Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

AMDs neue Radeon RX 6700 XT Grafikkarte – ein 1440p Gaming-Kraftpaket

Während des heutigen Where Gaming Begins Episode 3 Events, stellt AMD das neueste Mitglied der Radeon RX 6000-Serie vor – die AMD Radeon RX 6700 XT-Grafikkarte, die für außergewöhnliche Leistung, lebendige Grafik und ein überzeugendes 1440p-Gaming-Erlebnisse steht.

Mit der neuen AMD RDNA 2 Gaming-Architektur, 96 MB AMD Infinity Cache und 12 GB GDDR6-Speicher liefert die Radeon RX 6700 XT-Grafikkarte eine bis zu 2-fach höhere Gaming-Leistung in ausgewählten Titeln. Im Vergleich zur aktuellen Basis von Grafikkarten der älteren Generation bietet sie neue Funktionen und mehr als 165 FPS in ausgewählten eSports-Titeln. Sie liefert hochauflösende 1440p Gaming Performance bei maximalen Einstellungen und ist eine ideale Upgrade-Lösung für Gamer, die noch mit drei bis vier Jahre alten Grafikkarten spielen. 

Zu den Features gehören:

  • AMD Infinity Cache – 96MB last-level data cache auf dem GPU-Die bieten eine bis zu 2,5-fach höhere Bandbreite bei gleichem Stromverbrauch wie bei herkömmlichen Architekturen und sorgen so für eine höhere Spieleleistung.
  • AMD Smart Access MemoryErmöglicht eine höhere Leistung bei der Kombination von AMD Radeon RX 6000-Grafikkarten mit AMD Ryzen 5000 oder ausgewählten Ryzen 3000 Desktop-Prozessoren und AMD 500er Mainboards. AMD Ryzen-Prozessoren haben vollen Zugriff auf den schnellen GDDR6-Grafikspeicher, der einen Leistungszuwachs von bis zu 16 Prozent ermöglicht.
  • 12GB High-Speed GDDR6 VRAM – Die neue Grafikkarte mit 12 GB GDDR6-Speicher wurde entwickelt, um die steigende Texturlast und die höheren visuellen Anforderungen moderner Spiele bei höheren Auflösungen und maximalen Einstellungen zu bewältigen. Damit können Gamer die anspruchsvollen AAA-Titel von heute und morgen problemlos erleben.
  • AMD Radeon Software Adrenalin –  Das neueste Update der Radeon Software-Suite bringt die Unterstützung von Variable Rate Shading für Radeon Boost, was die Leistung in schnellen Spielszenarien um bis zu 27 Prozent steigert – außerdem auch DirectX 12-Unterstützung für Radeon Anti-Lag, um die Reaktionszeiten von der Eingabe bis zur Anzeige zu reduzieren und so einen Wettbewerbsvorteil im Gameplay zu schaffen.
  • DirectX Raytracing (DXR) – AMD RDNA 2-basierte Grafikkarten sind für Echtzeit-Beleuchtung, -Schatten und -Reflexionen mit DXR optimiert und können in Verbindung mit AMD FidelityFX gerasterte- und raytraced-Effekte für eine ideale Balance von Bildqualität und Leistung sorgen.

 

Die Radeon RX 6700 XT-Grafikkarte ist ab Donnerstag, den 18. März, bei AMD.com und den AIB-Partnern erhältlich.

0