Silverstone Riser Kabel RC04B 40cm im Test

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Einleitung

Immer wenn die Grafikkarte vertikal in einem Gehäuse stehen soll, dann benötigen wir ein Riser Kabel. Vor einigen Jahren war dieser Trend im Kommen und es wurden viele schlechte und steife Kabel vermarktet. Um zu sehen, ob auch dieses Riser Kabel von Silverstone unter Leistungsverlust oder Qualitätsmängel leidet, schauen wir es einmal genauer an.


[​IMG]


Wir bedanken uns bei unserem Partner Silverstone für die Bereitstellung des Testsamples und die erfolgreiche Zusammenarbeit.




Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung:

[​IMG]

Das Silverstone Riser Kabel ist neutral verpackt. Der Umkarton ist hochwertig und fest. Auf der Außenseite befindet sich ein großer Aufkleber mit den Grunddaten. Ein Bild zeigt uns den Inhalt des Kartons.

Lieferumfang:


[​IMG]

Im Inneren befindet sich nichts weiter. Dort finden wir nur eine ESD-Tüte in welcher sich das 400 mm Silverstone Riser Kabel befindet. Das Riser Kabel ist um 1/3 umgebogen, um die Länge zu reduzieren. Dies hinterlässt nur eine leichte Knickspur auf dem Kabel.

Technische Daten:


Hersteller, Modell Silverstone Riser Kabel RC04B
Länge 400 mm
Abmessung 456 x 12 x 112 mm
Anschlüsse Stecker: PCIe mit 16 Lanes
Buchse: PCIe mit 16 Lanes
Unterstützt PCI-Express-Standards: 1.x, 2.x, 3.0
Farbe Schwarz

 

Im Detail

[​IMG] [​IMG]

Beide Seiten des Silverstone Riser Kabel ist mit einer roten Platine versehen. Die Male-Seite, welche in den PCIe-Anschluss auf dem Mainboard kommt, besitzt im Auslieferungszustand eine Kappe zum Schutz der Kontakte. Die weibliche Seite, welche an die Grafikkarte kommt, besitzt einen strammen Riegel. Die Grafikkartenverbindung ist gerade und die Kabel führen nach unten weg. Andere Hersteller nutzen eine gerade Platine und führen das Kabel zur Seite weg.

[​IMG] [​IMG]

Um eine höhere Flexibilität und Biegung zu gewährleisten, ist das schwarze Kabel in fünf Segmente unterteilt. Die Hülle in Schwarz ist hochwertig und nur dezent bedruckt. Eine gewisse Steifigkeit ist immer ein Zeichen von dickeren hochwertigen Litzen. Zu steif wäre nicht sehr praktisch. Dieses Kabel ist aber sehr ausgewogen. Die Verbindungsstücke sind hochwertig verarbeitet.

[​IMG]

Wir haben die Gunst genutzt und das Kabel in einem weiteren Gehäuse untergebracht. Leider fällt uns immer wieder auf, dass ein gewinkelter Anschluss sinnvoller wäre. Wobei wir im P90 oder Level 20 von Thermaltake genau dieses Kabel bräuchten.

Praxistest 

In der Praxis stecken wir das Kabel direkt an das Mainboard und an eine GTX 1060 3G. Das Kabel hält sehr gut im Mainboard und an der MSI GTX 1060 3G AERO. Um die Grafikkarte zu testen haben wir sie extern montiert. So haben wir keine internen Einflüsse.

[​IMG]

Der Wert wurde dreimal mit ähnlicher Punktzahl erreicht. Die Grafikkarte steckte im PCIe Slot bei 16x PCI 3.0

[​IMG]

Nun stecken wir das Kabel an den PCIe Slot des Mainboards und testen wieder dreimal. Der Wert bleibt nahezu gleich, variiert wie vorher immer mal +/- um 50 Punkte. Dies liegt aber am System selber. Das Riser Kabel macht einen sehr guten Eindruck. Weitere Testdurchläufe mit GPU Burner und AIDA Extrem ergaben keine Artefakte oder Abbrüche in der grafischen Darstellung. Das Kabel behindert oder reduziert nicht die Leistung der MSI GTX 1060 3G.


Fazit

Durchschnittlichen 60 Euro kostet das Silverstone Riser Kabel SST RC04B-400 im Handel. Das Kabel hat eine gerade Verbindung und ist nur für seitliche Anschraubungen nutzbar. Die Qualität ist ordentlich und es besitzt einen leicht reduzierten Preis für die Länge von 400 mm. Die rote Platine stört etwas die Optik, grundsätzlich wird es aber wenige Personen stören. Die Leistung wird nicht gestört und es kann ohne Einschränkungen genutzt werden.

PRO
+ Preis
+ Länge
+ Keine Leistungseinbußen

KONTRA
– Rote Platine

NEUTRAL
– Gerade PCIe Verbindung benötigt Platz unter der Halterung

[​IMG]

Wertung: 8.3/10

Hersteller
Preisvergleich

Teilen.

1 Kommentar

Einen Kommentar schreiben