Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

AMDs 5700 XT Temperaturen bis 110°C sind innerhalb der Spezifikation

Seit der Veröffentlichung der AMD Radeon 5700 (und XT) Grafikkarten haben sich so ziemlich alle auf eine Gesamtanalyse der Referenzmodelle geeinigt. Tolle Leistung, aber heiß und laut! Tatsächlich wurden auf der Karte Zahlen bis zu 110°C aufgezeichnet, was mehr als ein wenig gar ist.
In einem Bericht über PCGamesN hat AMD jedoch auf diese Bedenken reagiert und erklärt, dass die Temperaturen sowohl „erwartet als auch innerhalb der Spezifikation“ liegen.


„Mit der AMD Radeon VII GPU haben wir eine verbesserte thermische Überwachung eingeführt, um die GPU-Leistung weiter zu optimieren. Auf dieser Grundlage haben wir mit den GPUs der Radeon RX 5700 Serie aufgebaut und nutzen jetzt ein umfangreiches Netzwerk von Temperatursensoren, die über die gesamte Grafikkarte verteilt sind, um die Leistung als Reaktion auf GPU-Aktivitäten in Echtzeit intelligent zu überwachen und anzupassen.


In Verbindung mit dieser Reihe von Sensoren ist es möglich, den „Hotspot“ über die gesamte Grafikkarte zu identifizieren. Anstatt eine konservative „worst case“ Drosseltemperatur für die gesamte Matrize einzustellen. Die GPUs der Radeon RX 5700 Serie werden weiterhin opportunistisch und aggressiv Taktfrequenzen hochfahren, bis einer der vielen verfügbaren Sensoren die Hotspot- oder Junction-Temperatur von 110°C erreicht. Der Betrieb bei bis zu 110°C Sperrschichttemperatur während des typischen Spielbetriebs wird erwartet und liegt innerhalb der Spezifikation“.

Quelle: AMD Says 5700 XT 110°C Temperatures are „Within Spec” | eTeknix

Drayygo

Moderator
Mod
21. 03. 2016
550
207
43
31
Joar, nix Schlimmes die Temperatur. Nerviger sind die dadurch auftretenden höheren Lüfterumdrehungen, wo die meisten Customdesigns ja abhilfe schaffen.