NVIDIA veröffentlicht Game-Ready-Treiber für Fortnite Battle Royale und NVIDIA Freestyle BETA

Google+ Pinterest LinkedIn tumblr. +

Im Rahmen der CES 2018 in Las Vegas veröffentlicht NVIDIA heute den neuen Game-Ready-Treiber für Fortnite Battle Royale. Der Treiber unterstützt darüber hinaus die Beta-Version der neuesten Funktion für GeForce Experience: Freestyle.

Pünktlich zu oder vor der Veröffentlichung neuer Games liefern die NVIDIA Game-Ready-Treiber die beste Erfahrung für GeForce-Spieler, weil NVIDIA bis zur letzten Minute an der Optimierung der Leistung und der perfekten Qualität der Spiele arbeitet. Die Game-Ready-Treiber erhalten von Microsoft außerdem das WHQL-Zertifikat.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Game-Ready-Treiber von NVIDIA ist, dass sie häufig dazu genutzt werden, um neue Mechaniken und Funktionen in das Spiel für GeForce-Nutzer zu integrieren. Der neue Game-Ready-Treiber integriert NVIDIA ShadowPlay Highlights in Fortnite Battle Royale sowie die brandneue Funktion (Beta) namens NVIDIA Freestyle.

Fortnite Battle Royale erhält ShadowPlay Highlights

Ab dem 10. Januar können PC-Spieler von Fortnite Battle Royale mit NVIDIA ShadowPlay Highlights ihre besten Gaming-Momente festhalten und teilen. NVIDIA ShadowPlay Highlights ist direkt in das Spiel integriert und weiß genau, wann der magische Moment passiert – egal ob bei einem Bosskampf oder einer Abschussserie. NVIDIA ShadowPlay Highlights nimmt diesen Moment dank der ShadowPlay-Technologie automatisch auf.

Der neue Treiber integriert ShadowPlay Highlights außerdem in Crossout und Elex.

NVIDIA Freestyle: Neue GeForce Experience-Funktion erlaubt es Spielern ihr Game individuell optisch anzupassen 

Mit der neuen Funktion für GeForce Experience, NVIDIA Freestyle, können Spieler ihre Games nach eigenem Wunsch optisch anpassen, indem sie zum Beispiel verschiedene Post-Processing-Filter während des Spiels anwenden. Direkt im In-Game-Overlay kann das Aussehen und die Stimmung eines Spiels, durch die Optimierung der Farbe oder der Sättigung, geändert werden.

Bei der Veröffentlichung werden insgesamt 15 Filter mit 38 unterschiedlichen Einstellungen (einige Filter unterstützen mehrere Einstellungen) verfügbar sein:

  • Schwarz und Weiß
  • Farbe
  • Farbenblind-Modus
  • Kontrast
  • Details
  • Belichtung
  • Halbton
  • Stimmung
  • Nachtmodus
  • Retromodus
  • Sepia
  • Vignette
  • Tiefenschärfe
  • Spezialeffekte
  • Anpassungen

Freestyle bietet zahlreiche kreative Möglichkeiten: Seien es Retro-Wallpaper-Filter für Egoshooter mit Kriegsszenario wie Battlefield und Call of Duty oder individuelle Farbkontraste, um ein noch fotorealistisches Bild zu erzeugen.

Freestyle umfasst zudem einen Farbenblind-Modus, der es farbenblinden Spielern erleichtert, zwischen einzelnen Farben zu unterscheiden. Spieler können sogar den Nachtmodus nutzen, welcher das emittierte Blaulicht reduziert und die Augen der GeForce-Nutzer bei nächtlichen Gamingsessions mehr entspannt.

Freestyle ist mit dem aktuellen Game-Ready-Treiber verfügbar. Insgesamt unterstützen bereits über 100 Spiele die Freestyle-Funktion.

Teilen.

Einen Kommentar schreiben