AMD Ryzen 5 1600 und 1600X CPUs mit 8 Kernen entdeckt

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Im Web tauchten kürzlich Berichte auf, denen zufolge einige Besitzer der AMD Ryzen 5 1600 und 1600X Serie eine unerwartete Anzahl an Prozessorkernen aufwiesen. Die erwartete Kernzahl dieser Prozessoren liegt bei sechs Kernen und zwölf Threads, doch scheinbar liegt diese Anzahl höher. Tatsächlich werden sie mit acht Kernen und 16 Threads ausgeliefert. Um jene Kerne jedoch freischalten zu können, bedarf es speziellen BIOS-Einstellungen. Die Prozessoren behalten ihre angegebenen Taktraten und das 576kb L1-Cache. Aber mit den zusätzlichen Kernen kommen die Prozessoren der 1600er Serie den entsprechenden Ryzen 7 1800 Series CPUs sehr nahe. Gerade im Vergleich des Aufpreises gegenüber eines AMD 1800X.

Ein weiterer Anhaltspunkt dieser Neuigkeit ist, dass auch jene Ryzen 5 Prozessoren aus der gleichen Charge zwischen dem 4.09 und 10.09 in Malaysia auf Silizium-Basis hergestellt wurden.

Ein Grund für diesen Schachzug könnte sein, dass AMD seinen Bestand an Ryzen 5 1600 und 1600X CPUs ausweiten will, um der höheren Nachfrage an Mittelklasse-Chips gerecht zu werden, indem das Unternehmen 1800 und 1800X CPUs als 1600 und 1600X ausgibt. Was auch immer der Grund ist, es ist definitiv eine willkommene Überraschung für glückliche AMD Benutzer. Wenn ihr bereits vor kurzem einen Ryzen 5 1600 oder 1600X gekauft habt, kann eine Überprüfung über CPU-Z Gewissheit schaffen, ob ihr Empfänger eines freigeschalteten Chips seid.

Quelle: AMD Ryzen 5 1600 and 1600X CPUs Found With 8 Working Cores

Teilen.

Einen Kommentar schreiben