Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideMäuse

Cherry’s ergonomische Maus MW4500 im Test

Sehr viele Menschen arbeiten heutzutage an einem Bildschirmarbeitsplatz und bestimmt hat es schon jeder einmal erlebt, dass das Handgelenk nach längerer, täglicher Nutzung einer Maus geschmerzt hat. Schuld daran ist die Haltung, die viele von uns beim Arbeiten im Büro einnehmen. Um dies zu vermeiden, bietet Cherry nun mit der MW 4500 eine ergonomische Maus an, bei der die Maus seitlich statt von oben gegriffen wird. Ob dieser ergonomische Kniff auch funktioniert und wie die Maus sonst so ist, erfahrt ihr in unserem Test.

[​IMG]

Bevor wir nun mit dem Test beginnen bedanken wir uns bei unserem Partner Cherry für die freundliche Bereitstellung des Testmusters sowie für das in uns gesetzte Vertrauen.​

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung

[​IMG] [​IMG]

Die Cherry MW4500 komm in einem schlichten und zweckmäßigen Karton. Die Verpackung ist hell gestaltet und verfügt an der Vorderseite neben Modellbezeichnung und Herstellerlogo über eine Abbildung der Maus sowie des Senders. An den Seiten der Verpackung sind weiter Abbildungen zu finden. Auf der Rückseite bringt Cherry die technischen Daten und ein paar Worte zu den Features unter.

Inhalt

[​IMG]

Neben der Maus liegen noch zwei AAA Batterien und eine Bedienungsanleitung bei. Der USB Empfänger befindet sich im Batteriefach der Maus, was gerade im mobilen Einsatz sehr praktisch ist.

Daten

[​IMG]

Details

[​IMG] [​IMG]

Die Cherry MW4500 besteht komplett aus grauen und schwarzen Kunststoff. Auf der linken Seite ist eine große Mulde für den Daumen eingelassen. Etwas oberhalb dieser Mulde befinden sich zwei Daumentasten, gefolgt von einem grauen Element mit Cherry Schriftzug.

[​IMG] [​IMG]

Von vorne sehen wir linke und rechte Maustaste, sowie das Mausrad mit einer weiteren Taste darunter.
Von hinten ist die Maus so abgerundet, dass unsere Hand bequem aufgelegt werden kann. Die Verarbeitung ist sehr gut, es gibt keine scharfen Kanten oder größeren Spaltmaße.

[​IMG] [​IMG]

An der Unterseite verfügt die MW4500 über vier Gleitfüße, den optischen Sensoren sowie einen Ein-/Ausschalter. Außerdem ist hier auch das Batteriefach zu finden, welches von einer Klappe abgedeckt wird. Der USB Empfänger ist ab Werk bereits im Batteriefach eingesteckt. Das ist im mobilen Einsatz ganz praktisch. Cherry liefert die Maus mit zwei AAA Batterien und auch der spätere Umstieg auf Akkus ist problemlos möglich. Allerdings bietet die Maus keinerlei Funktion die Akkus dann in der Maus selbst zu laden, das finden wir etwas schade.

Praxis

Inbetriebnahme

[​IMG]

Die Inbetriebnahme ist denkbar einfach, es werden einfach die mitgelieferten Batterien eingelegt und der USB Empfänger in einen frei USB Anschluss am Rechner oder Notebook angeschlossen. In unserem Test haben wir das mit Systemen ab Windows 7 bis Windows 10 ausprobiert und jedes Mal wurde die Maus fehlerfrei erkannt. Die Installation von Treibern oder Software ist also nicht nötig.

Ergonomie

[​IMG] [​IMG]

Am Anfang ist Haltung der Maus etwas gewöhnungsbedürftig, doch wir gewöhnen uns sehr schnell daran und empfinden die Haltung deutlich angenehmer. Auch stundenlanges Arbeiten ist uns problemlos und vor allem ermüdungsfrei und ohne Schmerzen möglich. Die Maus gleitet sauber über sämtliche Oberflächen. Wichtig an dieser Stelle ist aber, dass diese Maus nicht unbedingt für kleine Hände geeignet ist, denn zumindest die Daumentasten sind auch Menschen mit großen Händen nur mit Mühe erreichbar. Die MW4500 richtet sich aufgrund ihrer Bauweise nur für Rechtshänder, wer seine Maus also grundsätzlich mit der linken Hand bedient, hat entsprechend das Nachsehen.

Praxis

Zur Ergonomie haben wir euch ja schon etwas erzählen können, doch nun geht es an den Sensor. In der MW4500 ist ein optischer Sensor verbaut, der in den Auflösungen in Stufen von 600, 900 und 1.200 dpi eingestellt werden kann. Bei Auflösungen unterhalb von 1920 x 1080 ist diese Auflösung für die gängigsten Office-Arbeiten noch in Ordnung. Bezüglich der Akkulaufzeit wissen wir aus Erfahrung, dass die mitgelieferten Batterien bei einer täglichen Nutzung von acht Stunden etwa zwölf Monate durchhalten.

Fazit

Wer viel am Computer arbeitet, dem wird die mit knapp 20 Euro sehr günstige MW4500 Funkmaus eine große Hilfe sein. Die ergonomische Form sorgt für eine Verbesserung der Haltung und somit ist ein ermüdungsfreies Arbeiten möglich. Die Form hat natürlich auch ihre Nachteile, denn durch diese kann die Maus nur von Rechtshändern genutzt werden. Nutzer mit kleinen Händen werden Schwierigkeiten haben die beiden Daumentasten zu betätigen. Insgesamt fühlt sich Verarbeitung der MW4500 sehr gut an, sodass sie auch sehr haltbar sein sollte. Wir vergeben aufgrund der guten Ergonomie und des Preises unseren Gold- sowie Preis/Leistungs-Award.

[​IMG]

Pro:
+ Verarbeitung
+ Wireless
+ Ergonomie
+ Kleiner Empfänger

Kontra:
– Nicht für Linkshänder geeignet

[​IMG] [​IMG]

Wertung: 8/10
Produktseite
Preisvergleich