Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Neue Budget Gaming-Videokarten von Nivida bald in den Startlöchern

NVIDIA hat eine neue GTX 1050 Grafikkarte auf seiner Website gelistet. Im Gegensatz zur Original GTX 1050 ist diese jedoch mit 3GB GDDR5 statt 2GB ausgestattet. Doch damit nicht genug. Es hat auch mehr CUDA-Kerne und etwas schnellere Kerntaktgeschwindigkeiten. Es hat jetzt 768 CUDA-Kerne, ähnlich dem GTX 1050Ti statt 640. Außerdem arbeitet er mit 1518 MHz statt mit 1455 MHz des Originals.
Das sind schöne Verbesserungen gegenüber dem Original. Leider werden auch einige Aspekte des ursprünglichen GTX 1050 Designs beschnitten. Konkret ist die Speicherschnittstelle jetzt schmaler mit nur noch 96 Bit statt 128 Bit. Daraus resultiert eine geringere Bandbreite von nur 84GB/sec statt 112GB/sec.

Warum hat NVIDIA diese Grafikkarte veröffentlicht?
Dies ist höchstwahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass es immer noch Platz für mehr Grafikkarten gibt. Die GTX 1050 und GTX 1050Ti sind ausgezeichnete Bang-for-Buck-Grafikkarten und eine weitere Option zwischen ihnen bedeutet mehr Gewinn.

Auch bei der Leistung vergrößert sich der Abstand zwischen der GTX 1050 und der GTX 1050 Ti in höheren Auflösungen. Eine höhere Speichervariante kann sich also gut in diesen Raum einfügen.

Es braucht auch nicht viel, bis NVIDIA diese auf den Markt bringt, da es sich um den gleichen Grafikprozessor handelt.

Quelle: NVIDIA Introduces New GTX 1050 3GB Variant Video Card | eTeknix

Der Mini FE Kühler ist ja mal süß[emoji16]<br />
<br />
Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk
<blockquote><div>Zocker24</div>Der Mini FE Kühler ist ja mal süß[emoji16]<br />
<br />
Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk</blockquote>Ich finde die Radiallüfter/kühler einfach hässlich. Wieso wird daran so lange festgehalten. Ich glaube kaum das ein anderes Design, eventuell mit wechselbaren Lüftern, so viel teurer/aufwendiger wäre.
S