Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

RX 5500 XT: Neue AMD Karte vielleicht schon im Dezember

AMD steht an der Schwelle zur Erweiterung seines Navi-basierten Grafikkartenangebots mit der Radeon RX 5500 Serie, die es bereits im Oktober dieses Jahres angekündigt hat, und vielleicht auch mit einer Radeon RX 5600 Serie. Die Zeit wird es zeigen, aber das neueste Gerücht ist, dass ein Radeon RX 5500 XT Modell sehr bald auf den Markt kommen wird, möglicherweise schon in der nächsten Woche.

Bisher hat AMD noch nicht auf eine Radeon RX 5500 XT Bezug genommen. Es wurde jedoch gesagt, dass die Radeon RX 5500 Serie mit bis zu 8 GB GDDR6 Speicher erhältlich sein wird. Die Annahme ist, dass das 4GB-Modell das reguläre Radeon RX 5500 sein wird, während das 8GB-Modell das Radeon RX 5500 XT sein wird. Das wurde von AMD jedoch nicht bestätigt, und es gibt eine alternative Theorie.

RX 5500 XT

Oben ist eine der offiziellen Folien von AMD aus dem Pressedeck für die Radeon RX 5500 Serie zu sehen. Sie startet sowohl in mobiler als auch in Desktop-Form, wobei letzteres mindestens zwei verschiedene Modelle hat, getrennt durch die Größe des Speichers (der die Daten über einen 128-Bit-Bus transportiert). Beide Desktop-Modelle werden mit 22 Recheneinheiten und 1.408 Stream-Prozessoren ausgestattet sein, mit einem 1.717 MHz Basis-Takt und 1.845 MHz Boost-Takt.

Die Leute von Videocardz sagen, dass sie Informationen über die Radeon RX 5500 Serie erhalten haben, die sowohl die 4GB als auch die 8GB Modelle mit „XT“ Teilen vorschlägt. In diesem Fall könnte die reguläre Radeon RX 5500 letztendlich für OEM-Systemhersteller reserviert sein. Wie bei allem anderen ist auch hier von AMD noch nichts bestätigt worden.

Es gibt auch Gerüchte über eine Radeon RX 5600 XT Grafikkarte. Es wird gesagt, dass dies 6 GB GDDR6-Speicher beinhalten würde, möglicherweise mit einem 192-Bit-Speicherbus. Mehr ist nicht bekannt, aber wenn die Gerüchte stimmen, wird sie Anfang nächsten Jahres starten, möglicherweise schon im Januar 2020.

Wenn diese Karten herauskommen, wird es interessant sein zu sehen, wie sie sich mit der NVIDIA GeForce GTX 16 Serie auf Basis von Turing vergleichen lassen. NVIDIA hat kürzlich eine Handvoll schnellerer Super-Modelle auf den Markt gebracht, so dass wir für einen Preiskampf bereit sein könnten.

Quelle: www.hothardware.com



Mein Name ist Patrick Ermisch, ich bin 31 Jahre alt und schon seit etlichen Jahren ein hardwarebegeisterter Bastler. Zu meinen weiteren Hobbys gehöre...