webweites

Content kreieren für Gaming Channel? So geht’s!

Dein Traum ist es deinen eigenen Gaming-Channel bei YouTube zu kreieren und deine Leidenschaft zum Zocken zu monetarisieren? Dann sagen wir – Warum nicht? Doch wie kannst du deinen Gaming-Channel starten und erfolgreich umsetzen? Diese Fragen und mehr möchten wir dir hier gerne beantworten!

Du möchtest einen Gaming Channel starten?

Nicht umsonst schauen viele Menschen zu erfolgreichen Gaming-YouTubern wie Pewdiepie auf. Seine Liebe zum Gaming als Job umsetzen hört sich nach einem wahr gewordener Traum an. Nicht nur mit dem Erfolg im Blick lohnt es sich einen eigenen Gaming-Channel zu starten, denn auch Videos zu teilen und eine Community aufzubauen, zahlt sich aus! Schnell findest du Gleichgesinnte, sahnst deine ersten Kooperationen ab und hast ein wirklich spaßiges Hobby gestartet. Worauf wartest du noch? Starte deinen Gaming-Channel! Wie das am besten funktioniert möchten, wir dir hier gerne näher erläutern!

Das solltest du beachten, um einen Gaming-Channel zu starten

Der Plan steht? Du möchtest unbedingt einen Gaming Channel starten? Dann bist du hier genau richtig, denn wir haben die besten Tipps und Tricks für dich! Los geht’s!

Setze auf das richtige Videobearbeitungsprogramm

Um bei YouTube erfolgreich zu sein, müssen deine Videos in Erinnerung beim Zuschauer bleiben! Die Qualität muss daher stimmen. Statt endlos lange Videos, die dich die ganze Zeit beim Spielen zeigen, geht es vielmehr darum die wichtigsten Szenen zusammenschneiden. Nicht nur das, denn vor allem beim Gaming ist es wichtig dich und zugleich deinen Bildschirm zu zeigen, da die Zuschauer sehen wollen, wie das Spiel aussieht und wie du spielst. Hierbei empfehlen wir dir auf das richtige Videobearbeitungsprogramm zu setzen, welches es dir ermöglicht das Video optimal zu schneiden. Sei dir auch bewusst, dass du mit ziemlicher Sicherheit einen Converter brauchst, um die Videos ins richtige Format umwandeln zu können. Glücklicherweise gibt es reichlich Videobearbeitungsprogramme, welche einen Converter beinhalten, wie https://www.movavi.de/videoconverter/. Schaue einfach mal rein und mache dich mit allen Features vertraut!

Weniger ist mehr!

Ja, wir haben gesagt, dass du die Videos bearbeiten solltest, denn niemand möchte langweilige Sequenzen oder deine kurzen Pausen zwischen den Spielen anschauen. Vielmehr geht es darum die wichtigsten Teile des Videos zusammenzufassen. Das geht ganz einfach mit einem Videobearbeitungsprogramm. Doch wenn du dich mit diesem vertraut machst, dann wirst du schnell feststellen, wie viele andere Features angeboten werden. Ja, du kannst auch Special Effects, Filter und noch viel mehr einbauen, doch davon raten wir dir ab. Diese Effekte und Features lenken vom eigentlichen Sinn des Videos ab und das ist dir beim Spielen zu sehen. Verzichte daher lieber darauf und denke an die Devise: Weniger ist mehr!

Habe die richtige Ausrüstung

Ein Gamer ist nichts ohne die passende Ausrüstung! Natürlich musst du nun nicht Tausende an Euros in dein Set-up investieren, doch sollte es dennoch auch nicht allzu schlecht sein. Neben einem guten Bildschirm und Headset solltest du auch an die Kamera denken. Die Zuschauer wollen dich natürlich sehen und das möglichst klar und deutlich!

Starte Kooperationen

Um deinen Namen in der YouTube Szene zu verbreiten, solltest du Kooperationen mit anderen Gamern starten. So könnt ihr zusammen Content erstellen, Freundschaften aufbauen und auch mehr Zuschauer auf eure YouTube Channel aufmerksam machen. Finde die passenden Gamer zum Beispiel mit passenden Reddit Posts oder auch über die Kommentarfunktion bei YouTube. Frage einfach mal einen Gamer, mit mehr oder weniger der gleichen Reichweite, ob er oder sie nicht auch mal kooperieren möchte. Du hast nichts zu verlieren!