Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideGadgets

Minix NEO C-X im Test

Erster Eindruck & Details

[​IMG]
[​IMG]

Der Minix NEO C-X macht einen sehr hochwertigen Eindruck – und das sowohl optisch als auch haptisch. Das Aluminiumgehäuse ist super verarbeitet und weist keine Mängel auf. Das Kabel sollte für die meisten Nutzer ausreichend lang sein – könnte für unseren Geschmack aber ein kleines Bisschen flexibler sein.

[​IMG]
[​IMG]

Auf der Vorderseite befinden sich neben zwei USB 3.0 Anschlüssen auch ein Micro SD sowie ein SD Kartenleser. Letztere sind vor allem für den Handy- / Kameragebrauch sehr nützlich und die zwei USB 3.0 Anschlüsse können für jegliche USB Typ-A Peripherie genutzt werden.

[​IMG]

Die Stirnseite bietet einen Ethernet-Anschluss mit möglichen Übertragungsraten von 10/100 Mb/s. Ein 1 Gb/s Anschluss wäre natürlich super gewesen – allerdings sollte ein 100 Mb/s Anschluss im realen Einsatz genügen.

[​IMG]

Die Unterseite besitzt vier Gummifüße, welche auf einer glatten Oberfläche ein Verrutschen oder Verkratzen vermeiden. Zusätzlich sind z.B. Input / Output Spannungen und Stromstärken ausgewiesen. Die genaue Auflistung davon befindet sich in der Tabelle im Punkt „Technische Daten“.