Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideSSDs

XPG GAMMIX S50 Lite M.2 im Test

ADATA bringt in seiner Gaming-Sparte XPG ein M.2 Laufwerk für PCIe G4 4×4 auf den Markt, welches nicht nur beim heiß geliebten Zockgerät für kurze Ladezeiten sorgen soll, sondern auch im Homeoffice oder beim Videoschnitt geringe Wartezeiten und flüssiges Arbeiten ermöglicht. Wir werfen mal einen Blick auf die Geschwindigkeit.


Verpackung, Inhalt, Daten


Verpackung




Der kleine orangefarbene Karton leuchtet je nach Lichteinfall in sämtlichen Regenbogenfarben und ist daher ein echter Hingucker. Neben der genauen Bezeichnung und der Angabe einiger Eigenschaften finden wir auf der Vorderseite noch ein Foto in Originalgröße. Auf der Rückseite finden wir in 22 Sprachen den Hinweis darauf, dass PCIe Gen 4×4, NVMe 1.4 sowie LDPC ECC unterstützt werden. Ein QR-Code führt zu einer Webseite mit Informationen zu der eingeschränkten Garantie mit einer Dauer von 5 Jahren.

 


Lieferumfang

Im Inneren finden wir lediglich das Laufwerk auf einem Kunststoffblister. Da wir ein gebrauchtes Gerät für den Test bekommen haben, können wir nicht sagen, ob es normalerweise weitere Zugaben gibt. Zumindest der ein oder andere Zettel mit Garantie-Informationen oder Konformitätserklärungen dürfte standardmäßig enthalten sein.

 
Technische Daten

XPG GAMMIX S50 Lite  
Formfaktor M.2 2280
Maße (L x B x H) 80 x 22 x 4,3 mm
NAND-Flash 3D-NAND
Cache SLC (dynamisch) / HMB
Controller SM2267XT
Sequentielles Lesen bis zu 3900 MB/s
Sequentielles Schreiben bis zu 3200 MB/s
Gesamtkapazität 2 TB
Schnittstelle PCIe G4 4×4, NVMe 1.4
Verschlüsselung 256 Bit AES
Datensicherheit Low Density Parity Check (LDPC)
Total Bytes Written (TBW) 1480 TB
MTBF 2 Millionen Stunden
Betriebstemperatur 0 bis 70 °C
Garantie 5 Jahre (eingeschränkt)



Details


 

Der schwarz gehaltene PCB der XPG GAMMIX S50 Lite ist beidseitig bestückt und ist auf der Oberseite mit einem hübsch designten Kühlblech aus gebürstetem Aluminium, welches das XPG-Logo ziert, ausgestattet. Auf der Unterseite befindet sich der typische Aufkleber mit Modellbezeichnung und Seriennummer. Die Verarbeitung ist dabei makellos. Optisch sollte das Laufwerk in jedes System passen. Die Steuerung übernimmt der SM2267XT von Silicon Motion. Dabei handelt es sich um den günstigsten Controller aus dieser Serie, der PCIe G4 4×4 unterstützt. Der größte Unterschied zu den beiden anderen Modellen ist dabei der Verzicht auf den dedizierten DRAM-Cache. Das Caching erfolgt mittels dynamischem SLC und Host Buffer Memory Caching. Dabei wird zum einen ein Teil des TLC-Speichers wie SLC-Speicher beschrieben, um die Schreibgeschwindigkeit zu erhöhen und den Verschleiß zu minimieren. Die Größe des SLC-Caches variiert dabei je nach Nutzung. Bei der HMB-Technologie, die bereits mit NVMe 1.3 eingeführt wurde, wird ein Teil des Systemspeichers als DRAM-Cache verwendet. Für die Sicherheit bietet die XPG GAMMIX S50 Lite eine 256 bit AES-Verschlüsselung. Die Low Density Parity Check (LDPC) Technologie soll eine Vielzahl von Datenfehlern erkennen und dadurch die Zuverlässigkeit erhöhen.


Praxis



Testsystem

Wir bauen die XPG GAMMIX S50 Lite in unser Gaming-System ein, welches folgende Spezifikationen hat:

Testsystem  
Gehäuse Anidees AI Crystal Cube AR
CPU Ryzen 9 5900X
CPU-Kühler be quiet! Dark Rock Pro 4
MB ASUS ROG Crosshair VIII Hero Wi-Fi
RAM 32 GB G.Skill Ripjaws F4-3200C16D-32GVK
GPU MSI GeForce RTX 3080 Gaming X TRIO 10G
SSD XPG GAMMIX S50 Lite
Netzteil NZXT C850 850W


Der Einbau erfolgt dabei erwartungsgemäß ohne Probleme. Das Laufwerk wird sofort erkannt.

 

 


Benchmarks

Zu Beginn unserer Benchmark-Tests hatten wir einige Performance Probleme und inkonsistente Messergebnisse. Nach vielen weiteren Tests kamen wir zu dem Schluss, dass das Laufwerk aufgrund von Temperatur-Problemen in die Drosselung gelaufen ist, obwohl die maximal auf dem Kühlblech gemessene Temperatur nur 59,8 °C von erlaubten 70 °C betrug. Wir konnten das Problem lösen, indem wir die Kühlkörper des Mainboards installierten. Da unser Testexemplar gebraucht war, könnte dies jedoch auf vorherigen unsachgemäßen Gebrauch zurückzuführen sein, weshalb wir dies neutral bewerten werden.


full

Im CrystalDiskMark bleiben wir bei der Lesegeschwindigkeit nur knapp unter der Hersteller-Angabe, beim Schreiben sind wir sogar leicht darüber. Besonders herausragend sind dabei auch die Werte für zufällige Schreibvorgänge / kleine Dateien.


full

Beim ATTO Disk Benchmark bleiben wir insgesamt etwas weiter unter den theoretischen Höchstwerten, aber insbesondere die Geschwindigkeiten bei den kleineren Dateien sind im Gegensatz zur Konkurrenz wirklich sehenswert. Der Controller leistet hier also sehr gute Arbeit.



Fazit

Die XPG GAMMIX S50 Lite überzeugt mit guten Geschwindigkeiten und hat dabei insbesondere bei kleineren Dateien und Random-Zugriffen die Nase vorn, was auch im realen Betrieb einen deutlichen Schub sorgen dürfte. 256 Bit AES-Verschlüsselung und LDPC sorgen für hohe Datensicherheit und Datenintegrität. Für Gamer und Enthusiasten ist dieses Laufwerk eine gute Wahl. Dieses Laufwerk ist mit 1 TB ab 119,99 € oder mit 2 TB ab 239,99 € erhältlich, die Preisgestaltung würden wir als fair bezeichnen.

Pro:
+ Kapazität
+ Geschwindigkeit, auch bei kleinen Dateien und Random-Zugriffen
+ Hohe TBW und MTBF

Neutral:
• Kühlung

Kontra:
– nichts

full



Software
Herstellerseite
Preisvergleich

+3
  • Danke für den Test, aber da gibt es schon schnellere
    Ja, aber auch teurer
    A