch haptisch. Das Aluminiumgehäuse ist super verarbeitet und weist keine Mängel auf. Das Kabel sollte für die meisten Nutzer ausreichend lang sein – könnte für unseren Geschmack aber ein kleines Bisschen flexibler sein.

[​IMG]
[​IMG]

Auf der Vorderseite befinden sich neben zwei USB 3.0 Anschlüssen auch ein Micro SD sowie ein SD Kartenleser. Letztere sind vor allem für den Handy- / Kameragebrauch sehr nützlich und die zwei USB 3.0 Anschlüsse können für jegliche USB Typ-A Peripherie genutzt werden.

[​IMG]

Die Stirnseite bietet einen Ethernet-Anschluss mit möglichen Übertragungsraten von 10/100 Mb/s. Ein 1 Gb/s Anschluss wäre natürlich super gewesen – allerdings sollte ein 100 Mb/s Anschluss im realen Einsatz genügen.

[​IMG]

Die Unterseite besitzt vier Gummifüße, welche auf einer glatten Oberfläche ein Verrutschen oder Verkratzen vermeiden. Zusätzlich sind z.B. Input / Output Spannungen und Stromstärken ausgewiesen. Die genaue Auflistung davon befindet sich in der Tabelle im Punkt „Technische Daten“.

[/nextpage]

[nextpage title=“Praxis“]

Praxistest 

[​IMG]

Der NEO-C-X wurde in unserem Test an einem Apple MacBook Pro 13″ (2017er Modell), welches nur noch mit zwei Thunderbolt 3 (USB–C) Anschlüssen daher kommt, getestet. Der Farbton (Space Grey) stimmt sehr gut mit dem des MacBooks überein, sodass ein stimmiger und hochwertiger Eindruck entsteht. Der Stecker des Hubs passt gut an den Anschluss und hält sicher. Da er relativ schmal gehalten ist, kann der zweite nebenliegende Anschluss weiterhin genutzt werden.
Um den Hub auf seine Performance zu testen, haben wir verschiedene Szenarien aufgestellt und mit dem Tool AJA System Test Lite, die Schreib- bzw. Leserate prüfen lassen. Die Ergebnisse befinden sich zum einen in der folgenden Tabelle, aber auch bebildert in den einzeln zugeordneten Teilabschnitten unterhalb.

BetriebsartWriteRead
Minix NEO-C-X: SD Slot8 MB/s41 MB/s
Minix NEO-C-X: USB 3.0 (Patriot Trinity)63 MB/s201 MB/s
USB 3.0 zu USB-C Adapter: Patriot Trinity63 MB/s202 MB/s
MacBook USB-C: Patriot Trinity60 MB/s205 MB/s

Bei der SD-Karte handelt es sich um eine SandDisk Ultra 16 GB Class 10 Variante. Auch wenn diese durch die Class 10 eigentlich eine Schreibrate von mindestens 10 MB/s haben sollte, ist der gemessene Wert mit 8 MB/s realitätsnah und fällt auch an anderen SD-Kartenlesegeräten genauso aus.
Die anderen USB Tests wurden mit einem Patriot Trinity 64 GB USB Stick durchgeführt, da dieser sowohl einen USB 3.0 Typ-A, als auch einen USB Typ-C Anschluss besitzt.
In AJA System Test Lite wurden die standardmäßigen Einstellungen (Resolution 1920 x 1080 HD-1080p, Test File Size: 1 GB, Codec Type: 10bit YUV) beibehalten.

SD – Minix

[​IMG]
[​IMG]

Trinity – Minix (USB 3.0)

[​IMG]
[​IMG]

Trinity – USB Adapter (USB 3.0)

[​IMG]
[​IMG]

Trinity – USB-C

[​IMG]
[​IMG]



HDMI & Ethernet

[​IMG]

Dank des Ethernet-Anschlusses auf der Stirnseite, kann eine kabelgebundene Internetverbindung mit bis zu 100 Mb/s hergestellt werden. Dafür sind (wie für alle Anschlüsse) keine Treiber vonnöten. Der 100 Mb/s Internetanschluss konnte in unserem Test über das LAN-Kabel problemlos und stabil ausgenutzt werden.

[​IMG]

Für einen Einsatz des MacBook’s mit einem zusätzlichen Display besitzt der Minix NEO-C-X einen HDMI-Ausgang. Auch dieser Anschluss funktioniert problemlos per Plug-and-Play. In unserem Fall haben wir einen 24 Zoll Acer Monitor mit 60 Hz angeschlossen. Der Hub unterstützt per HDMI einen Monitor mit bis zu 4K bei 30 Hz.

[/nextpage]

[nextpage title=“Fazit“]

Fazit

Für einen Preis von 69,99 € erhält man mit dem Minix NEO-C-X einen hochwertig verarbeiteten USB-C Hub in einem edlen Aluminiumgehäuse mit vielen Anschlüssen. Dazu gehören ein HDMI-Anschluss (welcher bis zu 30 Hz bei 4K unterstützt), ein Ethernet-Anschluss mit bis zu 100 Mb/s, zwei USB 3.0 Anschlüsse und einem SD sowie Micro SD Kartenleser. Zusätzlich ermöglicht der USB-C Anschluss am Hub einen Passthrough für das Laden des MacBooks. Eine Datenübertragung ist allerdings an diesem nicht möglich.
Alle Anschlüsse funktionieren problemlos per Plug-and-Play. Die Datenraten vielen in unserem Test sehr gut aus und die Anschlussmöglichkeit eines Monitors gefällt uns ebenfalls sehr gut.
Für die gute Auswahl an Optionen, die hochwertige Verarbeitung und gute Leistung erhält der Minix NEO-C-X von uns 9/10 Punkten und eine Empfehlung.

HWI Award Einfache Empfehlung Klein

PRO
+ Verarbeitungsqualität
+ Optik
+ Anschlussvielfalt
+ Leistung

KONTRA
– Anschlusskabel minimal steif

Wertung: 9/10

Herstellerseite | Minix

[/nextpage]

0