Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

AMD stellt mit „Zen 4“ und den Desktop-Prozessoren der Serie Ryzen 7000 die schnellste Gaming-Architektur vor

AMD hat die Desktop-Prozessoren der Ryzen 7000 Serie angekündigt, die auf der „Zen 4“-Architektur basieren und eine unglaubliche Leistung für Gamer, Enthusiasten und Content Creators bieten. Die Prozessoren werden ab dem 27. September weltweit erhältlich sein.

Mit bis zu 16 Kernen und 32 Threads liefern die Desktop-Prozessoren der Ryzen 7000-Serie eine zweistellige IPC-Steigerung gegenüber „Zen 3“ und sind die ersten leistungsstarken x86-5nm-CPUs, die nicht nur eine bis zu 15 % schnellere Gaming-Leistung als die Konkurrenz bieten, sondern dies auch mit einer unübertroffenen Effizienz tun. Unter hoher Last ist der Top-End Ryzen 9 7950X bis zu 47 % effizienter als die Konkurrenz.

Zur Unterstützung dieser Prozessoren kündigte AMD die AM5-Desktop-Plattform an, die mit modernsten Konnektivitätsmerkmalen wie Dual-Channel-DDR5-Speicher, bis zu 24 PCIe-5.0-Lanes und mehr aufwartet. Der AM5-Sockel wird mit vier Chipsätzen erhältlich sein: X670 Extreme, X670 – beide im September verfügbar – sowie B650E und B650, die im Oktober verfügbar sein werden.

AMD präsentierte außerdem die weltweit erste öffentliche Demonstration der AMD Radeon RX-Grafikkarte der nächsten Generation, die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll und auf der brandneuen AMD RDNA 3-Architektur basiert. Gepaart mit dem neuen Ryzen 9 7950X Prozessor, zeigte die Demo beeindruckendes Gameplay des mit Spannung erwarteten Lies of P in 4K bei Ultra-Einstellungen, die auf einer RDNA 3 GPU aus der Vorproduktion laufen.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen