Far Cry 5: Radeon mit Support ab Tag 1, schnellerer Performance und Vega spezifischen Features

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

AMD Radeon RX Graphics sorgt im heute erscheinenden Spiel Far Cry 5 für ein flüssiges und immersives Gameplay. Mit Unterstützung ab Tag 1 schafft die am Montag veröffentlichte Radeon Software 18.3.4 das ultimative Far Cry 5 Erlebnis.

Um sicherzustellen, dass Radeon Fans Far Cry 5 mit außergewöhnlicher Bildqualität, atemberaubend hohen Bildraten und geringer Latenz genießen können, hat AMD eng mit Ubisoft zusammengearbeitet.

Radeon RX Vega spezifische Merkmale, die die Spieleperformance besonders positiv beeinflussen, sind unter anderem:

  • Rapid Packed Math – Verdoppelt die Rechengeschwindigkeit und ermöglicht so schnellere Physik- Berechnungen auf Vega Grafikprozessoren.
  • Shader Intrinsics –  Ermöglicht dem Spiel den direkten Zugriff auf die Hardware von Radeon RX Karten, um mehr Leistung aus dem Grafikprozessor herauszuholen.
  • Radeon FreeSync 2 – Bringt Low-Latency, High-Brightness-Pixel und eine größere Farbraumabdeckung bei High Dynamic Range (HDR) Inhalten für PC-Displays.

Mit Radeon Software 18.3.4 unterstützen mehrere Radeon Softwarelösungen Spieler bei ihren Bemühungen, Hope County zu retten:

  • Radeon Chill – bis zu 11 Prozent weniger Stromverbrauch durch die Aktivierung von Radeon Chill, wodurch die Temperaturen gesenkt werden und ein kühles und leises Gameplay ermöglicht wird.
  • Radeon WattMan – mit bis zu 32 Prozent mehr Effizienz ist der Radeon WattMan ein Ein-Klick-Energiesparmodus, der die Leistung pro Watt erhöht und so ein verbessertes Spielerlebnis schafft.
  • Enhanced Sync – bis zu sechs Prozent schnellere Reaktionszeit mit Enhanced Sync, um bei jeder Framerate das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Ihr könnt die Radeon Software 18.3.4 hier herunterladen.

Teilen.

1 Kommentar

Einen Kommentar schreiben