Ist eine neue Generation der Ryzen und Vega Modelle im 12nm-Verfahren geplant?

Um nicht von Silizium-Fertigungsprozessen wie in der Vergangenheit zurückgehalten zu werden, wird AMD seine Ryzen-CPUs der zweiten Generation und Radeon Vega-GPUs auf den neuen 12-Nanometer-LP-FinFET-Prozess von GlobalFoundries stützen. Dem Aussehen der „2. Generation Ryzen“ nach, scheint es eine Miniatur des bestehenden 14 nm IP zu werden. Der Wechsel auf 12 nm ermöglicht es AMD, bereits im ersten Halbjahr 2018 eine neue „Generation“ von Ryzen-Prozessoren zu veröffentlichen.

Das „Vega 10“ -Silizium könnte ein weiterer Hinweis einer Minimierung auf 12 nm sein. Dadurch können sich die Taktraten erhöhen und es werden wahrscheinlich schnellere Standards des HBM2-Speichers implementiert. Es besteht auch die Möglichkeit, dass AMD eine größere neue GPU bauen könnte. Im Jahr 2019 wird das Unternehmen ihr CPU-und GPU-Lineup bekannt geben, welches große mikro-architektonische Upgrades und die Umstellung auf 7-nm-Fertigungsprozesse beinhalten.

Quelle: WCCFTech

1 Kommentar

Einen Kommentar schreiben