Size Does Matter – CORSAIR stellt Super-Tower-PC-Gehäuse Obsidian 1000D vor

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Fremont, Kalifornien (USA), 10. Mai 2018 – CORSAIR®, ein weltweit führender Anbieter von PC-Zubehör für Gamer und Enthusiasten, hat heute die Einführung seines bisher größten und funktionsreichsten PC-Gehäuses – das Obsidian Series 1000D – angekündigt. Das Obsidian 1000D basiert auf dem CORSAIR Concept Slate-Prototyp, der bei PC-Enthusiasten bereits große Begeisterung auslöste. Damit ist nach zweijähriger Entwicklungs- und Designarbeit das ultimative Super-Tower-Gehäuse Wirklichkeit geworden. Klare Konturen, Details aus gebürstetem Aluminium und die vier Paneele aus gehärtetem Rauchglas verleihen dem 1000D den ikonischen Stil und die überragende Verarbeitungsqualität, die Enthusiasten von der CORSAIR Obsidian Series gewohnt sind.

Gleichzeitig können sowohl ein vollständiges E-ATX- als auch ein Mini-ITX-System verbaut werden. Zudem besitzt das 1000D Halterungen für 13 Lüfter, Platz für zwei Netzteile (SFX und ATX) und kann mit 11 Datenträgern bestückt werden. Mit dem Ziel, absolut beeindruckende PC-Systeme zu ermöglichen, stellt das 1000D das ultimative Super-Tower-PC-Gehäuse dar.

 

Das 1000D ist dafür ausgelegt, die leistungsstärksten, anspruchsvollsten und atemberaubendsten PCs überhaupt in einem einzigartigen dualen Systemlayout mit Dreikammer-Design zu beherbergen. Das primäre E-ATX-System ist auf einem erhöhten Mainboardtray angebracht und wird von praktischen Kabeldurchführungen umrandet. Das dahinterliegende Fach ist über eine große Doppeltür von der Rückseite aus erreichbar und ermöglicht die Unterbringung von 2,5-Zoll-Laufwerken, Kabeln sowie Zubehör. Das Mini-ITX-System befindet sich auf der Netzteilkammer und lässt sich als vollständig ausgestattetes System beispielsweise als Fileserver, als Streaming-System oder als zweiten Gaming-PC für einen zweiten Spieler einsetzen.

Für zwei Systeme und deren Hardware bietet der 1000D vielseitige Kühloptionen. Mit acht Halterungen für 120-mm-Lüfter hinter der Front, drei Halterungen für 140-mm-Lüfter unter dem Deckel und zwei Halterungen für 120/140-mm-Lüfter am Heck besteht genügend Platz um auch besonders dicke Radiatoren mit Lüftern in einer Push-Pull-Konfiguration einzubauen. Dank alternativen und ausziehbaren Lüftereinsätzen* lassen sich im 1000D bis zu 18 Lüfter und vier 480-mm-Radiatoren spielend einbauen – damit hat CORSAIR ein Gehäuse geschaffen, das in Sachen Wasserkühlung an der Spitze steht.

Um das Kühlsystem intelligent steuern zu können, umfasst das 1000D einen CORSAIR Commander PRO – den digitalen Controller für die Steuerung der RGB-Beleuchtung und der Lüftergeschwindigkeit. Benutzer können damit die Geschwindigkeit von bis zu sechs PWM-Lüftern sowie die Beleuchtung für bis zu sechs CORSAIR RGB-Lüfter oder CORSAIR RGB-LED-Streifen präzise steuern. Zudem bietet das 1000D eine an der Vorderseite und im vorderen Logo integrierte RGB-Beleuchtung, die ihrem System dezent abrundet oder als Blickfang eines atemberaubenden RGB-System dient.


Egal, ob Sie sich für eine dezente Beleuchtung entscheiden oder ihr gesamtes System auffällig beleuchten, über die CORSAIR iCUE-Software wird die gesamte RGB-Beleuchtungssteuerung für alle iCUE-kompatiblen Produkte wie Lüfter RGB-LED-Lichtstreifen, Tastaturen, Mäuse und viele mehr bewältigt. Mit iCUE erhalten Sie über eine einzelne benutzerfreundliche Oberfläche genau anpassbare Lüfterkurven zum Anpassen von Lüftergeschwindigkeiten je nach Auslastung des Systems, herunterladbare Profile und eine erweiterte Systemüberwachung.



Bei genauerem Hinsehen erkennt man hinter dem monolithischen Design und den überragenden Funktionen des 1000D die vielen Extras, mit denen sich ein einfaches und problemlos aufzurüstendes System realisieren lässt. An der Vorderseite befinden sich zwei USB-3.1-Typ-C-Anschlüsse sowie vier USB-3.0-Anschlüsse, um somit mehrere Hochgeschwindigkeitsverbindungen zu ermöglichen. Abnehmbare Staubfilter an der Vorder-, Rück- und Oberseite sorgen langfristig für ein tadelloses Aussehen Ihres Systems, während die vertikale GPU-Halterung für das primäre System Ihre Grafikkarte in Szene setzt. Für den Einbau der Wasserkühlung finden Sie zahlreiche Befestigungspunkte für Pumpen und Ausgleichsbehälter sowie eine Vielzahl an Schrauben und Kabelbindern, um Ihrem System den letzten Schliff zu geben.

 

Das 1000D bedeutet: moderne anspruchsvolle Systeme, die mit ausreichend Platz gekühlt, mit Detailanpassungen optisch abgerundet und mit atemberaubenden oder dezenten Lichteffekten beleuchtet werden können. Kurz gesagt, das 1000D ist das ultimative Super-Tower-Gehäuse.

*Zusätzliche Lüfterhalterungen sind optional erhältlich.

 

Verfügbarkeit, Garantie und Preise

Das CORSAIR Obsidian Series 1000D ist ab sofort weltweit bei allen Vertriebs- und Fachhändlern von CORSAIR und direkt über den CORSAIR-Online-Shop erhältlich.

Das CORSAIR Obsidian Series 1000D ist durch eine umfassende zweijährige Garantie und den weltweiten Kundensupport von CORSAIR abgesichert.

Aktuelle und regionale Preisinformationen zum CORSAIR Obsidian Series 1000D erhalten Sie auf der CORSAIR-Website oder bei Ihrem lokalen CORSAIR-Vertriebs- oder PR-Mitarbeiter.

Video:

Das Einführungsvideo zum CORSAIR Obsidian Series 1000D finden Sie unter:

https://youtu.be/Zu-DDlPPYFU

Teilen.

10 Kommentare

  1. Das ist noch mal 90 mm länger als das anidees AI CRYSTAL XL AR und das passt gerade so auf meinen Schreibtisch.
    Dazu sei gesagt, ich habe als Schreibtisch eine Arbeitsplatte, wie man sie sonst in Küchen einbaut.
    Das Ding müsste dann zwingend unter den Schreibtisch,davon ab bleibt noch das Gewicht.
    Denn das Ding wiegt leer schon 29,5 kg, dazu kommen dann noch die zwei Systeme + WaKü Stuff und schon sind wir an den 60 kg.

  2. Das ist schon echt krass. Mein Enthoo Primo ist definitiv auch kein Leichtgewicht aber 60 Kg sind schon eine Ansage. Hauptsache der Tisch bricht nicht zusammen 🙂 Ein Wirklich schönes Case 🙂

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  3. Das ist eine Kleinigkeit die bei aller Schönheit und Lichter gerne vergessen wird.
    Wenn ich den Platz dafür hätte und einen Server auf ITX Basis 24/7 betreibe, dann ist das Ding voll ok.
    Aber für den normalen User ist das zu OP, genau wie das riesige Ding von Thermaltake.

  4. Naja, hab auch 6 Meter Tischplatte mit 80er Tiefe. Show-Case ist nunmal Show-Case, aber vielleicht sollte vorher was drunter gebastelt werden um das Ding zu bewegen 😀 Gibt genug Facebookeinträge wo Leute 2 oder 3 Rechner am Tisch und an der Wand haben.

Einen Kommentar schreiben