Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideEntertainment

Oehlbach – In Silence Kopfhörerständer im Test

Details & Praxis

Details

[​IMG] [​IMG]

Nun wollen wir uns den Kameraden einmal genauer anschauen. Der „In Silent“ Kopfhörerständer ist 310 mm hoch. An den Schultern messen wir eine Breite von 340 mm und von Ohr zu Ohr messen wir 180 mm. Mit einem Gewicht von 2,8 kg ist dieser Kopfhörerständer kein Leichtgewicht. Der Kopf besteht aus Kunstharz und ist handgefertigt. Die Verarbeitung ist ausgezeichnet, so finden wir weder Fehler im Guss noch finden wir Grate. Die Gesichtspartie, Ohren sowie Haare sind sehr fein ausgearbeitet. Die Mimik des „In Silence“ soll eine Person darstellen, die mit geschlossenen Augen die Musik aus den Kopfhörern genießt. Auf dem Rücken trägt der Kopfhörerständer den Oehlbach-Schriftzug. Die Unterseite ist mit einem Samt-Stoff eingekleidet, dadurch verkratzt er die Möbel nicht und steht dennoch sicher.

Praxis

[​IMG] [​IMG]

Zur Anprobe verwenden wir ein Corsair Void Wireless RGB Headset. Und das sitzt auch ganz gut auf diesem Kopfhörerständer. Allerdings nur, wenn wir das Headset vor dem Aufsetzen auf die kleinstmögliche Einstellung setzen, denn der Kopf ist etwas kleiner, als der eines ausgewachsenen Menschen. Das Gute an dieser Art der Lagerung ist, dass das Polster des Headsets mit der gesamten Fläche aufliegt und so keine Stauchungen im Material auftreten. Alternativ kann der „In Silence“ auch als Halter für die Lieblings-Cappy dienen. Als Ständer für Motorradhelme oder für VR Headsets raten wir an dieser Stelle ab, da der Kopf dafür nicht groß genug ist. USB Anschlüsse oder Audio Anschlüsse sind am „In Silence“ leider nicht zu finden. Hier richtet sich Oehlbach allerdings auch vornehmlich an Hi-Fi-Fans.