Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideEingabegeräte

CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE) im Test


CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE) ist der Nachfolger der CORSAIR Dark Core RGB (SE) und möchte als Upgrade einiges perfektionieren, was der Vorgänger schon sehr gut gemacht hat. Wireless 2,4 GHz Slipstream mit Bluetooth und der am Kabel betriebenen Verwendung während des Aufladens oder das Aufladen per Induktion Reizen uns sehr. Welche weiteren Features uns die CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE) bietet und welchen Eindruck sie bei unserem Test hinterlässt, das erfahrt ihr in unserem folgenden Review.



Bevor wir mit unserem Test beginnen, danken wir unserem Partner Corsair für die freundliche Bereitstellung der CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE) Wireless Maus.
 


Verpackung, Inhalt, Daten


Verpackung

 

Im Inneren der schwarz-gelben Verpackung liegt die CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE) sicher unter einer Kunststoffschale. Außen sagt uns Corsair ganz klar „Gewinnen ohne Kabel“. Dies soll darauf hinweisen, dass wir latenzfrei spielen können und nicht durch Störungen beeinflusst werden. Die Front vermittelt uns, dass wir eine kabellose, mit RGB-Features und iCUE-Kompatible Maus besitzen.
 

Lieferumfang

 

Ziehen wir das Inlet heraus, finden wir folgenden Lieferumfang vor:
– CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE)
– Ladekabel mit USB-C und USB 2.0 Type-A
– Zwei Seitenteile in unterschiedlichen Größen für die Fingerablage
– Eine Bedienungsanleitung und einen Quickguide

 
Technische Daten

Technische Daten – CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE)  
Anschlusstyp USB 2.0 Type-A
Sensor Pixart PMW3392
Optisch
100 – 18.000 DPI (in 1 DPI Schritten)
Onboard Profile 3
Beleuchtung 9-Zonen RGB
Tasten 8 voll programmierbare Taste
USB-Abtastrate 2.000 Hz mit Kabel, 1000 Hz Wireless
Gleitflächen PTFE
Kabel 1,8 m
iCUE Unterstützt
Verbindung Kabel, Wireless 2,4 GHz, Bluetooth, Slipstream
Gewicht 133 g (ohne Kabel)
Lademöglichkeit Kabel, QI – Wireless
Unterstützte System Windows® 10, 8 und 7
macOS 10.13 High Sierra oder neuer
 


Details


 

Ein interessantes Feature der CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE) ist das einfache Entfernen der rechten Seite. Diese dient dem kleinen Finger als Stoß und Ablagepunkt. Die kleinen Seitenteile halten an zwei Magneten im Korpus. Die kleinere Fläche ist flach und glatt. Die größere Schale lässt uns unseren kleinen Finger auf einer leicht rauen strukturierten Bucht liegen. Sie ist griffiger als die glatte kleinere Fläche. Die Oberfläche ist teilweise unterschiedlich beschichtet. Die Handinnenflächenauflage ist ebenso strukturiert wie die Seiten, aber mit einer gummierten Beschichtung versehen. Die Tasten sind alle glatt, aber nicht glänzend.


 

Unter dieser Fläche befindet sich nicht nur die Halterung für eben diese, sondern auch ein kleines Fach für den USB-Dongle. Mit diesem können wir die Maus an jedes USB 2.0-fähige Gerät verbinden. Er sitzt stabil und fest in der kleinen Einbuchtung. Sollten wir die Maus mit einem Laptop oder mir einem Tablet benutzen wollen. Dann können wir die Maus auch per Bluetooth verbinden.


 

Die PTFE-Gleitfüße sind im Auslieferungszustand mit einer Folie bedeckt. Sie sind nicht nur großflächig, sondern auch perfekt ausgeglichen. Sowohl auf unserem harten als auch auf dem soften Mauspad gleitet die Maus mühelos.
 


Praxis




 

Mittels USB-C verbinden wir das Ladekabel mit der CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE). Die USB-C Buchse in der Maus wurde unter Testbedingungen auf eine Stärke von mehr als 10.000 Steckverbindungen geprüft. Damit könnt ihr also beruhigt sein, diese Buchse stirbt nicht. Das ummantelte Kabel ist 180 cm lang und wird mit dem USB Type-A an euren PC verbunden werden. Während des Ladevorgangs kann die Maus weiter benutzt werden. Der Ladezustand nimmt, je nach RGB-Nutzung schneller ab und kann zwischen 18 und 50 Stunden schwanken. Wer dies nicht möchte, sollte sich überlegen, ein QI Mauspad von Corsair zu kaufen. Denn die CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE) kann, wie das SE im Namen verrät, auch per Induktion ihren Akku aufladen. Um die Maus ausgiebig zu testen, laden wir die CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE) erstmal komplett auf. Beide Seitenteil werden von uns abwechselnd benutzt.


 

Durch die Installation der iCUE Software von Corsair, können wir nicht nur die 3 Profile der CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE) beeinflussen, wir können auch die Farben der 9 RGB-Zonen verändern. Die Synchronisation läuft einwandfrei, ihr solltet aber wirklich auf die Bedienungsanleitung hören. Auf der Rückseite unseres Mainboards befinden sich unsere W-Lan-Anschlüsse, diese beeinflussen den Sender enorm. Ein Verlängerungskabel für den Sender wirkt wunder.


 

In drei verschiedenen DPI-Profilen können Stufen, von 100 bis 18000 DPI in 1 DPI Schritten eingestellt werden. Gleichzeitig könnt ihr die DPI-Anzeige farblich konfigurieren. Neben der Kantenglättung können wir den Mauszeiger in der Zeigeroptimierung an die Mauspad-Oberfläche anpassen.


 

Während der Wireless-Verbindung können wir keine Updates machen, dies dient der Sicherheit. Die Interpollingrate liegt bei 1000 Hz, die 2000 Hz erreichen wir im Kabelbetrieb. Dazu gibt es die Option, die Beleuchtung zu deaktivieren. Makros können wir für die 8 vollprogrammierbaren Tasten auch erstellen. Einfacher als bei Corsair geht es nun wirklich nicht. Wir wählen die Eingabegeräte aus, dann die Aktionen und nehmen diese auf. Speichern und in einem Profil hinterlegen. Auf dem Desktop wird uns der Ladezustand angezeigt und auch, ob ein Update für die Firmware vorhanden ist.
 


Fazit


Die CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE) ist eine Maus für echte Liebhaber von schnellen und präzisen Mäusen. Ob fürs Gaming oder Office, die Maus zeigt in jedem Bereich, dass sie ihr Geld wert ist. Unsere Testdauer durchlief 3 Monate mit täglicher Benutzung und wir können nur unsere Begeisterung zeigen. Die Verarbeitung ist einwandfrei. Nicht einmal wurde die Verbindung unterbrochen, solange der Sender nicht neben einer WLAN-Antenne platziert wurde. Dies bedeutet, dass eine onboard WLAN-Antennen das Signal stören kann. Eine Verlängerung via USB-Kabel hilft. Mit der Software iCUE arbeitet die CORSAIR Dark Core RGB PRO (SE) perfekt zusammen und lässt sich sehr gut Einstellen. Von uns gibt es die Spitzenklasse Empfehlung und 9,6 von 10 Punkten.


Pro:
+ Präzise
+ Verarbeitung
+ Beleuchtung
+ Einstellungen
+ Wechselbare Schalen
+ Verbindungsmodus
+ Stabiles Wireless per Dongle und Bluetooth
+ Kabel zum Laden und direktem Verbinden
+ Mausrad

Kontra:
– Onboard WLAN-Antennen stören das Signal des Senders – Verlängerungskabel benötigt.



Wertung: 9,6/10

Software
Herstellerseite
Preisvergleich
 
Die Liebe zur Hardware und der Technik verbindet nicht nur, sondern prägt auch das Leben.