Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

MSI kündigt OC-Rekorde mit Ryzen 4000G CPUs an

Seit der heutigen Markteinführung der AMD Ryzen 4000 Desktop-Serie mit PRO-Technologien sind die Motherboards der MSI 500 Serie gut vorbereitet, um die neuen Prozessoren vollständig zu unterstützen. Im Vergleich zu den Ryzen CPUs der Serie 3000 sind die AMD Ryzen Prozessoren der PRO 4000 Serie in einem monolithischen Design aufgebaut, das auf der 7 nm Architektur sowohl für Zen 2 CPU als auch für Vega GPU basiert, was zu einer deutlichen Verbesserung der Latenzzeiten und Bandbreiten bei besserer Effizienz in der Leistung führt. Natürlich sind die Motherboards der MSI 500-Serie einschließlich der X570- und B550-Plattform kompatibel mit den Ryzen PRO 4000-Prozessoren.

AMD Ryzen Prozessoren der PRO 4000 Serie bieten eine höhere CPU- und Speicherleistung für Übertakter und Enthusiasten, um den Benchmark auf ein neues Niveau zu heben. MSI hat nicht nur die beste Leistung bei der Speicherfrequenz gezeigt, sondern auch die Speicherstabilität mit Memtest bestanden.



Sowohl die CPU-Frequenz als auch die DDR4-Speicherstabilität des Ryzen 7 PRO 4750G sind gut. Mit dem MPG B550 GAMING CARBON WIFI kann die CPU-Frequenz durch LN2 auf 5800 MHz erhöht werden. Die Memtest-Pass-Performance mit dem MEG X570 GODLIKE erreichte 5500MT/s (Megatransfers pro Sekunde) und 4000MT/s mit 128 GB Speicher.

Das MEG X570 ACE mit Ryzen 5 PRO 4650G erreichte ebenfalls 5400MT/s. Die DDR4-Speicherfrequenz vom MEG X570 GODLIKE mit AMD Ryzen 3 PRO 4350G kann bis zu 6118MT/s erreichen.

Quelle: MSI Announces Overclocking Records with Ryzen 4000G Processors

0