Phanteks stellt CPU-Wasserkühler Glacier C399a für den Ryzen Threadripper vor

Mit dem Release von AMDs neuer High-End-CPU, dem Ryzen Threadripper, möchte Phanteks auch diesen mit einem ordentlichen Kühler bedienen.

Der Wasserblock Glacier C399a bedeckt den kompletten Heatspreader der CPU und ist auf hohe Temperaturen ausgelegt. Mit einer individuellen RGB-LED-Beleuchtung werden auch unsere Farbwünsche erfüllt. Diese LEDs sind mit dem Mainboard synchronisierbar und übernehmen die Effekte von Sync und Aura.

Den Kühler, für eine Custom-Wasserkühlung, gibt es in spiegelndem Chrome und in mattem Schwarz. Nach speziellen Industriestandards wurde der Kühler für die höchstmögliche Lebensdauer und Stabilität produziert. Exklusiv für den AMD TR4 Sockel, soll der Kühler mit seiner optimierten Wärmeübergabe an das Wasser, für kühle Temperaturen sorgen. Damit wird eine bessere Stabilität und höhere Taktraten beim Übertakten garantiert.

Mit einer UVP von 99.99 $, wird der Kühler ende September verfügbar sein.

Quelle: techpowerup

8 Kommentare

    • „Handfest“ anziehen und nach warm laufen noch mal kontrollieren. Also ich hab zum einarbeiten in den Wakü-Bereich enorm viele Fehler gemacht und vieles geprüft. Ich denke das so ein Kühler seine 40-50 Umbauten überlebt. Dazu wird es schon schwer, per Hand, das Acryl reißen zu lassen 😀
      Wichtig sind die stellen des ansetzen von Fittings und am besten verschiedene Techniken probieren. Fitting erst an den Schlauch und dann mit Schlauch festdrehen. Da ein Schlauch ja manchmal ziemlich schwer auf die Fittinge geht.

    • Hast du dir mal den Preisverlauf angeguckt? Zum Teil gehen die alle 30% im Preis höher als vor 6 Monaten. Weil die Wasserkühlung immer mehr zum „Must Have“ wird. Da Lobe ich mir meine Eisbaer mit 26.6 Grad 🙂

  1. Das Schlauch-auf-den-Anschluss-bekommen-Problem kann man mit heißem Wasser lösen. Einfach das Schlauchende in heißes Wasser tauchen, drauf stecken und abkühlen lassen. 😉 Anschluss mit montiertem Schlauch drehen ist erfahrungsgemäß meist keine so gute Idee, da man damit unnötige Spannungen auf den Schlauch legen kann. Ein Bekannter hat sich so mal einen selbstlösenden Anschluss produziert :rofl:

    • Die andere Seite sollte natürlich nicht vormontiert sein, lol…. sondern frei schwebend XD Aber ich mach es auch immer mit vorgewärmten Schlauch. Musste das auch erst lernen^^ Blasen Inklusive 😀

  2. Naja auch "frei schwebend" kann das passieren. Die meisten PVC-Schläuche bekommt man ja gerollt, so dass die geschnittenen Stücke automatisch etwas gebogen sind. Wenn man dann vom CPU zum Casedeckel gehen will und der Schlauch zeigt nach unten => blöd 😉

Einen Kommentar schreiben