Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideMäuse

Tt eSPORTS Nemesis Switch im Test

Die Nemesis Switch Gaming Maus verfügt neben der mittlerweile üblichen RGB Beleuchtung sowie hochauflösenden Sensor noch über eine Besonderheit: Die Tasten an der rechten Seite können verschoben werden. Dadurch soll sich die Maus besser an den Spieler und die abwechselnden Spieletitel anpassen lassen. Die Liste der Features dieser Maus ist noch um einiges länger, welche Features das sind und wie sich die Maus zum Gaming eignet erfahrt ihr nun in unserem Test.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an Tt eSPORTS für die Bereitstellung des Testsamples und und die freundliche Kooperation.

Verpackung/Inhalt/Daten
[​IMG] [​IMG]
[​IMG] [​IMG]
[​IMG] [​IMG]

Die Verpackung der Tt eSPORTS Nemesis Switch ermöglicht einen Blick auf die Maus, ohne den Karton zu öffnen. So lässt sich die Frontseite der Verpackung aufklappen, wodurch die Maus zum Vorschau kommt. Dadurch besteht die Möglichkeit, die Maus noch im verpackten Zustand zu begutachten und die Passform in der Hand zu testen. Nach dem Betrachten der Maus lässt sich die Verpackung einfach über zwei Klettpunkte am Deckel schließen. Öffnet man den Karton komplett, befindet sich im Inneren eine Schale, in der die Tt eSPORTS Nemesis Switch liegt. Unter der Schale befindet sich die Anleitung, die Garantie und zwei Tt eSPORTS Aufkleber.


[​IMG]

Software

Die Software „Tt eSPORTS Command Center Pro“ ermöglicht die vollständige Einstellung der Tt eSPORTS Nemesis Switch. Es lassen sich beliebig viele individuelle Profile, welche auch mit Programmen verknüpft werden können, erstellen. Leider ist die aktuelle Version (V1.0000) nur in Englisch.

Customization

[​IMG] [​IMG]
[​IMG]

Über den Reiter Customize lassen sich die Tasten nach Belieben konfigurieren. Dabei ist eine Einteilung in „Front View“, „Side View 1“ und „Side View 2“ vorhanden. Die zwölf seitlichen Tasten sind standardmäßig mit den zugehörigen Nummern (1-12) als Tastatureingabe versehen, lassen sich aber frei wählbar mit folgenden Einstellungen verknüpfen:

  • Default
  • Macro
  • Single Key
  • Sensitivity
  • Launch Program
  • Disable

Bei der Einstellung „Single Key“ lassen sich neben Maus- und Tastatur-Funktionen auch Multimedia-Funktionen einstellen. So lässt sich z.B. die Lautstärkeregelung oder Play/Pause auf eine Funktionstaste legen.

Lighting

[​IMG] [​IMG]
[​IMG]

Die Beleuchtungsoptionen beinhalten die Möglichkeit das Logo, das Scroll-Rad und die seitlichen Tasten unterschiedlich, oder aber auch synchron (Sync all areas) zu beleuchten. Dabei stehen folgende Effekte zur Verfügung:

  • Static
  • Pulse
  • Spectrum Cycling
  • Snake Marquee
  • Wave
  • Reactive
  • Blink
  • System Temperature

Die Effekte können in der Geschwindigkeit (sieben Stufen) sowie Helligkeit (stufenlos) angepasst werden. Die Farbauswahl beinhaltet 16,8 Mio. Farben und ist somit komplett individualisierbar.
Bei der Einstellungsmöglichkeit „System Temperature“ handelt sich es in der aktuell verfügbaren Softwareversion (V1.0000) um einen Rechtschreibfehler, sodass dort „Systme Temperature“ steht.

Performance

[​IMG]

Die DPI-Einstellungen der Tt eSPORTS Nemesis Switch reichen von 100 bis zu 12.000 dpi, wobei in 100er Schritten ausgewählt werden kann. Alternativ zur einfachen Sensitivität lässt sich sogar über die Option „Enable X-Y Sensitivity“ eine separate Einstellung für die X- bzw Y-Achse festlegen. Zusätzlich kann die Polling Rate in folgenden Schritten eingestellt werden:

  • 125 Hz
  • 250 Hz
  • 500 Hz
  • 1000 Hz
  • 1500 Hz
  • 2000 Hz

Des Weiteren ist es möglich „Button Response“ zwischen 8 und 32ms (in 1er Schritten) zu konfigurieren. „Sensor Action“ und „Angle Snapping“ lassen sich nach Belieben an- bzw. ausschalten.

Calibration

[​IMG]

Die Kalibrierung der Tt eSPORTS Nemesis Switch ist optional, hilft aber möglicherweise bei schwierigen Untergründen eine bessere Genauigkeit zu erzielen. Zur Auswahl stehen die Optionen „TT eSPORTS Mats“ und „Manual Calibration“. In unserem Testfall kam ein Mauspad einer anderen Marke zum Einsatz, weswegen wir „Manual Calibration“ gewählt haben. Um die Kalibrierung durchzuführen, muss man (wie in der rechten Hälfte beschrieben und animiert) die linke Maustaste gedrückt halten und dann im Zick-Zack-Muster über das Mauspad fahren. Ob die Kalibrierung erfolgreich war, zeigt der Tt eSPORTS Command Center Pro anschließend an.

Macros

[​IMG]

Über die „Macros“-Funktion der Software lassen sich beliebige Tastenkombinationen aufzeichnen und somit an Funktionstasten binden. Bei der Aufnahme der Tastenbetätigungen stehen drei Modi zur Verfügung:

  • Delay Time Auto-Detecting
  • Default Delay Time
  • Ignore Delay Time

Die erste Option bewirkt, dass die Abstände zwischen den einzelnen Betätigungen exakt so gespeichert werden, wie sie bei der Eingabe stattgefunden haben. „Default Delay Time“ dahingegen ermöglicht eine feste Zeit zwischen den Eingaben. Die dritte Option ignoriert die Zwischenzeiten und reiht die Eingaben ohne Verzögerung aneinander.

Praxistest

Die Tt eSPORTS Nemesis Switch ist eine Maus für Rechtshänder im Palm-Grip Stil. Nach unserer Erfahrung ist sie eher für größere Hände geeignet. Die ergonomische Form liegt angenehm im der Hand und die Oberfläche bleibt rutschfest. Insgesamt ist die Maussauber verarbeitet und weist dank drei Teflon-Gleitpads eine gute Gleitfähigkeit auf.

[​IMG] [​IMG]
[​IMG] [​IMG]

Als Sensor kommt der PMW-3360, welcher mit bis zu 12.000 DPI auflöst, zum Einsatz. Diese hohe Auflösung kommt vor allem geübten Spielern, welche extrem schnelle Bewegungen ausführen wollen, zugute. Im Test arbeitete der Sensor stets zuverlässig und ohne fehlerhafte Mausbewegungen. Die beiden Primärtasten kommen aus dem Hause Omron und werden mit einer Lebenserwartung von 50 Millionen Betätigungen angegeben. Im Test ist es ab und zu passiert, dass das entspannte Ablegen der Hand auf der Tt eSPORTSNemesis Switch zu einem ungewollten Betätigen der rechten Maustaste führte. Davon abgesehen haben die beiden Primärtasten einen klar definierten Druckpunkt. Wäre dieser aber etwas höher, könnte das versehentliche Auslösen verhindert werden. Das Zwei-Wege Mausrad lässt sich nicht zu schwer aber auch nicht zu leicht drehen und auch der Druckpunkt des Mausrades ist gut.

[​IMG] [​IMG]

Die seitlichen Funktionstasten sind bis auf die ersten beiden (1 & 5) in entspannter Daumen-Lage gut zu erreichen. Streckt man den Daumen etwas nach vorne, erreicht man diese aber auch ohne Probleme. Um ein versehentliches Drücken zu vermeiden, ist der Druckpunkt der Funktionstasten der Tt eSPORTS Nemesis Switch ist etwas höher. Das Auslösegefühl ist dabei etwas gedämpfter als das der Primärtasten.
Die Besonderheit der Maus ist, dass jedes der vier vertikal sichtbaren Elemente rotieren werden kann. Somit lassen sich die seitlichen Tasten verschieden anordnen. Auf der Unterseite der Maus befindet sich eine Arretierung, welche gelöst werden muss und danach zirka ein Zentimeter herausgezogen wird. Beim ersten Herausziehen besteht etwas das Bedenken dies zu kräftig zu tun oder die zwei lösenden Plastikzapfen zu stark zu betätigen, da es schwierig ist, einzuschätzen, wie weit das Bauteil herauskommt.
Ist dies aber getan, lässt sich jedes der vier Elemente in der Revolver-Aufnahme drehen. Dabei sind minimal vier und maximal acht Tasten gleichzeitig auf der Seite zu positionieren. Dieses Feature ist während des Spielens natürlich nicht umsetzbar. Beim Wechsel zwischen Spielen kann diese Funktion sehr sinnvoll sein. So können für verschiedene Spiele verschiedene Profile erstellt und beim Wechseln der Spiele ebenfalls die Tastenanordnung anpassen werden. Je nach Anforderungen können so mehr – oder auch weniger Funktionstasten zur Verfügung stehen.

Kabel & Stecker
[​IMG] [​IMG]

Das Kabel der Tt eSPORTS Nemesis Switch ist 1,80 Meter lang und endet mit einem USB 2.0 Stecker, welcher vergoldet ist. Auf dessen Oberseite befindet sich das normale USB-Logo und auf der Unterseite ein Tt eSPORTS Logo. Das Kabel selbst ist robust verarbeitet.

Fazit

Für aktuell ungefähr 51 € erwerbbar ist die Tt eSPORTS Nemesis Switch eine Maus mit einem hochauflösendem Sensor (PMW-3360 – 12.000 DPI) sowie dem Feature von rotierbaren Seitentasten. Damit und mit den umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten über die Software (Tt eSPORTS Command Center Pro) lässt sich die Maus sehr individuell einstellen. Der Sensor arbeitet stets zuverlässig und präzise. Die hohe Pollingrate (bis zu 2000Hz) unterstützt das flüssige Mausgefühl.
Die Idee der Seitentasten gefällt uns gut. Zu beachten ist dabei nur, dass diese Funktion während des aktiven Spielens kaum zum Einsatz kommen kann, da dafür die Maus umgedreht, unten eine Arretierung gelöst und hiernach das jeweilige Modul gedreht werden muss. Die hohe Anzahl an Daumentasten (zwölf insgesamt / maximal acht gleichzeitig) eignet sich vor allem für MMO/MOBA-Spiele.

[​IMG]

Auf Grund der Individualisierbarkeit und dem hochauflösenden Sensor vergeben wir der Tt eSPORTS Nemesis Switch 7.9 von 10 Punkten und somit einen Silber Award. Zusätzlich vergeben wir der Maus in Anbetracht der Leistung für den Preis den Preis/Leistungs-Award.

Pro:
+ Präziser Sensor (12.000 DPI)
+ Hohe Pollingrate (2000Hz)
+ Passform in der Hand
+ Rotierbare & viele Seitentasten
+ Anpassungsmöglichkeiten per Software
+ 16,8 Mio. Farben RGB Beleuchtung

Kontra:
– Rechte Maustaste wird teilweise durch das entspannte Ablegen der Hand betätigt
– Software & Anleitung nur in Englisch
– Nicht für Linkshänder geeignet
– Keine Gewichtsanpassung

[​IMG]

Punkte: 7.9/10

Produktseite
Software
Preisvergleich (Geizhals Deutschland)

0