Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Razer sorgt für mehr Privatsphäre von Synapse 3-Nutzern

HAMBURG – Razer™, die global führende Lifestyle-Brand für Gamer, bietet ab sofort die Möglichkeit, sich mit anonymen Gast-Accounts in die Razer-Software Synapse 3 einzuloggen. Damit erhalten Nutzer uneingeschränkten und einfachen Zugang zu Razer Synapse und Cortex.

Das sich derzeit in der Beta befindliche Synapse 3 ist das IoT-Programm für umfangreiche Individualisierung kompatibler Razer-Hardware. So können Nutzer Tasten neu belegen, Macros zuweisen und Razer Chroma- und Philips Hue-Beleuchtung personalisieren. Kompatibel sind unter anderem Razers bestverkaufte Razer DeathAdder Elite Gaming-Maus und die mechanische Razer Huntsman Elite Gaming-Tastatur.

Bislang legten sich Nutzer mit ihrer E-Mail-Adresse eine Razer ID für Synapse 3 an, um Zugang zu der Plattform mit bereits über 60 Millionen Nutzern zu erhalten.

Mit dem Gast-Account-Feature können sich Nutzer als Gast für mehr Privatsphäre einloggen und erhalten gleichzeitig Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Der Gast-Account kann auch über Synapse 3 ohne aktive Onlineverbindung genutzt werden.

Die Verwendung von Gast-Accounts ist darüber hinaus in Razer Cortex für PC möglich, ein Programm für Spieleempfehlungen, das auch als Game-Launcher und Tool zur Optimierung der PC-Performance fungiert.

Das Synapse 3-Update wird ab sofort weltweit in Wellen ausgerollt. Es kann zwei Neustarts benötigen bis das Gast-Log-In-Feature sichtbar ist.

Synapse 3 ist auf der Razer-Webseite zu finden.