Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

SCHENKER VISION 15: Schlankes Premium-Ultrabook mit Touch-Display erhält Refresh auf deutlich schnelleren Intel Core i7-1260P

Leipzig, 22. Dezember 2022 – In der Modellversion E23 macht das SCHENKER VISION 15 einen deutlichen Leistungssprung: Ein Intel Core i7-1260P ersetzt den i7-1165G7 aus dem Vorgänger. Das Konzept des 15 mm schlanken Laptops mit Touch-Display basiert erneut auf einer Kooperation mit Intel: Mainboard-Design und Kühlsystem stammen abermals aus der Entwicklungsfeder des CPU-Herstellers, die dementsprechend optimierte Hardware-Referenzplattform zeichnet sich unter anderem durch einen leisen Betrieb aus. Mit dem Refresh einher geht auch der Einzug von schnellerem LPDDR5-RAM und Wi-Fi 6E.

Alder Lake-P ersetzt Tiger Lake-UP3: Neue Intel-Plattform bringt mehr Leistung

Durch das Update auf Intels Core i7-1260P rechnet das SCHENKER VISION 15 deutlich schneller: Im Multi-Core-Durchlauf von Cinbenech R20 übertrumpft der Prozessor den Core-1165G7 aus dem Vorgänger mit 4.148 zu 2.433 Punkten deutlich. Außerdem verwendet die neue Modellversion E23 16 GB LPDDR5-RAM mit einer Taktfrequenz von 5200 MHz an Stelle von LPDDR4-4800 und unterstützt in Funknetzwerken den aktuellen Wi-Fi-6E-Standard. Dem Prozessor steht ein effizienter, integrierter Intel-Xe-Grafikchip zur Seite, der die hardwarebeschleunigte Verarbeitung von Videos im HEVC-, VP9- und AV1-Format ermöglicht.

Hochwertig verarbeitetes Unibody-Gehäuse und Touch-Display

Äußerlich setzt das VISION 15 weiterhin auf ein sehr gut verarbeitetes Vollaluminium-Gehäuse im Unibody-Design, welches die bekannten Tugenden des Vorgängers übernimmt, darunter etwa die hochwertige Verarbeitung mit einheitlichen, passgenauen Spaltmaßen und nahtlose Übergänge zwischen den einzelnen Bauelementen. Das kratzfeste, schwarz eloxierte Chassis misst 355 x 230 x 15 mm, voll bestückt wiegt das Ultrabook trotz eines 73 Wh großen Akkus mit Schnellladefunktion und des typischerweise etwas schwereren Touch-Displays nur 1,68 kg. Bei letzterem handelt es sich um ein Glare-Type-IPS-Panel, das in Full HD auflöst und mit 450 cd/m2 selbst in hellen Umgebungen gut ablesbar ist. Der Öffnungswinkel beträgt 180 Grad, somit eignet sich der Laptop auch für Präsentationen mit flach aufgeklapptem Bildschirm.

Rundum geräuschoptimierter Betrieb und lange Akkulaufzeiten

Trotz des deutlichen Leistungsplus bleibt das SCHENKER VISION 15 selbst unter Volllast unauffällig leise, hier schlägt sich die Implementierung von Intels Referenzplattform nieder. Diese zeichnet sich nicht nur durch ein maßgeschneidertes Kühlsystem aus, sondern basiert auf Seiten des Mainboards auf einem konsequent umgesetzten Single-Board-Design ohne ergänzende, über Flachbandkabel angebundene Tochterplatinen und mit entsprechenden Effizienzvorteilen, auch hinsichtlich der Steuerung der Stromsparfunktionen der externen Anschlüsse. Die Leistungsprofile des Laptops sind aufgrund einer engen Zusammenarbeit zwischen Intel und Microsoft direkt über Programmierschnittstellen von Windows in das Betriebssystem integriert und erfordern keine zusätzliche Software zum Umschalten zwischen den einzelnen Leistungsmodi. Für weitere Effizienzverbesserungen sorgt die Verwendung von schnellem, genügsamem LPDDR5-RAM. Derart durchoptimiert entspricht das VISION 15 auch ohne entsprechende Zertifizierung in nahezu allen Bereichen den strengen Vorgaben an eine Intel-EVO-Plattform.

Das stark effizienzoptimierte Konzept ermöglicht sehr lange Akkulaufzeiten: Im WLAN-Test (150 cd/m2, Energiesparprofil) erreicht das Ultrabook eine Laufzeit von 14:45 Stunden.

Selbst die Eingabegeräte folgen der Vorgabe eines geräuscharmen Designs: Dies gilt sowohl für den Anschlag der Tastatur mit zweistufig regelbarer, weißer LED-Hintergrundbeleuchtung, als auch für den Auslöseklick des Microsoft-Precision-konformen Glas-Touchpads.

Moderne Ausstattung mit zwei Thunderbolt-4-Ports

Gleich zwei Thunderbolt-4-Steckplätze mit DisplayPort-1.4b-Funktion und ein zusätzlicher HDMI-2.0b-Ausgang erlauben den Anschluss von bis zu drei externen Monitoren. Die auf der linken und rechten Gehäuseseite platzierten Thunderbolt-Ports unterstützen außerdem Power Delivery, somit ist das Laden des Laptops beidseitig möglich. Zum Lieferumfang zählt ein kompaktes (66 x 66 x 28 mm, 338 g) USB-C-Netzteil mit 65 Watt Leistung. Darüber hinaus bietet das VISION 15 zwei USB-A-3.2-Gen2-Ports und einen 2-in-1-Audioanschluss für Kopfhörer oder Headsets.

Die Windows Hello-kompatible Webcam bietet wie schon beim Vorgängermodell smarte Funktionen zur automatischen Nutzererkennung. Dadurch wacht der Laptop aus dem Standby-Modus auf oder wechselt beim Verlassen des Arbeitsplatzes auf den Windows-Sperrbildschirm. Datenschutzsensitive Anwender können das Feature auf Wunsch über das Intel NUC Software Studio deaktivieren. Für Videokonferenzen steht außerdem ein Verbund von vier integrierten Mikrofonen zur Sprachaufzeichnung zur Verfügung.

Preise und Verfügbarkeit

Die Basisausstattung des auf bestware.com frei konfigurierbaren SCHENKER VISION 15 (E23) umfasst einen Intel Core i7-1260P, 16 GB LPDDR5-5200-RAM (Dual Channel), eine 500 GB große Samsung 980 SSD und ein Full HD-IPS-Display mit Touch-Funktion. Der Startpreis des ab sofort vorbestellbaren Ultrabooks beläuft sich inkl. 19 Prozent MwSt. auf 999 Euro, die Auslieferung erfolgt voraussichtlich ab Mitte Januar. Sämtliche über die eigene E-Commerce-Plattform bestware.com erworbenen SCHENKER-Laptops erhalten werkseitig eine 36-monatige Garantie.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Älteste
Neueste Meist bewertet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
A
Asus Freak
1 Monat zuvor

Leider nur 16GB Speicher und nicht erweiterbar