Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsidePC-Kühlung

Corsair iCUE H115i Elite Capellix im Test

Nach Corsairs RGB PRO XT Serie mit dezenter RGB Beleuchtung nur an der Pumpe bringt Corsair nun die iCUE Elite Capellix Serie mit erweiterten Individualisierungsmöglichkeiten auf den Markt. Neben der Beleuchtung stehen natürlich auch weiterhin die Performance und geringe Lautstärke im Fokus. Die AiO-Wasserkühlung steht in den Varianten 240, 280 und 360 mm zur Auswahl. Corsair hat uns die iCUE H115i Elite Capellix zur Verfügung gestellt, sodass wir euch im Folgenden alle Features und die Leistung präsentieren können.

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung

 

Im klassischen Corsair-Design kommt die iCUE H115i Elite Capellix beim Nutzer an. Auf der Front findet man eine Abbildung und die Rückseite bildet die wichtigsten Informationen ab. Die Transportsicherung bietet im Inneren den üblichen Aufbau, wie man es von AiO-Kühlungen kennt – also ein ausreichender Schutz gegen Beschädigung. Alles bleibt an seinem Platz und ist in Kunststofftüten eingepackt.

Inhalt

 

Im Lieferumfang befindet sich Folgendes:

  • H115i Elite Capellix
  • AMD & Intel Mounting
  • 2x ML RGB Series PWM 140 mm Lüfter
  • iCUE Commander CORE Smart RGB Lighting and Fan Speed Controller
  • Wärmeleitpaste (bereits aufgetragen)
  • Quick Start Guide
  • Garantie-Info
Daten
Corsair iCUE H115i Elite Capellix  
Pumpe Lautstärke: <20 dBa @ 1 m
Anbindung: 2x PWM Fan (4-Wire)
RGB Features: Multi Zone Capellix LED Pumpeneinheit (33 LEDs; 21 Zonen)
Kontaktfläche Material: Kupfer
Abmessung: 65 mm
Radiator 322 x 137 x 27 mm
Software Corsair iCUE
Lüfter Serie: ML140 RGB
Lager: Magnetic Levitation
RGB Features: 8x individuell adressierbare RGB LEDs pro Lüfter
Geschwindigkeit: 0; 400 – 2000 RPM
Luftdruck: 3,0 mm H²O
Max. Lautstärke: 0; 10 – 36 dbA
Steuerung: PWM
Sockel-Kompatibilität AMD: AM4, sTR4, sTRX4
Intel: 1200, 115x, Intel 20xx (2066, 2011-3, 2011)
Garantie 5 Jahre

Details



Das Design der Corsair iCUE H115i Elite Capellix hat sich im Vergleich zur iCUE RGB PRO XT Serie in Bezug auf die Pumpeneinheit geändert. Insgesamt folgt die AiO-Wasserkühlung dem schlichten aber stilvollen Design und kann sich definitiv sehen lassen. Corsair überzeugt hierbei sowohl haptisch als auch optisch. Funktional kommt bei dieser Kühlergeneration die Unterstützung der Intel 1200 Sockel hinzu. Damit deckt sie ein sehr breites Spektrum der Sockel-Kompatibilität ab.


 

Die neue Pumpeneineheit beinhaltet 33 Capellix RGB LEDs und sorgt damit für eine farbenfrohe Anpassungsmöglichkeit. Die LEDs sind individuell adressierbar und lassen sich per Corsair iCUE umfassend einstellen. Als i-Tüpfelchen kann zusätzlich die Abdeckplatte gewechselt werden. Die vorinstallierte Platte lässt relativ wenig und die Austauschvariante viel Licht von den RGB LEDs durchscheinen. Das Wechseln geschieht simpel durch das Lösen der vier Innensechskantschrauben.


 

Die Verarbeitung des Radiators kann uns wie in den vorherigen Modellen überzeugen. Es gibt keine Unregelmäßigkeiten im Lack und die Kühlfinnen sind fast komplett gleichmäßig. Die gesleevten Schläuche sind typisch AiO-Kühlung fest montiert und können nicht gewechselt werden. Die zwei ML RGB Series PWM Lüfter in der 140 mm Variante besitzen jeweils acht RGB LEDs.




Corsair liefert dem Käufer einer iCUE Elite Capellix AiO-Wasserkühlung eine vollwertige Lüftersteuerung mit. Es können insgesamt sechs PWM-Lüfter mit RGB Funktion angeschlossen werden. Hiermit kann man zusätzlich zu den bis zu drei Lüftern der Wasserkühlung (H150i) selbst Gehäuselüfter anschließen und dank Corsair iCUE präzise per Software steuern, ohne sich eine weitere Lüftersteuerung besorgen zu müssen.




Die Kontaktfläche ist bereits ab Werk AiO-typisch mit Wärmeleitpaste versehen, sodass man die Pumpe lediglich auf dem Sockel aufschrauben muss. Die Kabel an der Pumpeneinheit sind im Gegensatz zur bisherigen Ausführung geändert und reduziert. Es gibt nur noch einen Anschluss für den CPU-Lüfter/AiO-Header auf dem Mainboard und ein Multifunktionskabel, das an den Commander CORE angeschlossen wird. Ein explizites Y-Kabel für das Anschließen von Lüftern oder ein SATA-Kabel für die Stromzufuhr entfällt hierdurch.

Praxis

Testsystem & Einbau
Testsystem  
CPU Intel Core i7 6700K @ 4,5 GHz (1,285 V)
GPU ASUS GeForce RTX 2070 Super Strix OC
Mainboard MSI Z170a Gaming Pro Carbon
RAM 16 GB Corsair Vengeance LPX @ 2800 MHz
Gehäuse Lian Li PC-O11D XL
Netzteil Corsair RM750x
Lüfter 3x Corsair LL120
3x Corsair QL120
M.2 512 GB XPG Spectrix S40G



 

Besonders die wechselbare Abdeckung der Pumpeneinheit macht in Verbindung mit den 33 RGB LEDs einiges her. Je nach Wunsch kann die schwarze Variante für weniger oder die Durchsichtige für mehr Farbenspiel im PC sorgen. Die LEDs leuchten angenehm hell und besitzen eine sehr gute Sättigung. Der Einbau erfolgte schnell und ohne Probleme. Die Haptik, aber vor allem auch die Optik konnte uns definitv überzeugen. Der Abschnitt „Software“ zeigt alle Möglichkeiten in Bezug auf die Einstellungen in Corsair iCUE.

Temperaturen

Der Test für die CPU-Temperatur fand mit AIDA64 bei einer Raumtemperatur von ca 22 °C statt, wobei wir jeweils 20 Minuten volle CPU-Auslastung anliegen lassen haben. Die CPU ist in diesem Testszenario ein Intel Core i7 6700K mit einem Takt von 4,5 GHz bei 1,285 V. In der Einstellung 1000 RPM und 50 % war die Pumpeneinstellung auf „Balanciert“ – bei 100 % Lüfterdrehzahl auf „Intensiv“ festgelegt. Die Gehäuselüfter besaßen 50 % Drehzahl. Die Temperaturen fallen in allen drei Einstellungen sehr gut aus und können uns überzeugen.

Lautstärke

Im Normalgebrauch bei ca. 30 – 50 % Lüftedrehzahl ist die Lautstärke sehr gering und damit angenehm. Bei höheren Drehzahlen geht natürlich auch eine deutlich höhere Lautstärke einher. Für den Alltag langt die Kühlleistung bei bis zu 50 % Drehzahl allerdings im Normalfall vollkommen aus. Die Lautstärke wurde bei offenem Gehäuse in einem Abstand von ca. 30 cm gemessen.

Software

Im Beleuchtungssetup ist standardmäßig die auomatische Erkennung des Lüftertyps aktiviert. Möchte man die Lüfter wechseln oder falls es Probleme geben sollte, kann man auch manuell den Lüfter-Typ aus der Liste auswählen.


Mit Corsair iCUE stehen dem Nutzer quasi unbegrenzte Beleuchtungsoptionen zur Verfügung. Zur Wahl stehen entweder vordefinierte Farbeffekte oder man kreiert sein eigenes Farbschema. Die 33 RGB LEDs der Pumpeneinheit als auch die jeweils 8 RGB LEDs der Lüfter können komplett individuell adressiert werden.


Der Abschnitt „Optionen“ bietet Einstellungsmöglichkeiten in Bezug auf die Leistung. Corsair stellt verschiedene vordefinierte Profile zur Verfügung, die der Pumpe oder den Lüftern zugewiesen werden können. Zusätzlich kann man eigene Profile (wie bei uns Fix 50 % / 100 %) anlegen. Zu beachten ist, dass die Pumpe nur auf Leise, Balanciert oder Intensiv gestellt werden kann. Für die Lüfter steht zusätzlich die Option „Nulldrehzahl“ zur Verfügung.


Unter dem Menüpunkt „Diagrammerstellung“ lassen sich Lüfterdrehzahlen, Pumpendrehzahl und die Temperatur in einer zeitlichen, grafischen Darstellung einsehen. Der Intervall erstreckt sich von einer Minute bis hin zu einem Tag.


Für Notsituationen stellt Corsair iCUE Funktionen wie den Emergency Shutdown zur Verfügung. Dabei kann eine gewünschte Maximaltemperatur festgelegt werden, bei der der PC nach beliebiger Zeit heruntergefahren wird. Alternativ können bspw. die Lüfter beim Erreichen dieser Temperatur auf 100 % gesetzt oder ein Farbwechsel vorgenommen werden.

Fazit

Corsair veranschlagt für die iCUE H115i Elite Capellix eine unverbindliche Preisempfehlung von 169,90 €. Dafür erhält der Nuter eine leistungsstarke All in One-Wasserkühlung. Der Preis scheint auf den ersten Blick recht hoch, dafür fällt der Lieferumfang vergleichsweise groß aus. Zusätzlich zur Kühlleistung überzeugt uns Corsair dank umfassender RGB Beleuchtung vor allem mit der Optik. Die 33 RGB LEDs in der Pumpeneinheit und die jeweils acht RGB LEDs in den Lüftern können umfassend per iCUE gesteuert werden. Gleiches gilt für die Leistungseinstellungen und weitere Features der Wasserkühlung. Die Corsair iCUE H115i Elite Capellix konnte uns in allen Punkten überzeugen, sodass wir einen Empfehlung Spitzenklasse vergeben.

Pro:
+ Kühlleistung
+ Verarbeitung
+ Optik
+ Commander Core enthalten
+ Einstellungsmöglichkeiten dank iCUE

Neutral:
• Preis

Kontra:
– N/A