AMD Radeon „Navi“ nicht vor Oktober

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

AMD „Navi“ ist die Grafikarchitektur der nächsten Generation, die auf „Vega“ folgt und den 7-nm-Prozess der Siliziumherstellung nutzen wird.

Ursprünglich war die Markteinführung Mitte 2019 geplant, voraussichtlich am Rande der Computex (Anfang Juni). Cowcotland berichtet, AMD habe seine Pläne zur Einführung von „Navi“ bis Oktober (Q4-2019) verschoben. Die Verzögerung hat wahrscheinlich etwas mit AMDs 7-nm-Gießereizuteilung für das Jahr zu tun.

AMD ist jetzt vollständig auf TSMC angewiesen, um seine 7-nm-Produkt-Roadmap auszuführen. Diese umfasst die gesamte zweite Generation der EPYC- und Ryzen-Prozessoren der dritten Generation, welche auf der „Zen 2“ -Architektur basieren. Auch die kürzliche eingeführte Radeon VII auf Basis der zweiten Generation „Vega“ „Architektur ist davon abhängig. Wir erwarten, dass die erste diskrete „Navi“ GPU ein schlankes, schnelllebiges Produkt ist, auf das zügig die „Polaris 30“ folgt. Zusätzlich zu 7 nm könnte es schnellere SIMD-Einheiten, höhere Taktraten und eine relativ kostengünstige Speicherlösung wie GDDR6 enthalten.

Quelle: Techpowerup, Cowcotland,

Teilen.

4 Kommentare

  1. Scarecrow1976

    Das hoffe ich. AMD ist auf einem guten Weg

    Ist wie bei meinem Mod, wenn es einfach nicht geht, auswärts fertigen lassen und alle überzeugen 😀
    Intel hat sich damit ja echt schwer getan, z.B. 10nm Chiplet,

Einen Kommentar schreiben