Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

AMD bestätigt Taktraten der Radeon RX 7900 Serie, direkte Konkurrenz zur RTX 4080

AMD hat in seiner technischen Präsentation die Referenztaktraten der Radeon RX 7900 XTX und RX 7900 XT RDNA3 Grafikkarten bestätigt. Außerdem gab das Unternehmen einen ersten Hinweis auf ein Produkt der GeForce RTX 40-Serie „Ada“, die RTX 4080 (16 GB), die noch heute auf den Markt kommen wird. Die RX 7900 XTX bildet das Flaggschiff der „Navi 31“- GPU und verfügt über alle 96 RDNA3-Recheneinheiten oder 6.144 Stream-Prozessoren, während die RX 7900 XT mit 84 Recheneinheiten oder 5.376 Stream-Prozessoren konfiguriert ist. Die beiden Karten unterscheiden sich auch in der Speicherkonfiguration. Während die RX 7900 XTX mit 24 GB 20 Gbps GDDR6 über eine 384-Bit-Speicherschnittstelle (960 GB/s) ausgestattet ist, verfügt die RX 7900 XT über 20 GB 20 Gbps GDDR6 über 320-Bit (800 GB/s).

 

AMD Radeon RX 7900

 

Die RX 7900 XTX kommt mit einer Game Clock Frequenz von 2300 MHz und 2500 MHz Boost Clock, während die RX 7900 XT mit 2000 MHz und 2400 MHz Boost Clock konfiguriert wurde. Die Game-Clocks-Frequenz ist zwischen den beiden Modellen von größerer Bedeutung. AMD erreicht 20 GB Speicher auf der RX 7900 XT durch die Verwendung von zehn 16 Gbit GDDR6-Speicherchips über einen 320-Bit breiten Speicherbus, der durch die Deaktivierung eines der sechs 64-Bit MCDs geschaffen wird, was auch 16 MB vom 96 MB Infinity Cache-Speicher der GPU abzieht, so dass der RX 7900 XT 80 MB davon verbleiben. Die Folie, die die Spezifikationen der beiden Karten beschreibt, vergleicht sie mit der GeForce RTX 4080, mit der die beiden eher konkurrieren könnten, vor allem angesichts ihrer Preise. Die RX 7900 XTX ist 16% billiger als die RTX 4080, und die RX 7900 XT ist 25% billiger.

 

Quelle: AMD Confirms Radeon RX 7900 Series Clocks, Direct Competition with RTX 4080 | TechPowerUp

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen