Neun weitere Spiele unterstützen die leistungsstarke DLSS-Technologie der NVIDIA-RTX-Plattform

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Die GeForce-RTX-GPUs sind die ersten Grafikprozessoren, welche die erforderliche Leistung für die anspruchsvollsten, modernen Spiele mit höchsten Grafikeinstellungen in 4K liefern können. Zeitgleich sind 4K-Monitore heute viel weiter verbreitet und kostengünstiger denn je. Was einst Tausende von Dollar kostete, ist also heute für Millionen PC-Spieler erschwinglich.

Darüber sprach NVIDIA-Gründer und CEO Jensen Huang auf der GTC Japan in seiner Keynote. In einer zweistündigen Präsentation vor rund 4.000 Zuschauern verglich er die beispiellosen Fähigkeiten von Turing mit denen der vorherigen Pascal- (10er Serie) sowie Maxwell-Generation (9er Serie).

Huang erläuterte in diesem Kontext wie AI-gestützte Grafik der Turing-GPUs verwendet werden kann, um die Leistung durch den Einsatz von Deep Learning Super Sampling (DLSS) der GeForce-RTX-Plattform zu verbessern. DLSS nutzt die Leistungsfähigkeit von Deep Learning und AI, um den Grafikprozessor so zu “trainieren”,  dass er qualitativ hochwertige, scharfe Bilder rendert. Gleichzeitig arbeitet er dabei bis zu zweimal schneller als die Grafikprozessoren der Vorgängergeneration mit herkömmlichen Anti-Aliasing-Techniken.

Noch vor dem Verkaufsstart der GeForce-RTX-Grafikkarten nächste Woche, kündigt NVIDIA neun weitere Titel an, welche die DLSS-Technologie der NVIDIA RTX-Plattform unterstützen werden. Damit sind es nun insgesamt 25 Spiele:

Weitere Informationen gibt es hier: https://www.nvidia.com/en-us/geforce/news/geforce-rtx-dlss-new-games-september-2018/

Teilen.

Einen Kommentar schreiben