Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

AMD B450 Mittelklasse-Chipsatz im Detail

AMD gibt seinem zweiten 400er Motherboard-Chipsatz, dem B450, den letzten Schliff.

Der B450 wurde für den Start im 2Q-2018, neben dem Ryzen 5 2500X und einigen anderen Einstiegs-Zen-Prozessoren der zweiten Generation, entwickelt und ist der Nachfolger des Mittelklasse-B350-Chipsatzes. Er kommt mit der Unterstützung für Ryzen 2000 „Pinnacle Ridge“ Prozessoren, und hat ein paar neue Funktionen.

Zu Beginn stellt er die gleiche Anzahl von USB-, SATA- und PCIe-Verbindungen wie der B350 bereit. Sie erhalten zwei 10 Gbps USB 3.1 Gen 2 Ports, nur zwei 5 Gbps USB 3.1 Gen 1 Ports, zwei SATA 6 Gbps Ports und sechs Downstream PCI-Express Gen 2.0 Lanes. Der AM4 SoC erweitert diese dürftige Konnektivität um zwei weitere 5 Gbps USB 3.1 Gen 1-Ports, zwei weiteren SATA 6 Gbps-Ports und einen 32 Gbps M.2 PCIe-Slot. Im Gegensatz zu Mittelklasse-Chipsätzen von Intel behalten die AMD B450 und B350 eine CPU-Übertaktungsunterstützung.

Wie der X470 Chipsatz kommt auch der neue B450 mit einer reduzierten Leerlaufleistung von weniger als 2W aus und kann daher durch extrem kleine Kühlkörper gekühlt werden. Der Chipsatz verfügt über die gleichen „erweiterten“ CPU-VRM- und Speicher-Routing-Spezifikationen (zusätzliche PCB-Schichten), die bereits vom X470 eingeführt wurden. Um geschäftlicher und unternehmensfreundlicher zu sein, ermöglicht der B450 Chipsatz den Systemadministratoren, bestimmte USB-Ports des Motherboards über das UEFI-Setup-Programm zu deaktivieren. Außerdem unterstützen sowohl X470 als auch B450 einen NVMe RAID, welcher in der vorherigen Generation ausschließlich für das X399 verfügbar war. Sie erhalten außerdem Unterstützung für die AMD StoreMI-Technologie.

Interessanterweise listet die Tabelle mit dem B450 eine Funktion auf, die ausschließlich für X470 und B450 mit dem Namen „XFR 2.0 Enhanced“ vorgesehen ist. Kein technisches AMD-Dokument, welches wir lasen, sagt uns, was besser an XFR 2.0 Enhanced ist und wie es sich von XFR 2.0 unterscheidet.

Quelle: elchapuzasinformatico techpowerup videocardz AMD

0
Die Liebe zur Hardware und der Technik verbindet nicht nur, sondern prägt auch das Leben.