Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideGadgets

Acme SW201 Smartwatch im Test

Heute haben wir mit der Acme SW201 für knapp 60 Euro eine preisgünstige Smartwatch in der Redaktion. Sie soll ihren Träger über Termine, Anrufe, Besprechungen und andere Benachrichtigungen auf dem Stand der Dinge halten. Mittels eines Herzfrequenzmessers und einem Schrittzähler kann das persönliche Training überwacht und für eine spätere Auswertung archiviert werden. Was die smarte Uhr noch kann, erfahrt Ihr bei uns im Test.

[​IMG]


Bevor wir mit unserem Test beginnen, möchten wir uns bei unserem Partner Acme für die freundliche Bereitstellung des Testmusters bedanken.




Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung

 

Die 
SW201 kommt in der typischen Acme Verpackung mit orangefarbenen Akzenten. Auf der Vorderseite finden wir neben einer Abbildung der Smartwatch auch die Modellbezeichnung, das Herstellerlogo und eine kurze Auflistung der Funktionen. Die Vorderseite lässt sich aufklappen und gibt uns den Blick auf die Uhr, die sich unter einem Sichtfenster befindet, frei. Auf der Innenseite des Deckels sind weitere Informationen zur Acme SW210 untergebracht.




Auf der Rückseite werden die Funktionen, sowie einige Spezifikationen anhand kleiner Bild dargestellt. Im unteren Bereich wird auch der Lieferumfang in Bildern gezeigt.


Inhalt



Neben der Acme SW201 finden wir in der Verpackung noch die Bedienungsanleitung und das Ladekabel zum Anschluss an ein USB Netzteil. Ein Netzteil selbst ist im Lieferumfang nicht zu finden.


Daten

Technische Daten – Acme SW210
Abmessungen Gehäuse
Armband Breite
Gewicht
Material
43,2 x 54 x 13,8 mm (B x L x H)
22 mm
66 g mit Armband
Kunststoff, Glas, Silikon, Aluminium
Display
Display Größe
IPS Display
1,3″/3,3 mm
Bedienung Touchscreen, 1x Taste
Verbindung Bluetooth 4.0 BLE
Sensoren Beschleunigungsmesser
Optischer Herzfrequenz Sensor
Besonderheiten Multimedia Steuerung
Kamera Auslöser
Vibrationsalarm
Wetter Anzeige
Schlafaufzeichung
Benachrichtigungen
Anti-lost Alarm
Eingebautes Mikrofon


Details

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Smartwatches wirkt die Acme SW201 sehr zierlich auf uns. Ein 1,3“ großes IPS Display ist in einem silbernen Gehäuse eingefasst, welches vermutlich aus Aluminium besteht. Einziges Bedienelement ist die Krone, die sich drücken und drehen lässt – das Drehen hat dabei aber keine Funktion. Die Steuerung findet weitesgehend über den verbauten Touchscreen oder über die App am Smartphone statt. Ab Werk ist die Uhr mit einem 22 mm breiten Armband aus schwarzem Latex ausgestattet. Als Verschluss dient eine Dornschließe. Praktischerweise lässt sich das Armband gegen nahezu alle am Markt befindlichen Armbänder wechseln – zumindest wenn die Breite 22 mm nicht übersteigt.




Die Rückseite wird mit einer schwarzen Abdeckung aus Kunststoff abgedeckt. Mittig befindet sich der optische Sensor, der später die Herzfrequenz messen soll. Dafür sendet dieser ein grünes Licht aus. Oberhalb des Sensors befindet sich ein Lautsprecher und unterhalb sind die Kontakte zum Laden der Uhr angebracht.


Praxis

Inbetriebnahme

 

Bevor wir die Acme SW201 in Betrieb nehmen können, sind ein paar Schritte erforderlich. Wir nutzen ein Smartphone mit Android und müssen im Google Play Store die App „Orunning SW“ herunterladen. Darüber funktioniert dann später die Verbindung zwischen Smartphone und der Acme SW201. Zudem sollte die Uhr vor der ersten Nutzung aufgeladen werden. Das funktioniert ganz einfach, denn der Ladeadapter lässt sich nur in einer bestimmten Position anbringen und haftet dann magnetisch an der SW201. Zum Laden schließen wir Uhr an ein USB Netzteil an. Nach knapp eineinhalb Stunden zeigt uns das Display das Ende des Ladevorgangs an. Nun schalten wir am Smartphone die Bluetooth-Verbindung ein und öffnen die App. Anschließend folgen wir den Anweisungen der App. Hier müssen wir lediglich die Uhr einschalten und ein paar Daten zu unserer Größe, Gewicht und Geschlecht eingeben und schon kann es losgehen.


Die App



Die App zur Acme SW201 verfügt über eine helle und eine dunkle Ansicht. Wir entscheiden uns für die dunkle Ansicht, da hier der Kontrast am besten ist. Die Startseite der App informiert uns über unsere aktuellen Werte wie:

  • Zurückgelegte Schritte
  • Definiertes Schrittziel
  • Zurückgelegte Strecke
  • Zeit der Aktivität
  • Verbrannte Kalorien
  • Gewichtübersicht
  • Übersicht des Schlafes
  • Übersicht der Herzfrequenz


Die Informationen werden in Form von Grafiken ansehnlich dargestellt. Zudem gibt die App auch Empfehlungen zum Thema Bewegung und Ernährung. Über den Sinn und Unsinn der gegebenen Empfehlungen können wir selbst nicht urteilen. Die Informationen bezüglich Puls, Schritte und Entfernung sind dabei aber sehr genau.

In den Einstellungen können sehr viele Funktionen angepasst werden. Zudem lassen sich Ziele wie eine bestimmte Distanz, Schritte oder Wunschgewicht vordefinieren. Vielfältig ist auch die Auswahl an Benachrichtigungen die angezeigt werden können. Neben normalen SMS werden auch Mails und WhatsApp-Nachrichten auf der Uhr angezeigt. Die App schlägt auch eine Brücke zu Google fit.

Auch die Darstellung der Uhr auf der Acme SW201 lässt sich weiter anpassen. Dazu kann der Nutzer aus mehreren Ziffernblättern wählen. Schön wäre hier die Möglichkeit auch eigene Ziffernblätter einzufügen – diese Funktion ist leider nicht zu finden. Aufgrund der Auflösung sehen einige der Ziffernblätter auf der Uhr auch zum Teil ganz anders aus als in der App.


Acme SW201 im Einsatz

 

Die Acme SW201 verfügt über ein IPS Display, wodurch der Blickwinkel sehr stabil ist. So stellt auch die seitliche Betrachtung kein Problem dar. Allerdings ist die Hintergrundbeleuchtung nicht ausreichend hell, um an einem sonnigen Tag das Display abzulesen. Neben der zu dunklen Hintergrundbeleuchtung ist aber auch das spiegelnde Display etwas hinderlich. Die Bedienung ist intuitiv und lässt sich über den Touchscreen auch einfach zu bedienen. Die Krone an der Seite entpuppt sich lediglich als Taste, durch die der Nutzer immer wieder zur Uhren-Ansicht gelangt. Die verbauten Sensoren arbeiten zuverlässig, denn unser Pedometer sowie auch ein geeichtes Blutdruckmessgerät liefern nahezu dieselben Ergebnisse wie die Acme SW201. Durch das Silikonarmband transpiriert die Haut darunter recht schnell. Die lässt sich aber einfach lösen, indem man es durch ein Leder- oder Metallarmband ersetzt.


Fazit

Die Acme SW201 ist derzeit ab 59,90 Euro im Handel erhältlich. Dafür erhält der Käufer eine preisgünstige Smartwatch, die wesentlich mehr Möglichkeiten mit sich bringt, als andere smarte Uhren dieser Preisklasse. Die Verarbeitung des Gehäuses wirkt sehr wertig und die Sensoren arbeiten zuverlässig. Einzig das Display könnte eine bessere Auflösung und mehr Helligkeit bei der Hintergrundbeleuchtung vertragen. Wem das Silikonarmband nicht liegt, der kann diese durch ein beliebiges Armband mit 22 mm Breite austauschen.
Wir vergeben der Smartwatch 8,7 von 10 Punkten und unsere Empfehlung.

Pro:

  • Gehäuse gut verarbeitet
  • Sensoren zuverlässig
  • Viele Funktionen
  • Günstig

Kontra:

  • Display Auflösung gering
  • Display Helligkeit gering
  • Nicht Wasserfest


[​IMG]

Wertung:
 8,7/10

Produktseite