AllgemeinDer Tag im Überblick: Alle Meldungen

AMD stellt die Radeon VII ein

AMD stellt die Radeon VII nach weniger als fünf Monaten zum Start ein.

Berichten zufolge hat AMD die Produktion seiner Flaggschiff-Grafikkarte Radeon VII eingestellt. Laut einem Cowcotland-Bericht ist es für AMD nicht mehr möglich, die Radeon VII zu Preisen zu produzieren und zu verkaufen, die denen der NVIDIA RTX 2080 entsprechen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die neueste Radeon RX 5700 XT ein besseres Preis/Leistungs-Verhältnis der Radeon VII erbringt. AMD geht davon aus, dass kundenspezifische RX 5700 XT-Karten den Abstand noch weiter verringern werden. Der RX 5700 XT hat im Vergleich zur Radeon VII aufgrund der Einfachheit seines ASIC, einer herkömmlichen GDDR6-Speicherkonfiguration und der weitaus geringeren elektrischen Anforderungen wesentlich geringere Stücklistenkosten (Stücklisten).

Im Gegensatz zum RX 5700 XT basiert die Radeon VII auf einem komplexen MCM (Multi-Chip-Modul), das nicht nur einen 7-nm-GPU-Chip, sondern auch vier 32-Gbit-HBM2-Stacks und einen Silizium-Interposer enthält. Es hat auch viel steilere VRM-Anforderungen. Erschwerend kommt hinzu, dass die mittlerweile veraltete „Vega“ -Architektur, auf der sie basiert, gegenüber „Navi“ bei Leistung / Watt viel Zeit verliert. Die Zukunft des High-End-VGA-Angebots von AMD ist ungewiss. Wenn man bedenkt, wie „Navi“ der Leistung / Watt-Parität von NVIDIA auf dem RX 5700 nahe kommt, ist AMD möglicherweise versucht, einen größeren GPU-Chip auf der Basis von „Navi“ mit einem herkömmlichen GDDR6-basierten Speichersubsystem zu entwickeln.

Quelle: techpowerup

Hey Friends, its me Seelenwolf. I'm an enthusiast for watercooling and hardware for computers. Incidentally, i do Modding and like to play MMOs and sh...