Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideSoftwareSpiele PC

Resident Evil 3 Remake Review

Heute möchten wir euch das Remake von Resident Evil 3 aus dem Hause Capcom vorstellen. Der erste Teil von Resident Evil erschien im März 1996 ebenfalls bei Capcom unter dem Namen Biohazard. Der geistige Schöpfer der Biohazard- / Resident Evil Reihe ist Shinji Mikami. Resident Evil 3 (Remake) ist der dreizehnte Teil der Kernserie. Das Remake, von Resident Evil 3 ist eine Neuauflage des Klassikers Resident Evil Nemesis von 1999 mit moderner Grafik, neuen Inhalten und Gameplay-Verbesserungen.





Bevor wir mit unserem Test beginnen, danken wir unserem Partner CAPCOM für die freundliche Bereitstellung von Resident Evil 3 Remake.

Systemanforderungen & Testsystem

Systemanforderungen

Minimum-Systemanforderungen 720p

  • Windows 7 64-bit
  • Intel Core i5-4460 3,2 GHz oder AMD FX-6300
  • Nvidia Geforce GTX 760 oder AMD Radeon R7 260X
  • RAM 8 GB
  • HDD ca. 40 GB
  • DirectX: 11
  • Eine aktive Internetverbindung


Empfohlene Systemanforderungen 1080p

  • Windows 10 64-bit
  • Intel Core i7-3770 3,4 GHz oder AMD FX-9590 oder besser
  • Nvida Geforce GTX 1060 mit 3 GB VRAM o. AMD Radeon RX 480 mit 4 GB VRAM oder besser
  • RAM 8 GB
  • HDD ca. 40 GB
  • DirectX: 11 / 12
  • Eine aktive Internetverbindung

Testsystem

Testsystem  
Gehäuse Phanteks Enthoo Primo
CPU Ryzen 7 1800X
CPU Kühler Alphacool Eisbaer 280 CPU
Mainboard MSI X370 XPOWER GAMING TITANIUM
Arbeitsspeicher 32 GB DDR4 2666
Grafikkarte Gigabyte 1070 Windforce OC 8G (rev.2)
SSD Samsung 950 Pro NVME 250 GB
HDD 2x WD Red 2 TB
Netzteil Power & Cooling Silencer MK III 1200 W
Lüfter 5x PH-F140SP / 2x Noiseblocker NB-Blacksilent XK2
Beleuchtung Farbwerk 360

 


Das Spiel

Das Hauptmenü

 

Nach dem Start müssen wir zuerst einmal ein paar Einstellungen vornehmen. Dazu müssen wir die Helligkeit und den Kontrast so einstellen, wie es gefordert ist. Dann gelangen wir ins Hauptmenü. Dort können wir die Kampagne in einer von drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden (Assistiert, Standard oder Veteran) starten oder unter Boni, einzelne abgeschlossene Level als Herausforderungen spielen. Außerdem finden wir hier Konzeptgrafiken und Figuren, die wir während des Spielens freischalten können.


 
 

Unter den Optionen haben wir viele Möglichkeiten, um die Steuerung, Kamera, Anzeige, Audio, Sprache und Grafik anzupassen. Bei den Grafikeinstellungen fällt uns auf das Resident Evil 3 hier sehr Speicher-hungrig ist. Außerdem können wir von hier in das RE NET gelangen. Im RE NET (Resident EVIL NET) können unter anderem Spielstatistiken hochgeladen werden und mit denen anderer Spieler weltweit verglichen werden. Dieser Service ist kostenlos. Über den letzten Menüpunkt Standard lassen sich alle Änderungen zurücksetzen.

Die Steuerung



Gespielt wird Resident Evil 3 wie seine Vorgänger mit Tastatur und Maus oder mit dem Gamepad. Während des Spiels wird die Steuerung mit Einblendungen erklärt bzw. wenn es in gefährlichen Situationen um das Überleben geht oder um bestimmte Ereignisse auszulösen.


Ein kurzer Einblick in die Story.

 
 

Das Spiel startet mit Jill Valentine. Diese befindet sich zu Beginn von Resident Evil 3 in ihrer Wohnung. Dort lassen sich einige Informationen über die Geschehnisse die zu ihrer jetzigen Situation geführt haben finden. Jill will Raccoon City verlassen. Als plötzlich das Telefon klingelt und Jill den Anruf annimmt, will der Anrufer Jill warnen und sie solle sofort verschwinden. Doch es ist schon zu spät. Jill wird plötzlich von einer großen menschlichen Kreatur angegriffen und muss fliehen. Jill flüchtet, doch die Kreatur bleibt ihr auf den Fersen. Nach einer kurzen Flucht schafft es Jill, die Kreatur Nemesis abzuschütteln. Jill erfährt von ihrem Kollegen Brad Vickers, als sie diesen draußen auf der Straße trifft, dass die Kreatur hinter ihnen, den beiden Letzten sich in der Stadt befindlichen S.T.A.R.S Mitgliedern her ist. Eine halsbrecherische Flucht beginnt durch die Stadt als die Situation auf der Straße eskaliert und die Infizierten durch die Absperrung brechen. Zu diesem Zeitpunkt ist Jill noch unbewaffnet. Als ihr Kollege Brad gebissen wird und er Jill allein weiterschickt, muss diese auf eigene Faust einen Weg aus dem Chaos finden. Während des Spiels wird die Geschichte zusätzlich mit einzelnen automatisch ablaufenden Sequenzen in Spielegrafik weiter vorangetrieben. Während der Flucht von Jill sind in den Zwischensequenzen immer wieder kleine Schockmomente eingebaut. Durch die zusätzliche Munitionsknappheit wird das Ganze zu einer Zerreißprobe. Als sie Nemesis ein zweites Mal aufspürt, scheint es kein Entrinnen zu geben. In letzter Sekunde wird sie von Carlos gerettet. Carlos ist ein Mitglied vom Umbrella Countermeasure Service (U.B.C.S). Dieser erzählt ihr, dass er mit seinem Team in der Stadt ist, um die überlebenden Bewohner zu retten und diese aus der Stadt zu bringen. Gemeinsam machen sich Jill und Carlos auf den Weg.


 
 

Im weiteren Spielverlauf kämpfen wir uns abwechselnd als Jill oder als Carlos durch die einzelnen Spielabschnitte. Gespeichert wird in sogenannten Saferooms. Dort finden Jill und Carlos auch eine Truhe, um ihre gefundenen Gegenstände zu lagern, denn das Inventar ist knapp bemessen. Auf ihrem Weg müssen Jill und Carlos durch verschiedene Abschnitte der Innenstadt von Raccoon City. Das sind das Umspannwerk, die Kanalisation, das Raccoon Polizeirevier, der Turmuhrplatz, das Krankenhaus und das Nest 2. Während ihrer Flucht durch Raccoon City treffen Jill und Carlos auf verschiedene vom T-Virus mutierte Kreaturen, die nach ihrem Leben trachten. Doch die wahre Gefahr geht von Nemesis aus, der Jill immer wieder aufspürt, um sie zu töten. Auf den Weg finden die beiden immer wieder Informationen über die Geschehnisse in der Stadt und Rezepte für die Herstellung von Munition, Sprengstoff, Heilmittel und Inventarerweiterungen. Die Zutaten für die Rezepte finden Jill und Carlos z. B. in Kisten, in Spinden oder auch in Koffern. Aber auch das Waffenarsenal kommt bei Resident Evil 3 nicht zu kurz. Die beiden Protagonisten finden im Laufe des Spiels ein paar sehr durchschlagskräftige Waffen, um sich gegen Ihre Gegner zur Wehr zu setzen. Dazu gehören unter anderem ein Schrotgewehr, ein Granatwerfer und eine Magnum 44 AE Lightning Hawk. Einige dieser Waffen können mit Erweiterungen verbessert werden. Diese finden wir zusätzlich im Spielverlauf. Trotzdem müssen Carlos und Jill vorsichtig vorgehen denn die Munition ist knapp und kann ihnen in der falschen Situation ausgehen. Denn der einzige Weg um aus der aus der Stadt zu entkommen ist Nemesis zu besiegen.



Wir haben für euch natürlich auch ein paar bewegte Bilder vom Gameplay der Resident Evil 3 Kampagne.

Fazit

Die Neuauflage von Resident Evil 3 ist eindeutig gelungen. Die Grafik wird von RE Engine ins Jahr 2020 katapultiert und sieht wirklich sehr gut aus. Die Spielmechanik ist ebenfalls gut umgesetzt.Allerdings fällt auf das Resident Evil 3 deutlich mehr auf Action anstatt auf Horror ausgelegt ist. Leider endet die Flucht aus Raccoon City schon nach etwas über 7 Stunden. Um Resident Evil 3 mit hohen Details zu spielen, wird allerdings eine Grafikkarte mit 8 GB RAM benötigt, da Grafikkarten mit 4 oder 6 GB sonst schnell die Puste ausgeht und es zu Rucklern kommt. Resident Evil 3 ist seit dem 03.04.2020 für PC, PS4 und XBOX erhältlich. Uns hat die Rückkehr nach Raccoon City wirklich Spaß gemacht. Wir geben dem Resident Evil 3 Remake 8,8 von 10 möglichen Punkten und damit unsere Empfehlung.

Pro:
+ Zurück nach Raccoon City
+ Klasse Story
+ Sehr gute grafische Umsetzung

Kontra:
– Für hohe Details wird eine Grafikkarte mit 8GB RAM benötigt
– Nur ca. 7 Stunden Spielzeit werden für die Kampagne benötigt



Wertung: 8,8/10

Herstellerseite

0
  • danke für den test
    C