Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideNotebooks

ASUS TUF FX505 Gaming im Test

Mit dem ASUS TUF FX505 Gaming sehen wir uns heute ein neues und recht kompaktes Gaming Notebook an. Für die kompakten Abmessungen trotz 15,9 Zoll Displays sorgt ein fast randloses NanoEdge-Display. Neben dem sehr schmalen Rand bietet das Display noch einige weitere, für den Gamer nützliche Features. Dazu gesellt sich moderne Hardware, die für einen ungezügelten Gaming-Genuss sorgen soll. Alles Weitere zum ASUS TUF FX505 Gaming findet ihr nun in unserem Test.



An dieser Stelle möchten wir uns bei ASUS für die Bereitstellung des Samples sowie für das in uns gesetzte Vertrauen bedanken.
 


Verpackung, Inhalt, Daten
Verpackung

 

Das ASUS TUF FX505 Gaming kommt in einer unspektakulären und kompakten Verpackung aus braunem Karton. Auf der Vorderseite sind Herstellerlogo, Modellbezeichnung sowie ein Logo der TUF-Serie aufgebracht. Ein Aufkleber an der Seite informiert über die genaue Zusammensetzung der Hardware. Ansonsten finden sich keine weiteren Informationen auf der Verpackung. Im Inneren finden wir das Notebook in einem Beutel vor. Unter dem Notebook befinden sich Fächer mit dem Zubehör.


Inhalt


Neben dem ASUS TUF FX505 Gaming finden wir noch das Netzteil und ein entsprechendes Anschlusskabel. Weiteres Zubehör finden wir in dieser Vorabversion des ASUS TUF FX505 Gaming nicht, wir gehen aber davon aus, dass sich noch eine Bedienungsanleitung, Quickstart Guide und Garantiehinweise dazu gesellen werden.

 

Daten

Technische Daten – ASUS TUF Gaming FX505  
Abmessungen
Gewicht
360.4 x 262.0 x 25.8 (B x T x H)
2,2 kg
Prozessor
Kerne/Threads
Basis-Takt
Turbo-Takt
Intel Core i7-8750H
6/12
2,20 GHz
4,10 GHz
Chipsatz Intel HM370 Express
Arbeitsspeicher 2x 16 GB DDR4 2666 MHz HYNIX
SSD/HDD 1x KINGSTON RBUSNS8154P3256GJ – 256 GB – M.2 SSD
1x Toshiba MQ04ABF100 – 1000 GB – 2,5″ HDD
Schnittstellen 1 x COMBO 3,5 mm Kombo
1 x RJ45-LAN-Anschluss
1 x Type-A USB2.0
2 x Type-A USB 3.0 (USB 3.1 Gen 1)
1 x HDMI, HDMI support 2.0
Audio Built-in 2 W Stereo Speakers with Array Microphone
DTS® Headphone: X®
Grafik NVIDIA GeForce GTX 1060 6 GB
Netzwerk Wi-Fi: 802.11ac
LAN: 10/100/1000 Base T
Bluetooth: 5.0
Display 15.6″ (16:9) LED FHD (1920×1080) 144 Hz Anti-Glare IPS Panel
Akku 4 -Cell 2526 mAh/48 Wh Polymer Battery

 

Details
 

Trotz des verbauten 15,6 Zoll großen Display sind die Abmessungen recht kompakt. Die obere Abdeckung besteht aus Aluminium und ist lackiert. Sicken und Kanten verleihen dem TUF 505 Gaming einen futuristischen Look. Das mittig platzierte ASUS Logo glänzt im ausgeschalteten Zustand, schalten wir das Notebook ein, so wird dieses Logo später die Erleuchtung finden. An der vorderen Kante finden wir eine angenehme Mulde zum Öffnen des Notebookdeckels. Anschlüsse sind hier nicht untergebracht.

Die Unterseite besteht aus schwarzem Kunststoff und verfügt für einen sicheren Stand über vier Gummifüße. Um an das Innenleben zu gelangen müssen elf Schrauben gelöst werden – erst dann lässt sich die Abdeckung entfernen. Unter der Abdeckung befinden sich zwei große Kühlkörper aus Kupfer und zwei Heatpipes. Eine große Heatpipe verbindet beide Lüfter und nimmt Kontakt zum Prozessor und zum Grafikprozessor auf. Eine weitere kleine Heatpipe führt ebenfalls zum Grafikprozessor. Die beiden Kühlkörper werden durch zwei Radiallüfter mit Frischluft versorgt. Die Luft wird von unten angesaugt und nach hinten und seitlich hinausbefördert. Bei der uns vorliegenden Konfiguration sind der M.2 Slot, beide Arbeitsspeicher-Slots sowie der SATA Anschluss mit entsprechenden Geräten belegt – sozusagen Komplettausstattung.


 

Auf der rechten Seite finden wir im hinteren Bereich weitere Lüftungsöffnungen. Zudem ist hier auch eine Öffnung für ein Kensington-Lock untergebracht. Auf der rechten Seite sind zwei USB 3.0, ein USB 2.0, HDMI sowie Netzwerkanschluss untergebracht. Zudem ist hier auch der Anschluss für das Netzteil zu finden.




Das uns vorliegende ASUS TUF FX505 Gaming kommt mit einem vollständigen US Layout plus Nummernblock. Die schwarzen Tasten sind von angenehmer Größe und am Rand durchsichtig. Die WASD Tasten sind komplett transparent gestaltet. Oben rechts ist der Ein/Aus-Schalter sowie drei Status LED untergebracht. Das Trackpad sitzt wie bei den meisten Notebooks mittig und ist von der Größe her ausreichend bemessen. Das Display misst 15,6 Zoll in den Diagonalen und ist matt.




Die Scharniere des Deckels sind sehr robust ausgeführt und erlauben einen recht großzügigen Winkel.


Praxis

Beleuchtung

 

Bei den ASUS Gaming Notebooks der der TUF Serie ist das Herstellerlogo auf dem Deckel beleuchtet. Je nach Version leuchtet der Schriftzug in unterschiedlichen Farben, in unserem Fall ist das ein dunkles Gelb. Die Beleuchtung des Schriftzugs lässt sich nicht einstellen. Bei der Tastatur erstrahlen die Tasten Seitlich und durch die Beschriftung hindurch. Besonders auffällig leuchten die WASD Tasten. Die Beleuchtung lässt sich in der Helligkeit und in verschiedenen Farben sowie Effekten einstellen.


 

Für die Beleuchtungseinstellungen der Tastatur wird die Software AURA benutzt. Auf der ersten Seite kann zwischen vier verschiedenen Effekten gewählt werden. Zudem kann im Bereich Farbe eine beliebige Farbe ausgewählt werden. Oben links befindet sich ein Regler für die Helligkeit der Beleuchtung. Unter Einstellungen kann noch eingestellt werden, bei welchen Zuständen die Beleuchtung aktiv sein soll.


CPU & GPU Details

 
Im ASUS TUF FX505 Gaming kommt ein Intel Core i7-8750H in 14 nm Fertigung zum Einsatz. Dieser verfügt über sechs Kerne und zwölf Threads. Die Basis-Frequenz liegt bei 2,20 GHz und erreicht eine maximale Turbo-Frequenz von 4,10 GHz. Bei der iGPU handelt es sich um eine Intel UHD Graphics 630.


Neben der iGPU verfügt die uns vorliegende Version des ASUS TUF FX505 Gaming über eine NVIDIA GeForce GTX 1060. Diese verfügt über einen Standard-Takt von 1405 MHz und einem Boost-Takt von 1671 MHz. Zudem verfügt die Grafikkarte über 6 GB eigenen Speicher. Weiter gibt es von diesem Notebook auch Versionen mit einer NVIDIA GeForce GTX 1050 oder GTX 1050TI.


Spiele & Benchmarks

Cinebench R15

Mit einer Punktzahl von 871 erreicht der im ASUS TUF FX505 Gaming verbaute Intel Core i7-8750H einen guten Wert. Hier ist zu bedenken, dass die mobile Version dieses Prozessors nicht so hoch taktet wie die Desktop-Variante – dem Intel Core i7-8700. Der Intel Core i7-8750H hat einen Basistakt von 2,2 Ghz und einen Turbotakt von 4,1Ghz, das sind 1 Ghz weniger im Basis- und 0,5 Ghz weniger Turbotakt als die Desktop-Variante hergibt.


CrystalDiskMark

Verbaut ist eine KINGSTON RBUSNS8154P3256GJ NVMe M2. SSD. Im CrystalDiskMark messen wir eine Geschwindigkeit von 1573,8 MB/s im sequenziellen Lesen und 754,7 MB/s im sequenziellen Schreiben. Auf dieser Grundlage lässt es sich flott arbeiten und Bootvorgänge gehen schnell vonstatten.


3DMark

Zu unseren Tests gehören auch verschiedene Grafik-Benchmarks. Den Anfang machen wir hier mit den drei aktuellsten Tests aus der aktuellen 3DMark Version. Bei Time Spy handelt es sich um einen anspruchsvollen DirectX 12 Benchmark, bei dem das ASUS TUF FX505 gut 3.909 Punkte erreicht. Im älteren Fire Strike Benchmark werden etwas über 10.000 Punkte erreicht. Neu dabei ist jetzt der Night Raid Benchmark, der sich vor allem für Notebooks und Tablets eignet. Das sind insgesamt gute Ergebnisse.

Die Details zu den drei Benchmarks könnt ihr einsehen, indem ihr den Links in diesem Abschnitt folgt.


Unigine Superposition


Mit dem Superposition Benchmark von Unigine geht es nun weiter. Hier testen wir in den drei Einstellungen Medium, High und Extreme. Auch hier bildet sich die Leistung dieses Notebooks gut ab. Die verbaute GeForce GTX 1060 erreicht während der Superposition Durchläufe bis zum 75 Grad.


Shadow of Tomb Raider – Benchmark


Im Spiele Benchmark von Shadow of Tomb Raider erreichen wir in Full HD bei High Settings im Schnitt 52 Bilder pro Sekunde. Im Spiel schwankt die Bildwiederholungsrate je nach Szene – es ergibt sich ein Bereich von 32 bis 70 Bilder pro Sekunde. Mit ein bisschen Feintuning bei den Einstellungen lässt sich gewiss auch noch eine höhere Rate bewerkstelligen.


Spiele

Auch in Spielen wie „The Witcher 3“ macht das Notebook eine gute Figur, denn mit den Einstellungen, die uns die Nvidia GeForce Experience vorschlägt, erreichen wir im mindestens 32 und maximal 68 FPS. Bei Star Wars Battlefront II (2017) kommen wir ebenfalls mit den empfohlenen Einstellungen auf mindestens 29 bis maximal 85 FPS. Damit kann sich die Leistung durchaus sehen lassen.


Temperaturen & Lautstärke

Bei dem Design der Kühlung hat ASUS einen guten Job gemacht. Denn belassen wir es bei den Werkseinstellungen so erreicht die Grafikkarte maximal 79 Grad im Betrieb, während die CPU unter Prime95 auf bis zu 89 Grad rennt. Dies ist für einen Notebook-Prozessor nicht ganz so kritisch. Obwohl die Temperatur unter Volllast ein derartiges Niveau erreicht, bleibt der Prozessor bis auf kurze Einbrüche von Throttling verschont. Im Spielbetrieb vernehmen wir ein Rauschen, welches aber nicht sehr laut ist. Sobald wir unser Headset aufsetzen, hören wir diese Geräusche nicht mehr.


Energieverbrauch & Akkulaufzeit

Im Idle messen wir einen Energieverbrauch von etwa sieben Watt. Auch beim Arbeiten in Office Programmen steigt der Verbrauch nicht wesentlich, hier messen wir in der Spitze rund 20 Watt. Unter Last, etwa in unserem Superposition-Benchmark messen wir bis zu 160 Watt. Die Akkulaufzeit ist zufriedenstellend. Knapp 6 Stunden Internetsurfen per WLAN und ca. 6,5 Stunden Wiedergabe von HD-Videos sind bei einem Gaming-Notebook nicht zu verachten.


Fazit

Preislich startet das ASUS TUF FX505 Gaming bei 899 Euro. Die uns vorliegende Version ist derzeit noch nicht in Deutschland erhältlich – wir vermuten, dass der Preis hier bei etwa 1800 Euro liegen dürfte. Dafür erhält der Nutzer ein schlankes aber dennoch robustes Gaming Notebook mit guter Leistung. Highlights sind das beleuchtete ASUS Logo auf dem Deckel und die Tastatur. Ein moderner Prozessor mit 6 Kernen, sowie großzügigen 32 GB Arbeitsspeicher und schnelle SSD sowie HDD runden das Ganze ab. Wir vergeben 9 von 10 Punkten und unsere Empfehlung.

Pro:
+ Design
+ Verarbeitung
+ Ausstattung
+ Beleuchtung
+ Leistung
+ Display

Kontra:
– Preis



Wertung: 9/10
Produktseite

S
Aber auch nicht wirklich günstig :)
man weiß nie wie lange ein Laptop hält. 1500€ ist schon ne nummer
S
Das stimmt und aufrüsten funktioniert ja auch nicht wirklich <br />
<br />
Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
S