Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideNetzteile

Seasonic Prime Titanium Fanless 600Watt im Kurztest

Seit Vorstellung der PRIME-Serie von Seasonic ist mittlerweile auch schon über ein Jahr vergangen. Dabei haben sich die Netzteile dieser Serie besonders im Bereich der Effizienz Maßstäbe setzen können. Anfang dieses Jahres brachte Seasonic schließlich mit dem PRIME Titanium Fanless das langerwartete passiv gekühlt Netzteil auf den Markt.

[​IMG]

Bevor wir nun weiter fortfahren möchten wir uns an dieser Stelle bei unserem Partner Seasonic für die freundliche Bereitstellung des Netzteils sowie für das in uns gesetzte Vertrauen bedanken.

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung

[​IMG] [​IMG]

Das Netzteil wird in einer sehr auffälligen Verpackung geliefert. Besonders – weil der ganze Aufdruck hochglänzend in Schwarz und Silber aufgetragen ist. Auf der Vorderseite ist die Modellbezeichnung sowie ein Hinweis auf die 80+ Titanium Zertifizierung sowie auf die 12 Jahre Garantie aufgedruckt. Auf der Rückseite finden wir eine Abbildung des Netzteils sowie weitere Informationen.

[​IMG] [​IMG]

Im Inneren befindet sich ein weiterer Karton. In diesem befindet sich das Netzteil, welches von reichlich Schaumstoff geschützt wird. Die Kabel sind sauber in einem Stoffbeutel untergebracht, während das restliche Zubehör in einem kleinen, wiederverschließbaren Kunststoffbeutel verpackt ist.

Inhalt

[​IMG]

Neben dem Netzteil befindet sich folgendes im Lieferumfang:

  • Beutel mit Kabelsträngen
  • Netztstecker
  • 8x Kabelbinder
  • 4x Schrauben
  • Bedienungsanleitung
  • Garantiebestimmungen
  • Seasonic Sticker

Daten

[​IMG]

Details

[​IMG] [​IMG]

[​IMG] [​IMG]

Vom Aussehen her unterscheidet sich das Seasonic PRIME Titanium Fanless stark von den übrigen PRIME-Modellen, was aber einfach darin begründet ist, dass Seasonic die Luftdurchlässigkeit des Gehäuses maximiert hat. Die Hochglanz-Zierelemente der Prime Titanium würden hier nur den Luftdurchsatz einschränken. Überhaupt hat Seagate die Wabengitterflächen an den Seiten und im Deckel durch vergleichsweise große Öffnungen, stark optimiert Das ist bei einem rein passiv gekühlten Netzteil natürlich sinnvoll, wenn nicht sogar notwendig ist, da es auf die Kühlung durch Luftstrom im Gehäuse gekühlt wird. Bei der Farbgebung bleibt das PRIME Titanium Fanless der PRIME Serie treu, denn auch hier kommt die matt-anthrazitfarbene Gehäuselackierung zum Einsatz. Die Oberseite besteht fast ausschließlich aus einem Wabengitter mit einem kleinen Logo und ist daher eigentlich eher unspektakulär. Durch die Tatsache, dass man durch das Titanium Fanless sehr gut hindurchschauen kann, wird dennoch ein sehr spezieller Look erreich, durch das es sich von anderen Netzteilen abhebt.

Impressionen

Testsystem

ASUS ROG STRIX X470-I GAMING
Seasonic Prime Titanium Fanless 600Watt
AMD Ryzen 7 2700, 8x 3.20GHz
ASUS ROG Strix GeForce GTX 1060 OC (6GB)
Enermax LiqFusion 240 RGB
Corsair Vengeance RGB PRO DIMM Kit 16GB, DDR4-3200
ADADA XPG SX8000 256GB SSD
MOD1-Mini Black/Green
5 x Enermax T.B. RGB 120mm

[​IMG] [​IMG]

[​IMG] [​IMG]

Fazit

Abschließend bleibt zu sagen, dass das Seasonic Prime Titanium Fanless sich in unserem kleinen Build sehr gut macht. Da Seasonic auf eine passive Kühlung setzt ist das Netzteil mitunter die leiseste Komponente in unserem System. Die passive Kühlung hat aber auch ihre Grenzen, denn Seasonic bietet es nur mit 600 Watt an – was aber für die meisten modernen Systeme mehr als ausreichend ist. Auch die Tatsache, dass das Seasonic Prime Titanium Fanless über eine 80+ Titanium Zertifizierung verfügt und diese laut dem Verifizierungsberichtauch einhält. In Sachen Ausstattung ist das PRIME 600 W Titanium Fanless ebenfalls gut aufgestellt. Mit vier PCI-Express-Anschlüssen sollte sich die Ausgangsleistung von 600 W im Bedarfsfall voll nutzen lassen, zumal auch ein zweiter 8-Pin-EPS/CPU-Anschluss zur Verfügung steht. Die Peripherieseite sollte mit sechs SATA- und fünf 4-Pin-Molex-Steckern auch gut abgedeckt werden. In Anbetracht der Ausstattung und der Effizienz ist der Preis von 192,78 Euro gerechtfertigt.

Pro:
+ Verarbeitung
+ Lüfterlos
+ Voll modular
+ Kabellänge
+ Effizienz

Kontra:
– nichts

[​IMG]

Produktseite
Preisvergleich

0