Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideArbeitsspeicher

KLEVV CRAS X RGB im Test

Heute haben wir für euch die neuen KLEVV CRAS X – DDR4 Gaming Speichermodule im Test. Der KLEVV CRAS X RGB kommt in einer 2 mal 8 GB Speicher Ausstattung. Mit einer Frequenz von bis zu 3200 Mhz und einer Speicherspannung von 1,35 Volt, schicken wir den DDR4-Arbeitsspeicher durch unseren Testparkour.

Der KLEVV CRAS X RGB unterstützt die ASUS Aura Sync, Gigabyte RGB Fusion, MSI Mystic Light sowie die ASRock Polychrome RGB Synchronisations- und Verwaltungssoftware.

Bevor wir nun mit dem Test beginnen, danken wir Klevv für die freundliche Bereitstellung des Testsamples und wünschen uns für die Zukunft eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung

 

Die Verpackung des Arbeitsspeichers ist eine einfache Blisterverpackung, welche teilweise aus Kunststoff und Karton besteht. Der Kunststoff-Innenteil kann nach unten herausgezogen werden. Auf der Vorderseite befinden sich das Herstellerlogo und die Modellbezeichnung. Zusätzliche Informationen bietet ein Aufkleber in der unteren, linken Ecke. Auf der Rückseite sind in mehreren Sprachen die Features des Speichers zu finden. Der Text, im unteren Teil der Verpackung, informiert über die Garantie, das Herstellungsland und den Hersteller.

Inhalt

Außer den beiden Arbeitsspeicher-Riegeln befindet sich nichts weiter im Lieferumfang.

Daten
Technische Daten – Klevv CRAS X RGB  
Format DDR 4 DIMM Unbuffered
Kapazität 2x 8 GB
Taktung/
Timings
3.200 MHz
16-18-18-38 @ 1,35 V
Abmessungen 133,5 x 51 x 8 mm (L x B x H)
Garantie Eingeschränkte lebenslange Garantie

Details

Der Arbeitsspeicher verfügt über ein schwarzes PCB (Platine) mit schwarz/durchsichtigen Kühlkörpern. Die Kühlkörper decken die Speicherbausteine ab und sorgen so für eine bessere Wärmeabfuhr und vor allem für eine gute Optik. Die angebrachten Heatspreader sind von einer darüber befindlichen RGB-Beleuchtung ausgestattet, welche vollständig konfigurier- und vom Benutzer steuerbar sind, sodass der Besitzer auffällige, schillernde oder subtile Hintergrundeffekte einstellen kann.

Auf der Vorderseite ist das Klevv Logo und die Bezeichnung „CRAS X“ aufgebracht. Auf der anderen Seite finden wir des Weiteren einen Aufkleber mit genaueren Spezifikationen, wie zum Beispiel den Timings. Es lassen sich keine scharfen Kanten oder Grate auf den Modulen erkennen. Die gute Verarbeitung und das relativ hohe Gewicht sorgen für ein hochwertiges Erscheinungsbild.

Praxis

Testsystem

Prozessor: Intel Core i7- 9700K
Mainboard: ASUS ROG Strix Z390-I Gaming
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1060, 6GB GDDR5
SSDs: Corsair MP300 480GB
SSDs: Crucial BX300 480GB
Betriebssystem: Windows 10 PRO 64Bit

Zum Einsatz kommt unser oben angegebenes Testsystem, bei dem wir außer dem Speicher selbst keine weiteren Komponenten übertakten werden.

Benchmark

Der Einbau erfolgt, typisch für RAM, kinderleicht und ohne Probleme. Wir wählen für den ersten Start im BIOS die Standardeinstellungen aus dem XMP-Profil, mit denen das System erwartungsgemäß einwandfrei und ohne Probleme startet.

Nach dem ersten Windows-Start, bevor wir uns an das Overclocking wagen, lesen wir mit der Software AIDA64 und CPU-Z die o.g. Informationen aus, welche mit den Angaben des Herstellers übereinstimmen.

Den ersten Benchmark führen wir noch in dem Standard Profil der Speicher aus. Dabei taktet der Speicher mit einem Takt von 3.200 Mhz. Lesend messen wir 45.111 MB/s und schreibend 45.240 MB/s.

Bei der nächsten Stufe, 3.600 MHz @ 1.35 V, lassen sich die Benchmarks durchführen, dabei legen sowohl die Lese-Performance als auch die Schreib-Performance noch einmal deutlich zu. So messen wir lesend nun 50.784 MB/s und schreibend 52.510 MB/s.

Beleuchtung

 

Erfreulicherweise sind zur Steuerung der RGB Beleuchtung keine Kabel oder eine zusätzliche Software nötig. Die KLEVV CRAS X RGB sind zu den vier gängigsten Software Lösungen kompatibel und lassen sich somit darüber steuern. Diese wären:

  • ASUS AURA Sync
  • GIGABYTE RGB FUSION
  • MSI Mystic Light Sync
  • ASRock POLYCHROME SYNC

In unserem Fall steuern wir die Beleuchtung über ASUS AURA Sync. Hier lässt sich der Arbeitsspeicher mit den anderen Komponenten zusammen beleuchten, sodass wir einen einheitlichen Look erhalten. Wird können aber in der Software auch jeden einzelnen Riegel ansteuern und Effekte sowie Farben zuordnen. Das ist ungemein praktisch, da die Software ohnehin meist schon installiert ist und keine zusätzliche Installation notwendig wird. Ebenfalls wird auf Kabel verzichtet, die zu einem RGB Header führen, wie das bei manch anderen Speichern der Fall ist.

Fazit

KLEVV gibt dem Nutzer mit dem CRAS X RGB einen Speicher in einem ansprechenden Design und einer guten Verarbeitung. Dazu trumpft der Speicher mit einer RGB-Beleuchtung auf, die sich mit der Software vieler Mainboards steuern lässt. Auch die Möglichkeit den Speicher übertakten zu können muss an dieser Stelle erwähnt werden. Um dem Ganzen das Sahnehäubchen aufzusetzen gibt KLEVV auf dem Speicher eine lebenslange Garantie. Zum Zeitpunkt des Tests ist noch kein Preis verfügbar. Wir vergeben 9 von 10 Punkten und unsere Empfehlung.

Pro:
+ Design
+ Verarbeitung
+ RGB-Beleuchtung und Steuerung
+ Übertaktungsfreudig

Kontra:

Wertung: 9/10
Produktseite