Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

LG GIBT GESCHÄFTSERGEBNIS FÜR DAS ERSTE QUARTAL 2019 BEKANNT

SEOUL, 30. April 2019 – LG Electronics Inc. (LG) gab heute für das erste Quartal 2019 einen konsolidierten Umsatz von 14,92 Billionen KRW (13,27 Milliarden US-Dollar) und einen operativen Gewinn von 900,6 Milliarden KRW (801,25 Millionen US-Dollar) bekannt. Trotz eines insgesamt leichten Rückgangs beim Umsatz und operativen Ergebnis im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr, erzielte die Business Unit Home Appliance im ersten Quartal 2019 ein Rekordergebnis bei Umsatz und Gewinn. Als Folge verbesserter Kostenstrukturen in wichtigen Business Units, konnte das operative Ergebnis gegenüber dem vierten Quartal 2018 um gut ein Prozent verbessert werden.

Die LG Home Appliance & Air Solution Company erzielte im ersten Quartal einen Umsatz von 5,47 Billionen KRW (4,86 Milliarden US-Dollar) und ein operatives Ergebnis von 727,6 Milliarden KRW (647,3 Millionen US-Dollar) und damit das beste Quartalsergebnis für die Business Unit in der Unternehmensgeschichte von LG. Starke Verkäufe besonders in Europa und Asien haben zu einem Wachstum von elf Prozent im Jahresvergleich und von 26 Prozent gegenüber dem Vorquartal beigetragen; solide Verkäufe von Premiumprodukten und in Wachstumssegmenten wurden besonders im koreanischen Inlandsmarkt verzeichnet. Die Steigerung des Betriebsgewinns um mehr als 30 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum kann auch auf die zunehmende Popularität von Produkten mit hohem Wachstumspotenzial wie dem Wäschepflegesystem Styler, Wäschetrocknern, Luftreinigern und Staubsaugern sowie auf wirksame Kostensenkungsmaßnahmen zurückgeführt werden.

Die LG Home Entertainment Company meldet für das erste Quartal einen Umsatz in Höhe von 4,02 Billionen KRW (3,58 Milliarden US-Dollar) und ein operatives Ergebnis von 346,5 Milliarden KRW (308,27 Millionen US-Dollar). Der Rückgang von drei Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum wird auf eine saisonal bedingte schwächere Nachfrage und das Fehlen internationaler Großveranstaltungen im Sportbereich zurückgeführt. Das Betriebsergebnis konnte durch effizienteres Marketing und eine verbesserte Kostenstruktur gegenüber dem Vorquartal signifikant gesteigert werden. Es wird erwartet, dass die Markteinführung neuer Premium-Produkte in 2019, einschließlich OLED TV, NanoCell TV und großformatiger Ultra HD TV, zusätzliches Verkaufspotenzial im zweiten Quartal generiert.

Die LG Mobile Communications Company wies im ersten Quartal einen Umsatz von 1,51 Billionen KRW (1,34 Milliarden US-Dollar) aus und konnte im Zuge der laufenden Neustrukturierung des Smartphone-Geschäfts von LG ihren operativen Quartalsverlust auf 203,5 Milliarden KRW (181,05 Millionen US-Dollar) verringern. Das Betriebsergebnis konnte gegenüber dem Vorquartal durch eine bereinigte Geschäftsstruktur verbessert werden. Es wird erwartet, dass die Markteinführung des LG V50ThinQ 5G Smartphones zu positiven Impulsen im zweiten Quartal führen wird. Die Verlegung des Smartphone-Fertigungscenters von Pyeongtaek (Korea) nach Haiphong (Vietnam) wird dazu beitragen, die Profitabilität und die internationale Wettbewerbsfähigkeit von LG in der zweiten Jahreshälfte zu verbessern.

Die LG Vehicle Components Company meldete im ersten Quartal einen Umsatz in Höhe von 1,35 Billionen KRW (1,2 Milliarden US-Dollar) und damit eine Steigerung um 61 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Erhöhte Umsätze beim Beleuchtungsspezialisten ZKW führten zu einer Verbesserung beim Betriebsergebnis, ungeachtet steigender Rohstoffpreise und Anlaufkosten in der Produktion für neue Projekte. Die Trends im internationalen Automobilmarkt sowie geringe Kraftstoffpreise und steigende Verkäufe von Luxusfahrzeugen und SUVs werden zusätzliche Chancen für das LG-Geschäft mit Fahrzeugkomponenten eröffnen.

Die LG Business Solutions Company meldete im ersten Quartal einen Umsatz von 626,6 Milliarden KRW (556,58 Millionen US-Dollar), was einer Steigerung von fünf Prozent gegenüber dem Vorquartal und einem Rückgang von drei Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres entspricht. Der Betriebsgewinn von 55,5 Milliarden KRW (49,38 Millionen US-Dollar) war um 272 Prozent höher als im vorangegangenen Quartal, aber um drei Prozent niedriger als im gleichen Quartal des Vorjahres, bedingt durch Auswirkungen der US-Zolltarife für die Einfuhr von Solarmodulen und den anhaltenden starken Preisverfall in großen Märkten. Durch verstärkte Verkäufe von Premium-Displays und LED-Produkten soll die Profitabilität im Geschäft mit Informationsdisplays verbessert werden.

Erläuterung der Wechselkurse für das erste Quartal 2019

Das ungeprüfte Quartalsergebnis von LG Electronics wurde auf der Basis der International Financial Reporting Standards (IFRS) für den am 31. März 2019 endenden Dreimonatszeitraum erstellt. Die Angaben in koreanischen Won (KRW) werden zum durchschnittlichen Wechselkurs im Dreimonatszeitraum für das betreffende Quartal in US-Dollar umgerechnet: 1.124 KRW pro USD.

Konferenz und Telekonferenz zu den Geschäftsergebnissen

LG Electronics veranstaltet am 30. April 2019 um 21:00 Uhr Korea Standard Time (12:00 Uhr GMT/UTC) eine Konferenz in englischer Sprache. Die Teilnahme ist unter der Telefonnummer +82 31 810 3061 und durch Eingabe des Passcodes 6418# möglich. Die entsprechende Präsentation wird am 30. April 2019 um ca. 16:00 Uhr zum Herunterladen auf der Internet-Seite von LG Electronics LG (www.lg.com/global/ir/reports/earning-release.jsp) zur Verfügung gestellt. Bitte besuchen Sie http://pin.teletogether.com/eng/ und nehmen Sie eine Voranmeldung mit dem angegebenen Passcode vor. Falls Sie an der Konferenz nicht teilnehmen können, steht im Anschluss eine Audio-Aufzeichnung der Pressekonferenz für einen Zeitraum von 30 Tagen nach Beendigung der Telekonferenz zur Verfügung. Sie können auf diese Aufzeichnung zugreifen, indem Sie +82 31 931 3100 wählen und nach Aufforderung den Passcode 142940# eingeben.