Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Galaxy Note8 ab sofort im Handel erhältlich

Schwalbach/Ts. – 15. September 2017 – Ab dem heutigen Freitag, den 15. September, ist das Samsung Galaxy Note8 im Handel erhältlich. Kunden haben die Wahl zwischen den Farben „Midnight Black“ und „Maple Gold“, beide zum Preis von 999 Euro (UVP). Zum Verkaufsstart bekommt der namensgebende S Pen einen besonderen Auftritt: Auf den Facebook-Kanälen Samsung Mobile Deutschland und Samsung Deutschland sowie auf dem Samsung Twitter-Kanal werden für einen Tag alle Kommentare mit dem Eingabestift des Premium-Smartphones verfasst. Die Postings auf den Kanälen geben außerdem Tipps und veranschaulichen beispielsweise die Übersetzungs- oder die „Screen off-Memo“-Funktion.
Anzeige

Zum Marktstart des Galaxy Note8 wird das Samsung Social-Media-Team Facebook und Co. abseits standardisierter Emojis für einen Tag persönlich und individuell. Mit dem S Pen bringt das Team handschriftliche Grüße in die digitale Welt.

„Endlich können Kunden das Galaxy Note8 im deutschen Handel erwerben. Um das Comeback der Serie und die kreativen Möglichkeiten des S Pen zu feiern, zelebrieren wir am 15. September auf unseren Kanälen die Kreativität“, so Mario Winter, Senior Director IT & Mobile Communication Samsung Electronics GmbH. Durch handschriftliche Notizen, kurze Videos und spielerische Scribbles, die mit dem S Pen angefertigt werden, können die Fans sich über die Funktionen des S Pen informieren. Auch Fragen und Anregungen der Nutzer werden mit dem S Pen beantwortet.

Viele Möglichkeiten für den kreativen Ausdruck mit dem S Pen
Die kreative Markteinführung soll inspirieren, denn Samsung hat beim Galaxy Note8 den S Pen im Vergleich zum Vorgängermodell abermals verbessert und ihm neue Funktionen gegeben. Die Spitze ist mit mehr Druckstufen ausgestattet, um ein realistisches Schreib- und Zeichengefühl zu erwecken. Wem Texte oder Bilder zu langweilig sind, der kann mit der „Live-Nachrichten“-Funktion Texte oder Zeichnungen animieren und als GIF über Apps teilen.2 Das Galaxy Note8 ermöglicht es mit dem „Screen off-Memo“ sogar, handschriftliche Notizen auf dem Always On Display „fest zu pinnen“ und von dort aus direkt zu bearbeiten, also zum Beispiel eine To Do-Liste zu erstellen und Aufgabe für Aufgabe abzuhaken. Auch Weltenbummler haben Freude am S Pen: Einzelne Worte und sogar ganze Sätze lassen sich direkt in der geöffneten Anwendung in vielen Sprachen übersetzen.3

Ganz viel sehen auf dem Infinity Display
Die Galaxy Note8 ist mit dem bislang größten Bildschirm ausgestattet, den es jemals in der Note-Serie gab. Auf dem 6,3 Zoll (16,05 cm) Quad-HD+ Super AMOLED Infinity Display1 können Nutzer komfortabel multitasken. Beim Galaxy Note8 können Kunden mit der Funktion „App-Paar“ jeweils zwei kompatible Apps zu Paaren zusammenfügen und von der Edge Leiste aus gleichzeitig starten.

Die vielseitigste Kamera, die es in einem Galaxy Smartphone je gab
Das Galaxy Note8 ist mit zwei 12-Megapixel-Hauptkameras, eine mit einem Weitwinkelobjektiv und eine mit einem Teleobjektiv, ausgestattet. Eine Optische Bildstabilisierung (OIS) für beide Objektive sorgt für gestochen scharfe Bilder. Mit der Live-Fokus-Funktion kontrollieren Fotofans die Tiefenschärfe und können so kreative Effekte erzielen und ihrem gewünschten Fotoobjekt individuellen Ausdruck verleihen.

Das Samsung Galaxy Note8 ist ab sofort in den Farben „Midnight Black“ und „Maple Gold“ zum Preis von 999 Euro (UVP) erhältlich. Eine Dual-SIM-Variante kann man exklusiv über den Samsung Online Store zum Preis von 999 Euro (UVP) bestellen.

1 Die Bildschirmdiagonale misst 6,3 Zoll im vollen Rechteck und 6,2 Zoll innerhalb der abgerundeten Display-Ecken.
2 Erstellte GIFs werden möglicherweise von einigen Social-Media- und Messaging-Diensten abhängig von ihrer Größe und Länge nicht unterstützt.
3 Unterstützte Sprachen können je nach Land oder Region variieren.

0
  • das wäre mein nächstes handy
    Bei dem Preis? Ich weiß nicht ob ich dieses mal so viel für ein neues Smartphone raushauen will.
    Wir haben gestern mal die Preise jongliert und drüber diskutiert...

    Hier mal ein Überblick:

    <b>LG V30 </b>- 899,00€
    <b>Samsung Note 8 </b>- 999,00€
    <b>Apple iPhone 8 64GB</b> - 799,00€
    <b>Apple iPhone 8+ 64GB</b> - 909,00€
    <b>Apple iPhone X 64GB</b> - 1149,00€
    Es gibt auch &quot;günstigere&quot; und gute Smartphones:

    zB. das Samsung Galaxy S8. Die Preise sind auf rund 550€ gefallen und werden nach guter Verfügbarkeit der iPhones und dem Note 8 sicher noch weiter fallen (ich schätze unter 500€).

    <a href="http://www.mediamarkt.de/de/product/_samsung-galaxy-s8-64-gb-arctic-silver-2246307.html" rel="nofollow">SAMSUNG Galaxy S8 64 GB Arctic Silver</a>

    Alternativ gäbe es auch das LG G6 ab 399€.



    Bin gerade auch dabei mir was auszusuchen, weiß aber nochnicht so genau wieviel ich ausgeben will...
    <blockquote>haligiaEs gibt auch &quot;günstigere&quot; und gute Smartphones:

    zB. das Samsung Galaxy S8. Die Preise sind auf rund 550€ gefallen und werden nach guter Verfügbarkeit der iPhones und dem Note 8 sicher noch weiter fallen (ich schätze unter 500€).

    <a href="http://www.mediamarkt.de/de/product/_samsung-galaxy-s8-64-gb-arctic-silver-2246307.html" rel="nofollow">SAMSUNG Galaxy S8 64 GB Arctic Silver</a>

    Alternativ gäbe es auch das LG G6 ab 399€.



    Bin gerade auch dabei mir was auszusuchen, weiß aber nochnicht so genau wieviel ich ausgeben will...</blockquote>
    Natürlich sinken die Preise. Aber auch lächerlich wie die Preise verfallen. Wenn die Hersteller nahezu jedes Jahr Revisionen ihrer Flaggschiffe auf den Markt wirft, dann ist das echt erbärmlich. Vor wenigen Jahren hätte man noch ein großes Theater gemacht wie Samsung denn nur ein Smartphone rausbringen kann, welches genauso teuer ist wie ein Apfel-Phone?
    Den Preisverfall merkt man bei jedem Gerät. Egal ob Einsteiger oder absolute Oberklasse... Das iPhone 7 32GB was bei Release 759€ gekostet hat, kostet aktuell auch nurnoch 580€ weil das 8er jetzt raus ist. Sind halt 180€ reiner Marktwertverlust in einem Jahr. Das Nächste Note wird halt anstelle von 999€, dann mit 1199€ starten. Wenn Apple die Preise hochzieht, macht Samsung, LG &amp; co das selbe auch. Und jedes Jahr kaufen sich die Apple und Samsung Fanboys die Flagschiffe immer wieder neu. Und solange die Menschen diese geräte für 1K€ kaufen werden die Hersteller auch immer weitere teure Geräte rausbringen...
    H