Der Tag im Überblick: Alle Meldungen

Intel XTU Overclocking Utility fügt Alder Lake CPU und DDR5-Unterstützung hinzu

Intel hat sein Extreme Tuning Utility (kurz Intel XTU) noch vor der Markteinführung der 12. Generation seiner Core-Desktop-Prozessoren um eine „Alder Lake-Unterstützung“ erweitert. Während Alder Lake bald veröffentlicht wird bereiten sich diverse Hardware-Partner, die eine ganze Reihe von Motherboards der 600er-Serie in petto haben, auf deren Releases vor.

Wir alle warten darauf, zu sehen, welche Leistung Alder Lake tatsächlich liefern wird. Die ersten Leaks waren gemischt, wenn auch meist ermutigend. Was diese Markteinführung so viel interessanter macht als frühere, einschließlich Rocket Lake, ist die große architektonische Veränderung hin zu einer heterogenen Lösung.

Wie auf dem Intel Architecture Day 2021 angekündigt, werden die Alder Lake Prozessoren bis zu 16 Kerne und 24 Threads besitzen, wobei eine Mischung aus leistungsstarken Golden Cove Kernen (oder P-Kernen) mit Hyper Threading Unterstützung und stromsparenden Gracemont Kernen (oder E-Kernen) zum Einsatz kommt. Eine Maximalkonfiguration enthält also acht Kerne von jedem (8P + 8E = 16 Kerne und 24 Threads).

Die große Frage ist, wie sich diese Hybridkonfiguration auf x86-Computer übertragen lässt was wir schon bald herausfinden werden.
Wir alle warten darauf, zu sehen, welche Leistung Alder Lake tatsächlich liefern wird. Die ersten Leaks waren gemischt, wenn auch meist ermutigend. Was diese Markteinführung so viel interessanter macht als frühere, einschließlich Rocket Lake, ist die große architektonische Veränderung hin zu einer heterogenen Lösung.

Wie auf dem Intel Architecture Day 2021 angekündigt, werden die Alder Lake Prozessoren bis zu 16 Kerne und 24 Threads besitzen, wobei eine Mischung aus leistungsstarken Golden Cove Kernen (oder P-Kernen) mit Hyper Threading Unterstützung und stromsparenden Gracemont Kernen (oder E-Kernen) zum Einsatz kommt. Eine Maximalkonfiguration enthält also acht Kerne von jedem (8P + 8E = 16 Kerne und 24 Threads).

Die große Frage ist, wie sich diese Hybridkonfiguration auf x86-Computer übertragen lässt, und wir werden es bald herausfinden. In der Zwischenzeit stellt Intel die Weichen und fügt der XTU-Version 7.5.0 erweiterte Unterstützung für Alder Lake-Übertaktung hinzu. Laut den Versionshinweisen arbeitet das Dienstprogramm sowohl mit den leistungsstarken als auch mit den stromsparenden Kernen zusammen.

Das Dienstprogramm bietet außerdem Unterstützung für DDR5-Speicher. Alder Lake ist die erste Consumer-Plattform, die DDR5-RAM unterstützt (sie unterstützt auch DDR4), was ein weiterer Aspekt dieser Einführung ist, der das Interesse steigert. DDR5-Kits beginnen bei 4.800MT/s und steigen von dort aus weiter an.

Ein weiterer interessanter Leckerbissen ist die Erwähnung der Unterstützung für den Intel Speed Optimizer für Alder Lake. Dabei handelt es sich um eine Funktion zur Leistungsoptimierung mit nur einem Klick, so dass die Versionshinweise darauf hindeuten, dass XTU in der Lage sein wird, Alder-Lake-Systeme mit wenig Aufwand zu übertakten.

Hier sind die wichtigsten Punkte im Detail…

Verbesserte Alder Lake-Unterstützung
Zusätzliche Unterstützung für hybride Performance- und Efficient-Core-Architektur
Zusätzliche Unterstützung für Intel Speed Optimizer
Zusätzliche Unterstützung für Echtzeit-Speicher-Timings
DDR5-Unterstützung
OC TVB-Unterstützung pro Kern hinzugefügt
OC TVB-Unterstützung für Pakete wurde hinzugefügt
Unterstützung für VF-Kurven hinzugefügt
BCLK UI-Steuerung wurde entfernt
HWBot-Integration für Benchmark 2.0 hinzugefügt
Die HWBot-Integration für Benchmark 1.0 wurde entfernt.

Es ist auch schön zu sehen, dass Echtzeit-Speicher-Timings für Alder Lake-Prozessoren unterstützt werden, was bedeutet, dass Benutzer diese Anpassungen im Dienstprogramm vornehmen können, anstatt in das BIOS einzutauchen. Das Gleiche gilt für die Übertaktung der Turbo Velocity Boost-Takte pro Kern und Paket. Alles in allem sieht es so aus, als ob Enthusiasten mit der Ankunft von Alder Lake eine Menge zum Basteln haben werden und zwar direkt in Intels eigenem Dienstprogramm.


Quelle: Intel XTU Overclocking Utility Adds Alder Lake CPU And DDR5 Support