Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Ultra kompakter 1-kg-Gamer mit 16:10 3K-Display

Augsburg, 06. Oktober 2021 – 1 kg leichtes und ultra kompaktes Magnesiumgehäuse, neue Intel Tiger Lake Prozessoren, 16:10 Bildschirmformat und unser Omnia 3K Display mit 2880 x 1800 Pixeln Auflösung – das TUXEDO InfinityBook Pro 14 hat nach seinem Marktstart am 20. Mai dieses Jahres hohe Wellen geschlagen und sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der begehrtesten TUXEDO Notebooks entwickelt.

Kein Grund für TUXEDO Computers sich darauf auszuruhen. Stattdessen stellen wir heute weit mehr als nur einen „Modell-Refresh“ unseres InfinityBook Pro 14 vor:

Bei den verbauten Hauptprozessoren findet ein Upgrade der bisherigen Core i5-1135G7 und Core i7-1165G7 Stromspar-CPUs auf Intel Core i5-11300H und Core i7-11370H statt.

Diese Tiger Lake H35-Prozessoren sind ebenfalls mit 4 Kernen | 8 Threads ausgestattet und arbeiten mit einer dauerhaften TDP von bis zu 40 Watt (PL1) sowie bis zu 60 Watt in kurzen Lastphasen (PL2) im Vergleich zu den typischen 28 Watt der Vorgängermodelle.

Die größere Neuerung liegt aber auf der Seite des Grafikprozessors: Zusätzlich zur integrierten Intel Iris Xe Grafik lässt sich optional nun NVIDIAs neue Mid-range GPU, die GeForce RTX 3050 Ti, im Produktkonfigurator unter tuxedocomputers.com auswählen.

Aufgrund des extrem flachen und kompakten Formfaktors des 14 Zoll Ultrabooks wird der Grafikbeschleuniger in der energiesparenden, aber auch sehr energieeffizienten Max-Q-Variante mit einer TGP von 35 Watt betrieben, die mittels NVIDIAs Dynamic Boost-Technologie jedoch – je nach simultaner CPU-Last – auf bis zu 50 Watt gesteigert werden kann.

Reicht die Leistung in anspruchsvolleren Titeln oder Einstellungen nicht für die native 3K-Bildschirmauflösung, unterstützt die RTX 3050 Ti – wie alle NVIDIA „RTX“-Grafikkarten – Deep Learning Super Sampling, kurz DLSS.

Über diese K.I.-basierte Upscaling-Technologie wird das Spiel in einer niedrigeren Auflösung berechnet und über ausgefeilte Algorithmen auf die native Bildschirmauflösung interpoliert – mit beeindruckender Qualität, die der deutlich rechenintensiveren, nativen Darstellung teils zum Verwechseln nahe kommt.
Verstärktes Kühlsystem mit 2 Lüftern und 2 Heatpipes

Um für die erhöhte Abwärme der Komponenten gewappnet zu sein, erhält das InfinityBook Pro 14 ein verstärktes Kühlsystem mit nunmehr je 2 Lüftern und Heatpipes im Vergleich zur Kühlkonstruktion mit einem Lüfter und einer Heatpipe des Vorgängermodells.

Diese verbesserte Kühllösung ist nicht ausschließlich dem InfinityBook Pro 14 mit GeForce RTX 3050 Ti vorbehalten, sondern kommt auch bei alleinig mit der Intel Iris Xe iGPU ausgestatteten Modellen zum Einsatz, was dabei hilft, höhere CPU-Taktraten und niedrigere Temperaturen bei Core i5-11300H und Core i7-11370H zu ermöglichen.
TUXEDO InfinityBook Pro 14 mit GeForce RTX 3050 Ti, Tiger Lake H35 und verbesserter Kühlung.

Stärken des Vorgängers bleiben erhalten

Während das Gehäusegewicht aufgrund des Dual-Fan-Systems kaum merkbar von 1 kg auf rund 1,1 kg steigt, bleiben die anderen Stärken des Vorgängers unverändert:

Das sehr dünne, aber stabile und mit einer Grundfläche von 309 x 215 mm extrem kleine Magnesiumgehäuse mit modernen, sehr schmalen Displayrändern, der 53 Wh Akku für Laufzeiten von bis zu 12 Stunden (idle), der „full-featured“ USB-C 4 / Thunderbolt 4-Anschluss mit DisplayPort 1.4 und Power Delivery-Unterstützung zum Laden des Notebooks via USB-C sowie das hervorragende Omnia 3K IPS Display mit 2880 x 1800 Pixeln Auflösung und 400 cd/m2 Helligkeit im, von der Community lang ersehnten, 16:10 Format.

HDMI 2.0, USB-C 3.2 Gen2 und 2x USB-A 3.2 Gen1, ein SD Kartenleser sowie bis zu 2×32 GB RAM (Dual Channel) und 2x M.2 NVMe SSDs (1x PCI Express 4.0 x4, 1x PCI Express 3.0 x2) runden die umfangreiche Anschlussausstattung des TUXEDO InfinityBook Pro 14 ab.
TUXEDO InfinityBook Pro 14 mit GeForce RTX 3050 Ti, Tiger Lake H35 und verbesserter Kühlung.
„Nach getaner Arbeit weichen Mails, Kalkulationen und Präsentationsfolien dem feierabendlichen Spielevergnügen – ohne das Gerät wechseln zu müssen!“
Herbert Feiler, Geschäftsführer TUXEDO Computers
Ab sofort erhältlich ab einem Einstiegspreis von 1180 EUR

Die Basiskonfiguration mit dem Intel Core i5-1135G7 mit Intel Iris Xe Grafik startet bei einem Einstiegspreis von 1180 EUR und umfasst ein 2K 16:10 IPS Display, 1x 8 GB 3200 MHz DDR4 RAM sowie eine 250 GB Samsung 970 EVO Plus NVMe SSD.

Mit dem 3K Omnia Display und dem neuen Core i5-11300H Prozessor steigt der Preis auf 1360 EUR.

Abhängig von der gewählten Konfiguration befindet sich das InfinityBook Pro 14 bereits auf Lager; Modelle mit den neueren Tiger Lake H35 CPUs und der NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti sind ab dem 20. Oktober 2021 erhältlich.

Vorbestellungen können jedoch ab sofort vorgenommen werden unter tuxedocomputers.com/ibp14