Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideNetzteile

LC-Power LC8750RGB V2.3 Prophecy RGB Netzteil Vorstellung

Heute schauen wir uns das Prophecy RGB Netzteil der Metatronserie von LC-Power an. Der ganze Name lautet LC8750RGB V2.3 Prophecy RGB – Metatron Gaming Serie, wobei das Gaming sich auf das aRGB und die Leistungsstufe bezieht. Einige fragen sich sicherlich, wieso eine Firma einen RGB-Lüfter in einem Netzteil verbaut. Diese beleuchtet zum Beispiel den Boden des Gehäuses und liefert einiges zum Gesamtbild bei. Eine Besonderheit ist auch die Kabelverbindung zum Netzteil. Mehr erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung

 

Das LC8750RGB V2.3 Prophecy wird in einem durchgestylten Karton ausgeliefert. Die Kabel liegen getrennt neben dem Netzteil. Das LC8750RGB ist in einer Schaumstoffform mit dem fest verbundenem 24-Pin ATX-Kabel und dem EPS 4+4 Pin Kabel sicher verstaut. Eine Informationsbroschüre liegt mit dabei.

Inhalt

 

Im Lieferumfang liegen folgende Kabel dabei.
– 2x PATA Kabel mit je drei Molex-Anschlüssen
– 2x SATA Kabel mit je drei SATA-Anschlüssen
– 2x PCI-E Kabel mit jeweils zwei PCI-E-Anschlüssen
Das 4+4 EPS Kabel ist neben dem ATX 24-Pin Kabel fest mit dem Netzteil verbunden.


Technische Daten
LC8750RGB V2.3 Prophecy RGB – Metatron Gaming Serie  
Netzteil Typ Metatron Serie
ATX-Standard ATX V2.3 / EPS 12 V
Kabellänge – 20+4-Pin Mainboard – fest verbunden 1x 55 cm
Kabellänge – 4+4-Pin Mainboard 12 V – fest verbunden 1x 60 cm
Kabellänge – PCI-Express 4x PCI-Express 6+2-Pin
(2x 55 / 2x 70 cm)
Kabellänge – SATA 6 (2x 50 / 2x 65 / 2x 80 cm)
Kabellänge – PATA 6 (2x 45 / 2x 60 / 2x 75 cm)
Kabellänge – FDD 2x 90 cm
Prüfzeichen CE / TÜV
Lüfter 135 mm (aRGB beleuchtet)
PFC aktiv
Abmessung (H x B x T) 86 x 150 x 158 mm
Gewicht (retail) 2,5 kg
Gesamtleistung 750 W
+3,3 V 20 A
+5V 20 A
max. combined 130 W
+12 V 62,5A
max. combined 750 W
Effizienz > 85%
Standby-Verbrauch <0,5W – ErP 2013
Sicherheitsschaltkreise OVP = Überspannungsschutz
OCP = Überstromschutz
OPP = Überleistungsschutz
SCP = Kurzschlussschutz
UVP = Unterspannungsschutz
Full Range (110 V/220 V) ja (12A-6 A / 47-63 Hz)
Haswell kompatibel ja
Garantie 3 Jahre

 

Details

 

Die Kabel des LC8750RGB V2.3 Prophecy werden mit einer festen Schraubhülse an das Netzteil befestigt. Diese haben jeweils fünf Kontakte und nur das PCI-E Kabel besitzt vier Kontakte. Damit ist ein Verwechseln der Buchsen keines Falls gegeben. Sie Hülse ist sehr gut mit dem Kabelstrang und der Ummantelung verbunden. Das Y-Design der 2x 6+2-Pin Kabel wird nicht gerne gesehen. Die Litzendicke beträgt AWG 18 und damit einen Litzen Querschnitt von 0,8230 mm². Das ist normal im mittleren Preissegment und absolut ausreichend. Besser und teurer wären dann natürlich AWG 17 mit 1,04 mm². Die blauen Anschlüsse hätten wir lieber nicht im Sichtbereich der GPU und die Schrumpfschläuche könnten bis an die Kontakte verlängert werden. Sie wackeln aber nicht, denn die Schrumpfschläuche sind sehr stabil verklebt.


 

Der Aufkleber mit dem CE-Zeichen, weißt uns darauf hin, dass das LC8750RGB V2.3 Prophecy eine Effizienz von 80 Plus Bronze besitzt. Auch auf die Leistungswerte und der Singlerail Anbindung wird hingewiesen. Neben dem Ausgang des ATX und EPS Kabelstrangs aus dem Netzteil geht auch ein 3-Pin aRGB-Kabel raus. Dieses dient der Konfiguration des aRGB-Lüfters über einen Controller oder aRGB-fähigen Mainboard. Es besitzt nur zwei Litzen, da die Spannungsversorgung direkt über das Netzteil erfolgt, die beiden Litzen sind für die Steuerung nötig.


 

Auf der Rückseite finden wir einen Drucktaster für das Konfigurieren des Lüfters. Ein Umschalten der Lüfteraktivität gibt es nicht, der Taster dient nur der Farbwahl. Dreisekündiges Drücken lässt den Lüfter auf das Anschlusskabel switchen und dann haben wir die Möglichkeit, den Lüfter mit dem Mainboard oder Controller zu bedienen. Die Bauteile im Inneren sind gut durch das Honigwabendesign des Belüftungsgitters zu sehen.

Praxis

Verbautes Test-System  
Prozessor AMD Ryzen 5 3600
Gehäuse LianLi T70X Benchtable mit Deckel
Mainboard MSI MEG X570 Godlike
Arbeitsspeicher 2x 8 GB G.Skill 3000MHz DDR4
Laufwerke M.2 128 GB
Netzteil LC-Power Metatron Prophecy RGB LC8750R
Kühlsystem LC-Power LC-CC-120-LiCo-ARGB
Besonderheit aRGB Controller, Belüftung 2x 120 mm @500 RPM




 

Der 135 mm aRGB Lüfter wird mit vier Schrauben vom Gehäusedeckel gelöst und hat eine 12V DC Anbindung und benötigt 0.38 Ampere. Die RGB-Anbindung besitzt sechs Kabel, welche im Inneren zur Steuereinheit führt. Der RGB-Lüfter besitzt nicht nur den Farbwechsel, sondern auch diverse Modis. Die Lautstärke wird in unserem Testsystem zu keinem Moment der Belastung lauter als die Umgebungslautstärke. Wir hören das LC8750RGB V2.3 Prophecy also zu keinem Zeitpunkt, auch nicht während der Belastung durch Prime95 parallel zu Furmark heraus. 

 
 
Damit ihr euch einen Eindruck des inneren Aufbaus machen könnt, haben wir euch einige Ansichten zusammengestellt. Die hier überwiegend verbauten JunFu Kondensatoren gehören nicht der Elite an und sind aus dem günstigeren Sortiment. Die klassischen und wichtigen Schutzmaßnahmen OVP = Überspannungsschutz, OCP = Überstromschutz, OPP = Überleistungsschutz, SCP = Kurzschlussschutz, UVP = Unterspannungsschutz wurden integriert. Eine gute Kühlung ist gegeben und der Airflow kann sich gut verteilen. Während einige Hersteller auf ein Kabelloses Design des Innenraums umrüsten erkennen wir bei dem LC8750RGB V2.3 Prophecy RGB noch so einige Kabel.

 

Der Einbau ist schnell erledigt. Das LC8750RGB V2.3 Prophecy RGB ist sehr gut verarbeitet und weißt keine Probleme auf. Die beiliegenden Schrauben passen perfekt in die Gewinde. Das RGB-Feature passt sich gut an jedes System an und lässt sich einwandfrei steuern. Die Farbqualität ist durchweg sauber und der Lüfter macht Spaß beim Konfigurieren.



Um euch zu der Beleuchtung und der Integration ins System eine bessere Vorschau zu liefern, haben wir euch ein Video erstellt. Dort seht ihr die Verknüpfung mit der LC-Power aRGB 120 mm AIO und die Integration an einen RGB-Controller mit Fernbedienung.

Fazit

Der Preis des LC-Power LC8750RGB V2.3 Prophecy RGB liegt bei durchschnittlich 90 Euro und ist für seine Leistungsklasse mit 80 Plus Bronze im mittleren Preissegment. Dies liegt vor allem an dem aRGB-Lüfter und seiner Anbindung. Auch das eigens für diese Serie entwickelte Anschlusssystem der Kabel spiegeln sich im Preis wider. Das LC8750RGB gibt es auch als 550 Watt Version und ist für alle die bessere Variante.

Pro:
+ Leiser Lüfter
+ Verarbeitung
+ Design
+ Beleuchtung und Synchronisation

Kontra:
– Preis
– 80 Plus Bronze
– 3 Jahre Garantie

Wertung: 7,1/10

Herstellerseite
Preisvergleich