Aktuelle Tests & Specials auf Hardware-InsideMäuse

Lioncast LM25 Gaming Maus & APACE Gaming Mauspad im Test

Die LM25 Gaming Maus von Lioncast ist der Nachfolger des Erfolgsmodelles LM20. Die LM25 soll die perfekte Allround-Maus für Shooter, MOBAs und RTS sein. Dafür sollen der neue optische Sensor PMW3360 mit 12000dpi, das Weight Tuning System und die fünf Profile sorgen. Dazu gesellt sich in unserem Test das APACE Gaming Mouspad, dabei handelt es sich, um das erste 3D Stoff-Oberflächen Mauspad von Lioncast. Wie sich die LM25 und das APACE in der Praxis schlagen, seht ihr bei uns im Test.

 

 

An dieser Stelle geht ein großes Dankeschön an Lioncast für die Bereitstellung der Maus und für die freundliche Kooperation.


Verpackung, Inhalt, Daten

Verpackung:

 

Auf der Vorderseite der Verpackung befindet sich eine Abbildung die LM25 Gaming-Maus sowie die Bezeichnung, das Herstellerlogo und die Features. Die Vorderseite der Verpackung lässt sich aufklappen und dort ist die LM25 zu sehen; des Weiteren wird links kurz auf die Software eingegangen. Auf der Rückseite befinden sich die technischen Daten in mehreren Sprachen.

 

Auf der Vorderseite der Verpackung befindet sich eine Abbildung des APACE Gaming Mauspads sowie die Bezeichnung und das Herstellerlogo. Die obere Seite ist mit einem Loch versehen, um sich ein Bild von der Struktur des Mauspads zu machen, ebenso ist jeweils eine Abbildung der Ober- und Unterseite zu sehen. Auf der Rückseite sind die Features und technischen Daten zu finden.

Lieferumfang:



Im Lieferumfang befindet sich neben der Maus, noch eine Aufbewahrungsbox für die acht 2,4 g Gewichte. Bei dem APACE ist kein weiterer Lieferumfang vorhanden.

Technische Daten:

Lioncast LM25
Sensor PMW3360 Optischer Sensor, bis zu 12.000 DPI
Polling bis zu 1000 Hz
Reaktionszeit 1ms
Gewicht 100 – 120 g
Größe ca. 79 x 40 x 126 mm
Beleuchtung 2-Zonen RGB
Onboard Profile 5
Kabelgebunden Ja

 

Lioncast APACE
Abmessungen 400 x 315 x 2 mm
Material Stoff, Silikon
Gewicht 320 g


Im Detail

 

Bei der Lioncast LM25 handelt es sich um eine Maus für Rechtshänder. Auf der linken Seite befinden sich vier Daumentasten, die mittlere Taste ist mit einer Riffelung versehen, damit der Nutzer weiß, wo sich im Moment sein Daumen befindet. Ebenso ist eine LED-Anzeige für die DPI-Stufen vorhanden, welche die ausgewählte DPI-Stufe anzeigt.

 

Auf der Oberseite ist im hinteren Bereich mittig das Lioncast-Logo angebracht. Dieses kann, wie auch das Mausrad, über die RGB-Beleuchtung individuell angepasst werden. Auf der Vorderseite befindet sich vor dem Mausrad eine Taste sowie drei dahinter, zusätzlich sitzen neben der linken Maustaste zwei weitere Tasten. Somit verfügt die Lioncast LM25 ganze 13 Tasten.

 

Auf der Unterseite befindet sich der optische Pixart PMW3360 Sensor. Dieser löst mit 100 – 12.000 DPI auf und unterstützt eine maximale Beschleunigung von bis zu 50 G. Zusätzlich befindet sich dort noch eine Profiltaste, mit der es möglich ist die Profile zu wechseln, ohne die Software nutzen zu müssen. Am unteren Ende befindet ein Fach mit acht 2,4g Gewichte, um die passende Konstellation für jeden Nutzer zu finden. Diese können auch in der mitgelieferten Aufbewahrungsbox untergebracht werden.

 

Das APACE ist das erste 3D Stoff-Oberflächen Mauspad von Lioncast und soll durch die besondere Mischung von Stoff und Silikon eine perfekte Oberfläche für jede Situation bieten. Zusätzlich ist das Mauspad durch diese Mischung wasserabweisend. Die Oberseite ist in Schwarz gehalten, in den beiden oberen Ecken ist der Produktname und das Lioncast-Logo zu sehen. Die Rückseite ist rot und besteht aus einem rutschfesten Silikon.



Bei der Betrachtung in einem niedrigen Winkel, kommt die 3D-Oberfläche, des 400 x 315 mm großen Mauspads, gut zum Vorschein. So ist auch die geringe Dicke von gerade mal 2 mm ersichtlich.

Praxistest 



Im Alltag lässt sich der KM25 keine Schwäche entlocken; ob bei Office-Anwendungen oder beim Gamen: sie weiß zu überzeugen. Dank den fünf Profilen mit jeweils fünf DPI-Stufen ist sie überall einsetzbar, ob Office, Shooter, MOBAs oder MMOs, all das ist kein Problem für die LM25. Denn dank dem genauen Sensor und den 13 frei programmierbaren Tasten, kann sie nach Belieben eingestellt werden. Jedoch muss man sich am Anfang an die beiden linken vorderen Tasten gewöhnen, ist das geschehen, sind alle Tasten einfach und bequem zu erreichen.

Software



Die Software zur LM25 Gaming Maus liegt zwar nur in englischer Sprache vor, doch ist sie sehr intuitiv aufgebaut. Für eine bessere Bedienbarkeit ist die Software in vier Bereiche gegliedert. Im ersten Bereich geht es um die Belegung der Tasten. Hier können alle 13 Tasten mit einer vordefinierten Funktion oder aber auch eigenen Makros belegt werden. Die gewählten Einstellungen lassen sich übrigens in allen Kategorien in eines von fünf Profilen abspeichern. Diese Profile werden zusätzlich auf der Maus selbst gespeichert, d.h. wenn man die Maus an einem anderen Rechner nutzen möchte, kann man auf die gespeicherten weiterhin nutzen. Zudem kann die Lift-of-Distanz, das Angle-Snipping sowie die Polling-Rate aktiviert und eingestellt werden.



Die Makrofunktion ist bei der Tastenbelegung zu finden. Hier können die Makros erstellt und bearbeitet werden. Wie eingangs schon erwähnt, lassen sich alle getätigten Einstellungen und Makros in fünf Profilen speichern.

 

Als Nächstes folgt der Bereich der Einstellungen des Sensors. Hier können die fünf DPI Stufen angepasst werden. Wählbar ist hier ein Bereich von 100 bis 12.000 DPI. Zum Schluss die Beleuchtung. Hier können den beiden ausgeleuchteten Bereichen jeweils eigene Farben zugeordnet werden. Zudem kann aus mehreren vordefinierten Beleuchtungseffekten ausgewählt werden. Natürlich lassen sich die Helligkeit sowie die Geschwindigkeit der Beleuchtungseffekte noch einstellen.



Das APACE leistet in Zusammenarbeit mit der LM25 eine gute Arbeit. Die Struktur der Oberseite ist sehr angenehm und bietet der LM25 in unserem Test ein sehr gutes Gleitverhalten. Der verbaute optische Sensor hat jede Bewegung auf dem Mauspad korrekt erkannt. Mit einer Höhe von 400 x 315 mm ist das Pad für Low-DPI-Gamer gut geeignet, aber auch High-DPI-Nutzer können es durch die geringe Dicke problemlos nutzen.

Fazit

Die LM25 Gaming Maus als auch das APACE Gaming Mouspad von Lioncast, konnten in unserem Test überzeugen. Die LM25 ist aktuell für ca. 50 € erhältlich, dafür erhält der Käufer eine Maus, die für viele Anwendungsbereiche geeignet und mit einer Großzahl an Tasten, RGB-Beleuchtung und einem guten Sensor ausgestattet ist. Jedoch ist die Maus nur für Rechtshänder ausgelegt. Somit vergeben wir 8,7 von 10 Punkten und eine Empfehlung. Für ca. 25 € erhält der Käufer des APACE ein 400 x 315 mm großes Mauspad mit einer 3D-Stoff-Oberfläche und einer geringen Dicke von 2 mm. Die Oberfläche bietet ein sehr angenehmes Gleitverhalten und ermöglicht der Maus eine präzise Steuerung. Hinzukommt, dass das Mauspad wasserabweisend ist. Dadurch vergeben wir 9 von 10 Punkten und eine Empfehlung.

Lioncast LM25
PRO

+ Einfache Software
+ keine Software notwendig
+ Sehr griffig
+ RGB-Beleuchtung
+ Präziser Sensor

KONTRA
– Nur für Rechtshänder

 
Wertung: 8,7/10

Produktlink
Software
Preisvergleich


Lioncast APACE Gaming Mouspad
PRO

+ Verarbeitung
+ Oberfläche sehr angenehm
+ Genaue Mauseingabe

KONTRA


 
Wertung: 9/10

Produktlink