Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideTastaturen

CHERRY STRAIT 3.0 für MAC – so gut ist die Coverversion

Seit 1967 entwickelt und produziert CHERRY innovative Eingabe-Systeme für Computer. Peripherie von Cherry ist aber nicht nur für Windows-PCs und Notebooks verfügbar. Auch Apple-Jünger werden bei CHERRY fündig. Anders als die beliebten Gaming-Tastaturen mit Cherry-MX-Switches, ist die Mac Tastatur CHERRY STRAIT 3.0 für den Office-Bereich ausgelegt. Ob das Modell von CHERRY mit dem Original von Apple mithalten kann, wollen wir mit dem folgenden Test herausfinden.

[​IMG]

Bevor wir nun mit dem Test beginnen, danken wir CHERRY für die freundliche Bereitstellung des Testsamples und wünschen uns für die Zukunft eine weiterhin enge und gewinnbringende Zusammenarbeit.

Verpackung, Inhalt, Daten


Verpackung:

[​IMG] [​IMG]

Die Mac-Tastatur von CHERRY kommt in einer einfachen, aber soliden Verpackung. Ganz wie beim Original von Apple suchen wir den Verpackungs-Schnickschnack hier vergebens.
Dennoch ist die Tastatur schön präsentiert – durch Aufklappen der Verpackung, erhalten wir einen ersten Blick auf die eigentliche Tastatur.

[​IMG] [​IMG]

Die CHERRY STRAIT 3.0 selbst ist in einem schlichten Plastik-Tray untergebracht. Einfach, aber effektiv – so rutscht die Tastatur nicht in der Verpackung herum, das Kabel ist sicher verstaut und die Bedienungsanleitung hat auch ihren Platz.

Optisch erinnert die Tastatur extrem stark an das Original von Apple: Die vorherrschenden Farben sind Weiß und Silber/Grau. Die Tasten sind wie bei Mac-Produkten gewohnt sehr flach. Tasten und Oberfläche der Tastatur sind mattiert – dadurch entsteht ein hochwertiger Metall-Look und das Finish beugt zusätzlich Fingerabdrücken vor.


Lieferumfang:

[​IMG]

Der Lieferumfang enthält, was wir brauchen, nämlich die Tastatur! Mehr bedarf es nicht. Die CHERRY STRAIT 3.0 ist per Plug&Play direkt bereit für den Einsatz am Mac. Eine Bedienungsanleitung liegt natürlich auch noch bei – hier finden wir Informationen zur fachgerechten Reinigung des Produktes und die bereits vorprogrammierte Tastenbelegung für die F-Tasten ist hier erläutert. Dies bietet eine gute Orientierung und ist ein schöner Service für neue Mac-Nutzer, da die Symbole auf den F-Tasten erklärt werden. Für routinierte Mac-Nutzer sind die Symbole selbsterklärend.

Technische Daten:

[​IMG]

Im Detail

[​IMG] [​IMG]

Oberfläche:

Die Oberfläche ist leicht angeraut und mattiert – so sind eventuelle Kratzer zwar nicht unsichtbar, ihnen wird aber vorgebeugt. Etwas schade ist, dass das Gehäuse der Tastatur komplett aus Kunststoff ist, da gibt es natürlich hochwertigere Modelle anderer Hersteller aus Aluminium etc., aber dafür ist die CHERRY STRAIT 3.0 dann wiederum bereits ab einem Preis von aktuell (Stand 09.06.2018) ca. 31 Euro erhältlich.

Tastenbeschriftung:

Die Tasten der CHERRY STRAIT 3.0 sind per Lasergravur beschriftet und so besonders gut vor Abrieb durch starke Nutzung geschützt.

Tastenhöhe:

CHERRY selbst beschreibt die Tasten als „ultraflach mit Mac-spezifischer Tastenbelegung“.
Die Tastenbelegung ist definitiv nativ für alle Mac-Nutzer und bedarf keiner Eingewöhnung. Darüber, ob die Tasten nun „flach“ oder „ultra-flach“ sind, kann man streiten. In jeden Fall ist das Bediengefühl sehr angenehm.

Kabelgebundene Tastatur:

Die CHERRY STRAIT 3.0 für Mac wird mit einem 1,8 Meter langen USB-Kabel verbunden. Uns stört der Kabelbetrieb in keinster Weise und so müssen wir auch keine lästigen Batterien tauschen oder erst eine Bluetooth-Verbindung herstellen.

Wer jedoch auf die kabellose Variante besteht, sollte hier zum Original von Apple greifen.

Praxistest

Plug&Play:

Die CHERRY STRAIT 3.0 für Mac haben wir an einem MacBook Pro 13″ getestet. Über einen Testzeitraum von zwei Wochen haben wir in Bezug auf die Funktionen der Tastatur keinerlei Grund zur Beanstandung.

Die Tastatur funktionierte einwandfrei direkt nach dem ersten Anschließen. Während der Nutzung konnten wir auch übergangslos zwischen der externen CHERRY Tastatur und der verbauten Tastatur im MacBook hin- und herwechseln. Auf dem von uns getesteten MacBook funktionierten sogar Tastenkombinationen wie Copy und Paste, wenn wir jeweils eine der erforderlichen Tasten auf der CHERRY und die fehlende Taste auf der verbauten Tastatur am MacBook gedrückt hatten.

Mac-spezifische Shortcuts:

Die folgende F-Tasten sind mit Funktionen vorprogrammiert:

F1 = Bildschirm dunkler
F2 = Bildschirm heller
F3 = Mission Control

F7 = Vorheriger Titel
F8 = Play/Pause
F9 = Nächster Titel
F10 = Ton an/aus
F11 = Ton leiser
F12 = Ton leiser

Die Taste zwischen F12 und F13 auf der Tastatur dient als externer Ein-/Ausschaltknopf für den Mac.

Fazit

CHERRY liefert mit der STRAIT 3.0 eine gute Alternative zum originalen Produkt von Apple. Für ca. 31€ (Stand 09.06.2018, Quelle: geizhals-Preisvergleich) ist diese Variante auch gleichzeitig um fast 50% günstiger als das Original.

Schade ist, dass man die Tastatur nicht im passenden Bundle mit einer Maus kaufen kann. Für unseren Test haben wir daher als externe Maus die Kusan GTX 180 von TRUST Gaming genutzt.

[​IMG]

Wir vergeben den Design-Award und den Preist-Leistungs-Award an die CHERRY STRAIT 3.0 für Mac. Aufgrund des hervorragenden Gesamtpakets, dass die CHERRY STRAIT 3.0 bietet, setzen wir mit dem Gold-Award dem Produkt die Krone auf – verdient!

PRO
Design
Flache Tasten
Plug&Play
Preis gegenüber Apple Originaltastatur

KONTRA
– 
Nicht als Bundle mit passender Maus erhältlich

[​IMG] [​IMG] [​IMG]

Wertung: 9/10 
Produktlink
Preisvergleich

----- ----- ----- ----- ----- ----- in the middle of something ----- ----- ----- ----- ----- -----