Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

MSI veröffentlicht spezielles Motherboard-BIOS für Crypto-Currency Mining

Mit dem Aufstieg von Bitcoin / Ethereum Mining wurden AMD Grafikkarten wieder zu einer der meistverkauften Grafikkarten-Serien auf dem Markt. Allerdings ist es relativ schwer, die Wirtschaftlichkeit von Mining-Motherboards rentabel zu gestalten, da Intel langsam den H81 und B85 Chipsatz eingestellt und dies verursacht den Mangel an Mining-Motherboards auf dem Markt. Die Benutzer fanden einen neuen Ausweg mit der Freigabe des 100er-Chipsatzes, doch dieses birgt Tücken in der Konnektivität. Wenn bspw. sechs AMD-Grafikkarten auf dem 100-Series-Motherboard angeschlossen werden, erkennt das Board zwar alle sechs, verweist jedoch mit Ausrufezeichen auf 3 oder 4 Grafikkarten im Geräte-Manager des Betriebssystems. Das führe weiterhin zu nicht vollständig funktionierenden Karten. Nach mehreren Anfragen bei MSI hat sich das Unternehmen ein Herz gefasst.

Daher hat MSI eine Reihe von Tests auf seine Produkte veranlasst und ausgewählte Boards nun mit Updates versehen. Zu diesen Boards zählen:

Z170-A PRO, Z170A SLI PLUS, Z170 KRAIT GAMING, Z170A KRAIT GAMING, Z170A KRAIT GAMING 3X, Z270-A PRO, H270-A PRO,

Wie diese Boards nun mit den Updates versehen werden können, möchten wir anhand eines Beispiels am Z270-A PRO erläutern:

DOWNLOAD: MSI Motherboard BIOS Update for Mining Builds

BIOS aktualisieren
MSI hat gepatchte Lösungen speziell für die PCIe Geräteerkennung auf den Boards veranlasst. Die Option „above 4G-Decodierung“ wird dem BIOS hinzugefügt, was es dem Motherboard ermöglicht, Ressourcen für alle 6 Grafikkarten effizient zuzuordnen.

Downloade BIOS, E7A71MS.120, welches Bitcoin / Ethereum Mining unterstützt –> Kopiere es in den Stammordner des USB-Sticks –> Verbinde den USB-Stick mit dem Motherboard USB-Port –> Starte das System und gehe ins BIOS –> Wähle das M-Flash –> Wähle YES, um den BIOS-Flash fortzusetzen. Das System wird neu gestartet und die M-Flash-Benutzeroberfläche eingegeben. Finde den USB-Stick auf der linken Seite, wähle den USB-Stick und die BIOS-Datei erscheint auf der rechten Seite. Wähle E7A71IMS.120 und klicke auf YES, um den BIOS-Flash zu starten.

Systeminstallation
Nach dem BIOS-Flash, boote das System mit CPU integrierter Grafik ohne das Hinzufügen von diskreten Grafikkarten. Verwende Win10 professional 64 Bit als bevorzugtes Betriebssystem und installiere alle relevanten Motherboard-Treiber nach der OS-Installation.

Installation von Grafikkarten-Treibern
Stelle unter BIOS-Setup die Option Einstellungen \ Erweitert \ Integrierte Grafikkonfiguration \ Initiate Graphic Adapter als IGD wie folgt ein:

Nachdem es fertig ist, schalte die Maschine aus und verbinde nur eine Grafikkarte. Bitte beachte: Lege die diskrete Grafikkarte nicht direkt auf den PCIe-Steckplatz auf dem Motherboard ein. Verwende stattdessen den Miningadapter (zB x1 bis x16 PCIe Adapter) als Zwischenraum zwischen Motherboard und der externen Grafikkarte. Gehe zur Eingabe von OS und installiere den neuesten Treiber für die Grafikkarte. Danach sollte sowohl die integrierte als auch diskrete Grafikkarte im Geräte-Manager ohne Ausrufezeichen erkannt werden.

Wenn sowohl integrierte als auch diskrete Grafikkarten richtig erkannt wurden, klicke mit der rechten Maustaste auf das Desktop-Symbol und wähle „Power Options“, um die Power-Optionen-Einstellungen einzugeben. Deaktiviere „Schnellstart“.

Starte das System neu, um in das BIOS Menü zu gelangen, setze die Einstellungen \ Erweitert \ PCI Subsystem Einstellungen \ Über 4G Speicher / Crypto Währung Mining auf „Enabled“:

Sichere die BIOS-Einstellungen und fahre das System herunter. Füge die restlichen 5 Grafikkarten dem Motherboard einzeln hinzu. Es wird empfohlen, die folgenden Schritte auszuführen:

–> Füge dem Motherboard eine Grafikkarte hinzu

–> Starte das System, damit das Motherboard die neu angeschlossene Grafikkarte erkennen kann

–> Führe diese Schritte wiederholt durch, bis der Benutzer alle Grafikkarten anhängt hat

Der Grund dafür ist, dass, wenn Benutzer alle Grafikkarten sofort anhängt, das System eine riesige Verzögerung haben könnte, da das System versucht jede Grafikkarte auf dem Motherboard zu erkennen. Wenn die Verzögerung auftritt, würde der Monitor im schwarzen Bildschirm bleiben und könnte möglicherweise den Benutzer dazu verleiten, das System neu zu starten.

Das unten stehende Bild zeigt, dass das System alle sechs Grafikkarten erkannt hat.

Quelle: TechPowerUp