Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideGadgets

Mondzucker VX Handstaubsauger im Test

Mit dem Mondzucker VX Handstaubsauger geht es heute um ein Gerät, welches auf dem ersten Blick gar nichts mit Hardware zu tun hat. Doch denken wir hier an das Grundproblem, welches jeden betrifft, der einen Computer und/oder Notebook betreibt – Staub! Egal ob in der Peripherie oder im System selbst, Staub gelangt in die kleinsten Ritzen und sorgt dort für Probleme. Die Probleme äußern sich optisch aber auch in Form von Temperaturproblemen. Hier wollen wir einmal ausprobieren, ob sich der Mondzucker VX für die Reinigung eignet. Für diesen Test hat uns der Hersteller ein Testmuster zur Verfügung gestellt.


Verpackung, Inhalt, Daten


Verpackung


 

Die Verpackung des Mondzucker VX Handstaubsaugers ist kompakt und einfach gestaltet. Auf der Vorderseite ist das Gerät abgebildet, während sich auf der Rückseite Informationen zu den technischen Daten befinden.


Inhalt




Neben dem Mondzucker VX Handstaubsaugers befindet sich noch ein USB zu USB-Typ-C Kabel, ein 10 Watt USB-Netzteil sowie ein Aufsatz mit Bürste.


Daten

Technische Daten – Mondzucker VX  
Abmessungen
Material
Gewicht
Farbe
695 x 575 x 315 mm
Aluminium Legierung und ABS Kunststoff
530 g
Champagner/Gold
USB-C Eingang DC 5 Volt 2 A (10 Watt)
Nennspannung 11,1 Volt
Akkukapazität
Leistung Normal Modus
Leistung Maximum Modus
Ladedauer
Laufzeit Normal Modus
Laufzeit Maximum Modus
2.000 mAh
60 Watt
120 Watt
2,5 bis 3 Stunden
20 Minuten
9 Minuten
Saugkraft Normal Modus
Saugkraft Maximum Modus
7.000 Pa
13.000 Pa
Behälterkapazität 100 ml



Details


 

Der Mondzucker VX Handstaubsauger macht einen sehr wertigen Eindruck. Mit dafür verantwortlich ist der Einsatz von Aluminium beim Gehäuse. Das Gehäuse verfügt über eine Beschichtung, die in der Farbe an Champagner/Gold erinnert. Je nach Lichteinfall ändert sich die Farbe etwas. An der Seite befindet sich eine Taste zum Einschalten, schalten zwischen den zwei Stufen und zum Ausschalten. Auf der anderen Seite ist ein USB-Typ-C-Anschluss zum Aufladen eingelassen. Auf dem oberen Ende steckt der Tank für das aufgesaugt Gut samt Filter.




Hinten verfügt der Mondzucker VX Handstaubsauger über ein Kunststoffgitter, durch das die vorne angesaugte Luft austritt. Mittig sind drei Kontakte aufgebracht, welche für eine Ladestation gedacht sind, die aber erst demnächst auf den Markt kommen soll.


 

Vorne verfügt der Handstaubsauger über einen Auffangbehälter samt Filter. Dabei wird grober Schmutz von einem Metallsieb und der etwas Kleinere von einem feinen Kunststofffilter aufgehalten. Damit auch kein Staub an die Umluft abgegeben wird, befindet sich ein dritter Filter hinter dem Kunststoff-Filter. Dabei handelt es sich um einen Hepa Filter. Der Auffangbehälter fasst 100 ml, dessen Deckel lässt sich zum einfachen Entleeren über eine Taste öffnen.


 

Im Lieferumfang befindet sich eine längliche Düse, damit auch in der kleinsten Ritze gesaugt werden kann. Für uns besonders spannend ist die Bürste, die sich einfach herunterschieben lässt. Mit dieser wollen wir später versuchen, unsere Tastaturen vom Staub zu befreien.



Praxis


Inbetriebnahme


 

Dank dem schnellen 2 A Ladegerät ist der Handstaubsauger in etwas über einer Stunde vollständig aufgeladen. Wir stecken nur noch den Aufsatz auf und beginnen mit unseren Tests.



Im Einsatz

Der Mondzucker VX Handstaubsauger glänzt schon in der ersten der beiden Leistungsstufen mit ordentlich Saugkraft. Wir bewegen den Bürstenaufsatz vorsichtig über unsere Tastatur und können im durchsichtigen Auffangbehälter förmlich zusehen, wie dieser sich mit Staub und Schmutz füllt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wir müssen nur einmal feucht überwischen und alles ist einwandfrei sauber. Aber wo können wir den Sauger noch einsetzen? Wir versuchen es einmal direkt in einem Gehäuse. Hier ist der Staub auf den Lüftern und Radiatoren etwas hartnäckiger, daher schalten wir in die zweite Leistungsstufe. Die Stellen, an die wir mit der Saugöffnung gelangen, werden so schnell vom Staub befreit. Doch wir fragen uns, warum es keine Vorrichtung für die andere Seite des Staubsaugers gibt, denn die austretende Luft könnte man auch gut zum Wegblasen von Staub nutzen. Auch in anderen Anwendungsfällen, wie zum Beispiel beim Beseitigen der Brötchenkrümmel auf dem Frühstückstisch ist der Sauger eine gute Hilfe.



Entleeren


 

Um den Mondzucker VX Handstaubsauger wieder zu leeren, muss lediglich die Taste am Behälter gedrückt werden. Daraufhin öffnet sich der Deckel und entlässt den Inhalt. Leider bleibt immer noch ein beträchtlicher Rest im Behälter hängen. So kommen wir nicht daran vorbei, den Behälter abzuschrauben und den Filter zu entnehmen. Für Stauballergiker ist solch eine Aktion problematisch. Ansonsten ist die Reinigung des Behälters und der Filter sehr einfach.



Akkulaufzeit

Der Hersteller gibt die Akkulaufzeit des Mondzucker VX Handstaubsaugers mit 20 Minuten im normalen Modus und mit 9 Minuten im starken Modus an. Die Praxis zeigt uns, dass man diesen Werten vertrauen kann. Nach 9 Minuten saugen auf höchster Stufe schaltet sich der Sauger ab und verlangt nach Stromnachschub. Allerdings müssen wir sagen, dass der normale Modus in den meisten Fällen ausreichend ist und in 20 Minuten viel gereinigt werden kann.



Zubehör
full


Für derzeit knapp 30 Euro kann ein Zubehör-Set bestellt werden. Dieses beinhaltet neben einem Teleskoprohr samt Bodenbürste noch weitere Düsen und einen Schlauch. Somit lassen sich auch Böden in kleineren Zimmern und Polstermöbel absaugen. Demnächst soll auch noch eine Ladestation folgen.


Fazit

Den Mondzucker VX Handstaubsauger gibt es derzeit für 98,94 € bei Amazon mit dem Gutscheincode „hardmond1“ bekommt ihr 10 % Rabatt*. Dafür erhaltet ihr einen Handstaubsauger im edlen Design mit ordentlicher Saugkraft. So taugt der Sauger nicht nur für das kleine Krümmelmalheur am Esstisch, sondern schafft es auch, Tastaturen und Gehäuse zu entstauben. Lediglich das Entleeren klappt leider nicht so einfach über den Tastendruck. Interessant finden wir dagegen, dass sich der Sauger zu einem Bodenstaubsauger umwandeln lässt. Zwar taugt er dann nicht für die große 3 Zimmer Wohnung, aber ein single Apartment sollte kein Problem sein. Wir vergeben eine Empfehlung.


Pro:
+ Verarbeitung
+ Design
+ Saugkraft
+ Ohne Beutel
+ Erweiterbar

Kontra:
– Entleerung
– Akkulaufzeit

full



Produktseite
Amazonlink

*Rabatt gilt bis Ende Juni

0